• Von Krämpfen verschont bleiben

    Kampf dem Krampf

    Immerhin 39 Prozent aller Langstreckenläufer hatten schon mal einen Krampf im Oberschenkel oder in der Wade. Das bedeutet, dass Läufer von Krämpfen häufig betroffen sind.



    Bild 1 von 8

    Foto: Rory Kurtz

    Die meisten glauben, dass Krämpfe hauptsächlich mit einem Elektrolytmangel zu tun hätten. Dabei sind sich Experten inzwischen einig, dass in der Regel eine Überforderung der Muskulatur dafür verantwortlich ist. Hier erfahren Sie die besten Tipps, wie Sie Krämpfe behandeln und - vor allem - wie Sie sie verhindern können.

  • So bleiben Sie von Krämpfen in Zukunft verschont

    Übungen zur Vorbeugung von Krämpfen

    Krämpfe sind ein Anzeichen dafür, dass die Muskelspindeln, die den Dehnungszustand der Muskulatur überwachen, überlastet sind. Sprungübungen helfen, die Spindeln zu aktivieren. Die folgenden Übungen sind dazu bestens geeignet.



    Bild 2 von 8

    Foto: Rory Kurtz

    Vorbeugungsmaßnahme

  • Präventions-Übung Nr. 1

    Vor und Zurück

    Sie stehen auf dem rechten Bein, hüpfen vorwärts, landen auf dem linken, hüpfen zurück und landen wieder auf dem rechten Bein. Dann hüpfen Sie seitwärts, landen auf dem linken Bein und hüpfen wieder zurück auf das rechte. Machen Sie drei Serien in jede Richtung.



    Bild 3 von 8

    Foto: Rory Kurtz

    Vorbeugungsmaßnahme

Kampf dem Krampf

Das hilft bei Muskelkrämpfen - und das nicht

Krämpfe beim Laufen
Ein Krampf kann innerhalb von Sekunden alle Laufträume zersto&... mehr

Alex Hutchinsons Lauflabor

Was verursacht Muskelschmerzen während harten Belastungen?

27032013 Bahntraining
Forscher reproduzieren Muskelschmerzen durch die Injektion von... mehr