• Laufen am frühen Morgen soll gelernt sein

    So werden Sie zum Frühaufsteher

    Morgenmuffel aufgepasst! Mit diesen Tipps kommen Sie morgens viel leichter aus dem Bett und rein in die Laufschuhe.



    Bild 1 von 7

    Foto: Josh Letchworth

    Für alle, die eher Nachteulen sind und nicht gern früh aufstehen, kommt hier die gute Nachricht: Man kann das lernen – sagt zumindest Schlafexperte und Arzt James Mojica. „Der Körper ist sehr anpassungsfähig. Das gilt auch für frühes Aufstehen und morgendliche Laufbelastungen“, sagt Mojica, der selbst viermal pro Woche morgens läuft. Aber beachten Sie folgende sechs Punkte, bevor Sie den Wecker früher stellen.

  • So werden Sie zum Frühaufsteher

    Vor- und Nachteile abwägen

    Wie bei vielen Dingen im Leben ist es auch beim frühen Laufen sinnvoll eine Liste mit Pro und Contra anzufertigen.



    Bild 2 von 7

    Foto: istockphoto.com / Central IT Alliance

    Das frühe Laufen würde eigentlich gut in Ihren Tagesplan passen, aber Sie können sich nicht dazu motivieren? Dann erstellen Sie doch mal eine Checkliste, auf der Sie Vor- und Nachteile notieren. Auf der Plus-Seite steht vermutlich: Was erledigt ist, ist erledigt; ein toller Energieschub für den ganzen Tag; ich gewinne am Abend Zeit für Familie und Freunde … Auf der Minus-Seite steht: Ich muss abends früher ins Bett; ich muss morgens früher aus dem Bett; ich kann morgens nicht schnell laufen. „Bei einer ehrlichen Abwägung werden die allermeisten Menschen zum Schluss kommen, dass die Vorteile schwerer wiegen als die Nachteile“, sagt Mojica.

  • So werden Sie zum Frühaufsteher

    Stimmen Sie die Tagesplanung ab

    Beziehen Sie bei ihren morgendlichen Laufplänen Ihren Partner bzw. Ihre Familie mit ein. So können Sie Abläufe vereinfachen.



    Bild 3 von 7

    Foto: istockphoto.com / 101cats

    Sie verlassen das Haus gewöhnlich morgens um acht? Wenn Sie nun plötzlich vorher laufen gehen (statt abends), muss alles, was Sie bislang vor der Arbeit getan haben, umorganisiert werden. Kinder wecken, Brötchen holen, frühstücken – all das funktioniert nicht mehr ohne die Hilfe und das Verständnis Ihrer Mitbewohner – es sei denn, Sie wohnen allein. Sie müssen also alle, die von Ihrem neuen Tagesablauf betroffen sind, in Ihre Pläne einweihen. Besprechen Sie Vor- und Nachteile und planen Sie gemeinsam die Organisation jener Tage, an denen Sie morgens laufen.

Neue Laufimpulse

Frühjahrsputz im Trainingsplan

Frühjahrsputz im Trainingsplan 1
Das Frühjahr ist die Zeit, mal richtig auszumisten. Das kann auch das... mehr

Wiedereinstieg

Training nach langer Laufpause

Training nach langer Laufpause
Sie mussten länger mit dem Laufen pausieren? So überwinden Sie die... mehr

12 Wochen Training - 12 echte Fragen

Wie war der Halbmarathon in New York?

Jana in New York
Nach 12 Wochen Training ist Jana den Halbmarathon in New York gelaufen... mehr

Läuferische Stärken und Schwächen analysieren

So erstellen Sie Ihr Leistungsprofil

Leistungsprofil
Liegt Ihnen eher die Ausdauer oder eher die Schnelligkeit? Ein... mehr

12 Wochen Training - 12 echte Fragen

Wie holt man das Beste aus der letzten Woche heraus?

Die letzten Tage vor dem Rennen
Die 12. Trainingswoche: Gleichzeitig die leichteste und die schwerste... mehr
1 2 3