Challenge Salou 2019

Daniela Bleymehl zum Saisonauftakt Zweite

Der Challenge Salou zog am Sonntag, den 7. April viele Triathleten zum ersten Mal 2019 an den Start. Pieter Heemeryck und Judith Corachán Vaquera siegten.

Challenge Salou 2019 - Die Bilder
Challenge Salou 2019 Daniela Bleymehl

Platz zwei für Daniela Bleymehl beim Challenge Salou 2019.

Bild: Ingo Kutsche

Rund 100 Kilometer westlich von Barcelona lud die knapp 30.000 Einwohner große Stadt Salou am 7. April zum Challenge ein. 1,9 Kilometer Schwimmen im Mittelmeer, 90 Kilometer Radfahren und einen Halbmarathon galt es für die Triathleten zu absolvieren. Aus deutscher Sicht waren dabei die Augen auf Daniela Bleymehl gerichtet. Für die Roth-Siegerin von 2018 sollte es das erste Rennen im neuen Jahr werden.

Für runnersworld.de war der Fotograf Ingo Kutsche beim Challenge Salou 2019 vor Ort. Seine schönsten Impressionen vom Triathlon finden Sie in der Bildergalerie ober- sowie unterhalb dieses Artikels.

Nach 29:31 Minuten als Fünfte aus dem Meer steigend, startete Daniela Bleymehl auf dem Rad eine kleine Aufholjagd. Gute zwei Minuten Rückstand auf die Führende waren schnell getilgt und Bleymehl sah sich in der Führungsrolle wieder. 2:21:01 Stunden und ein Stundenmittel von gut 38 Kilometern bedeuteten die schnellste Radzeit des Tages. Mit nur zehn Sekunden Vorsprung auf die Spanierin Judith Corachán Vaquera war zu Beginn des Halbmarathons noch alles offen. Die wiederum fünftschnellste Laufzeit reichte jedoch nicht, um Corachán Vaquera zu schlagen. Nach 1:24:31 Stunden und 4:18:38 Stunden Endzeit erreichte Bleymehl als Zweite das Ziel. Die Spanierin siegte in 4:16:58 Stunden. Die Britin Emma Pallant lief sich mit dem schnellsten Halbmarathon in 1:21:02 Stunden noch auf den dritten Rang nach vorne (4:20:04 Stunden).

Belgischer Sieg beim Challenge Salou durch Pieter Heemeryck

Ebenfalls bis zum Ende spannend blieb es im Rennen der Männer. Auch hier setzte sich mit dem Belgier Pieter Heemeryck derjenige mit der schnellsten Radzeit nach dem zweiten Wechsel an die Spitze des Feldes. Doch mit 2:07:33 Stunden war das Rennen längst nicht entschieden. Innerhalb von nicht einmal 60 Sekunden wurden die abschließenden 21,1 Kilometer für die schnellsten fünf Triathleten eingeläutet. Nach 3:46:40 konnte sich Heemeryck als Sieger feiern lassen. Die viertschnellste Laufzeit von 1:12:44 Stunden reichte ihm aus. Platz zwei ging an den Spanier Pablo Dapena González (3:48:02 Stunden). Dritter wurde der Brite Thomas Davis (3:49:19 Stunden).

Halbmarathon Heidelberg 2019

Über 4.300 laufen in Heidelberg

Halbmarathon Heidelberg 2019
Michael Chalupsky und Lena Wirth gewannen den Halbmarathon Heidelberg... mehr

Garten-Reden Haldenlauf Landsweiler 2019

700 Läufer im siebten Jahr dabei

Garten-Reden Haldenlauf Landsweiler 2019
Zehn Kilometer, fünf Kilometer oder doch lieber ein Berglauf? Die... mehr

Freiburg-Marathon 2019

12.000 Läufer und nationale Titelkämpfe

Freiburg-Marathon 2019 Miriam Dattke Deutsche Meisterin Halbmarathon
Die 16. Ausgabe des Freiburg-Marathons war Rahmen für die Deutsche... mehr

Marathon Hannover 2019

26.656 Läufer von der Sonne verwöhnt

Marathon Hannover 2019
Racheal Mutgaa bricht Streckenrekord in Hannover, Arne Gabius verpasst... mehr

Bonn-Marathon 2019

Jugend-Cup zieht Nachwuchs nach Bonn

Bonn-Marathon 2019
Nikki Johnstone gewann über 42,195 Kilometer deutlich, Claudia Maria... mehr