Mallorca Triathlon Portocolom 2019

800 Triathleten auf der Balearen-Insel

Zwei Mal durften die Triathleten auf Mallorca zum Kloster Sant Salvador hinauffahren. Domenico Passuello und Emma Bilham waren am Ende die Schnellsten.

Mallorca Triathlon Portocolom 2019 - Die Bilder
Mallorca Triathlon Portocolom 2019

Auch in der dritten Disziplin über zehn Kilometer Laufen konnte noch gelacht werden.

Bild: Ingo Kutsche

Über 111 Kilometer sowie die Hälfte der Distanz starteten am Sonntag, den 14. April knapp 800 Triathleten in die Saison. Geschwommen wurden dabei über die längere der beiden Strecken 1.000 Meter, Rad gefahren 100 Kilometer auf zwei Runden und zum Abschluss zehn Kilometer gelaufen. Die Teilnehmer des 55,5-Kilometer-Rennens hatten jeweils exakt die halbe Distanz schwimmend, Rad fahrend und laufend zurückzulegen. Siegreich waren nach deutlich unter bzw. knapp über vier Stunden der Italiener Domenico Passuello und die Schweizerin Emma Bilham.

Für runnersworld.de war der Fotograf Ingo Kutsche beim Mallorca Triathlon Portocolom 2019 vor Ort. Seine schönsten Impressionen vom Rennen finden Sie in der Bildergalerie ober- sowie unterhalb dieses Artikels.

Ab 8:45 Uhr wurden die Starter der 111-Kilometer-Distanz im malerischen Naturhafen im Osten Mallorcas ins Rennen geschickt. Ab elf Uhr folgten die Triathleten, die sich für die halbe Distanz über 500 Meter Schwimmen, 50 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen entschieden haben.

Ehemaliger italienischer Radprofi Domenico Passuello gewinnt

Grundlage für den Sieg des früheren Radprofis Domenico Passuello war besonders seine starke Vorstellung auf dem Rad. Mit ohnehin im Vergleich zu üblichen Mitteldistanzen größerem Schwerpunkt auf dem Radfahren und zwei knackigen Anstiegen hinauf zum Kloster Sant Salvador kam das Rennformat dem Italiener entgegen. Nach 3:39:38 Stunden durfte sich Passuello im Ziel als Sieger feiern lassen. Der Schweizer Manuel Küng musste früh im Lauf aufgrund einer Verletzung aussteigen. Auch Michael van Cleven, viermaliger Sieger des Mallorca Triathlon Portocolom, musste aufgrund eines Unfalls nach 50 Kilometern auf dem Rad das Rennen frühzeitig beenden. So konnte sich der aufstrebende Pole Milosz Sowinski nach 3:41:22 Stunden den zweiten Platz sichern. Der Deutsche Markus Hormann wurde Dritter in 3:44:41 Stunden. Auch er konnte in der Vergangenheit bereits ganz oben auf das Podest laufen.

Emma Bilham meldet sich beim Mallorca Triathlon Portocolom 2019 zurück

Nach einer von Verletzungsproblemen geplagten vergangenen Saison konnte sich die Schweizerin Emma Bilham auf Mallorca zurückmelden. Auch für sie war eine starke Performance auf dem Rad die Grundlage für ihren Sieg. Besonders im zweimaligen Anstieg auf den 509 Meter hohen Puig de Sant Salvador legte sie Zeit zwischen sich und ihre Verfolgerinnen. Nach 4:04:00 Stunden lief sie als Erste über die Ziellinie. Ihre Landsfrau Nina Derron sicherte sich mit einem starken Lauf nach 4:07:48 Stunden Rang zwei. Dritte wurde die Britin Chantal Cummings nach 4:09:17 Stunden.

Über die halbe Distanz siegten der Spanier Miquel Riusech Cardona und die Schweizerin Sabrina Stadelmann. Sie benötigten als Schnellste 1:54:07 Stunden bzw. 2:12:50 Stunden.

Berliner Halbmarathon 2019

Sifan Hassan bricht Streckenrekord in Berlin

Sifan Hassan gewinnt den Berliner Halbmarathon 2019
Über 37.000 Läufer nahmen bei perfekten äußeren Bedingungen am... mehr

Halbmarathon Heidelberg 2019

Über 4.300 laufen in Heidelberg

Halbmarathon Heidelberg 2019
Michael Chalupsky und Lena Wirth gewannen den Halbmarathon Heidelberg... mehr

Freiburg-Marathon 2019

12.000 Läufer und nationale Titelkämpfe

Freiburg-Marathon 2019 Miriam Dattke Deutsche Meisterin Halbmarathon
Die 16. Ausgabe des Freiburg-Marathons war Rahmen für die Deutsche... mehr

Mannheimer Brückenlauf 2019

450 Läufer trotzen kaltem April

Mannheimer Brückenlauf 2019
In die 22. Auflage ging der Mannheimer Brückenlauf am Samstag, den 13.... mehr