Swim, Bike, Run im Großherzogtum

Premiere der TriDays in Luxembourg

Vom 30. Mai bis zum 1. Juni können sich Athleten die Ironman-Distanz auf drei Tage aufteilen. Das besondere Finish bildet der Night-Marathon Luxembourg am dritten Tag.

TriDays Luxembourg 2019

Der Night-Marathon Luxembourg bildet den stimmungsvollen Abschluss an Tag drei der TriDays.

Bild: Veranstalter

Drei Tage, drei Disziplinen – das erwartet 2019 erstmals die Teilnehmer bei den TriDays in Luxembourg. Vom 30. Mai bis zum 1. Juni werden am ersten Tag 3,8 Kilometer geschwommen, am zweiten Tag 180 Kilometer Rad gefahren und als großes Finale an Tag drei die 42,195-Kilometer-Distanz beim Night-Marathon in Angriff genommen. Somit wird die legendäre Ironman-Distanz von 226 Renn-Kilometern in drei eigenständige Wettkämpfe aufgeteilt.

„Zeit für die nächste Herausforderung“

„Wir haben den Night-Marathon Luxembourg in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt weiterentwickelt und auf eine Kapazität von 16.000 Starterinnen und Starter ausgeweitet“, sagt der Gründer und Renndirektor des stimmungsvollen Nacht-Marathons, Erich François. „Jetzt ist es Zeit für die nächste Herausforderung.“ Mit dem Launch der TriDays wird es nicht nur für Triathleten ein reiz- und anspruchsvolles neues Sportevent geben.

Alleine oder als Team am Start der TriDays Luxembourg

„Jeder wählt seine Disziplin oder Disziplinen“, erklärt Kai Walter. „Das Besondere hierbei ist: Schwimmer treffen Radfahrer, Radfahrer treffen Läufer und Triathleten; man kann die TriDays als Wettkampf, einfach zum Spaß am Sport oder als Training bestreiten – alleine, mit Freunden, im Verein.“ Denn nicht nur individuelle Teilnehmer können über die Ironman-Distanzen an den Start gehen: Auch Teams bestehend aus zwei oder drei Sportlern haben die Möglichkeit, sich die unterschiedlichen Disziplinen aufzuteilen. Der erste Wettkampfteil über 3,8 Kilometer Schwimmen wird am Donnerstag, 30. Mai 2019 in Luxemburg ausgetragen. Am Freitag, 31. Mai 2019, findet dann die zweite Herausforderung über 180 Kilometer Radfahren statt.

Der finale Part über 42.195 Kilometer Laufen wird am Samstagabend in den Night-Marathon Luxembourg integriert, wo die Athleten von über Hunderttausend Zuschauern auf den Straßen der luxemburgischen Hauptstadt gepusht werden. Die genauen Streckenführungen werden derzeit noch abgestimmt. „Das Großherzogtum ist ein Radsportparadies und bietet mit seinen vielen anspruchsvollen Strecken ausgezeichnete Rahmenbedingungen, um ein Event wie die TriDays zu realisieren“, freut sich Erich François. Doch das Angebot ist begrenzt: Für die erste Edition 2019 sind die Plätze für das neueste Event im luxemburgischen Sportkalender auf 500 Starter limitiert.

Ironman 70.3 Luxemburg 2017

Vandendriessche holt den Sieg in Luxemburg

Ironman 70.3 Luxemburg 2017
Der Belgier Kenneth Vandendriessche triumphierte beim Ironman 70.3... mehr

Luxemburg-Marathon 2018

Mark Kangogo läuft Luxemburger Streckenrekord

Luxemburg-Marathon 2018 (1)
Rund 16.000 Läufer liefen beim 13. Luxemburg-Marathon durch die... mehr