• Home Gym

    Heike Drechslers Rücken-Workout

    Dies ist die zweite Folge einer fünfteiligen Übungsreihe, die RUNNER'S WORLD gemeinsam mit Heike Drechsler, Doppel-Olympiasiegerin im Weitsprung (1992, 2000) und Sportbotschafterin der BARMER, entwickelt hat.



    Bild 1 von 5

    Foto: Robert Grischek

    Ein gesunder Rücken ist für gute Laufleistungen ebenso wichtig wie fitte ­Beine: Wenn die Rückenmuskeln schwächeln, raubt Ihnen die dadurch notwendige ­Stabilisierung des ­Oberkörpers Energie, die Sie eigentlich in den ­Beinen brauchen. Das wirkt sich nachteilig auf den Laufschritt aus und kann zu Folgever­letzungen führen. In dieser Übungs-Galerie zeigt Ihnen Heike Drechsler, welche Auf­gaben die einzelnen Rückenpartien haben und wie man sie so kräftigt, dass sie die Laufbewegung optimal unterstützen.

  • Home Gym

    Unterer Rücken

    Diese Muskeln des unteren Rückens sorgen für einen aufrechten Oberkörper und unterstützen die leichte Rotationsbewegung beim Laufen.



    Bild 2 von 5

    Foto: Robert Grischek

    Diese Muskeln des unteren Rückens sorgen für einen aufrechten Oberkörper und unterstützen die leichte Rotationsbewegung, die bei jedem Schritt Hüfte und Oberschenkel zusätzliche Energie für schnelles Vorwärtskommen gibt. Ein schwacher unterer Rückenbereich kann zu einer Mehrbelastung der hinteren Oberschenkelmuskeln führen, was wiederum die Schrittlänge ­beeinflusst und Probleme von den Füßen bis zur Hüfte nach sich ziehen kann.

    Rückenheben/rückseitiges Rumpf- und Beinheben

    Legen Sie sich flach auf den Bauch drücken Sie das Becken fest in den Boden, verschränken Sie die Arme hinter dem Kopf und heben Sie Kopf, Schultern und Brust langsam vom Boden. Halten Sie die Position für 5 Sekunden und wiederholen Sie die Übung 10-mal.

  • Home Gym

    Schultern und oberer Rücken

    Starke Schultern sorgen für Entspannung im Oberkörper. Sie unterstützen die Armarbeit und tragen außerdem zu einer entspannteren Atmung bei, da sie den Brustkorb „öffnen“.



    Bild 3 von 5

    Foto: Robert Grischek

    Starke Schultern sorgen für Entspannung im Oberkörper. Sie unterstützen die Armarbeit und tragen außerdem zu einer entspannteren Atmung bei, da sie den Brustkorb „öffnen“.

    Unterarm- und Seitstütz

    Unterarmstütz: Stützen Sie sich aus der Bauchlage auf die Ell­bogen. Der Rücken bleibt gerade. Halten Sie die Stellung für 20 bis 60 Sekunden; ­5- bis 10-mal.

    Seitstütz: Stützen Sie sich aus der Seitlage auf den Unterarm. 20 bis
    60 Sekunden halten; 5-mal auf jeder Seite.

Crosstrails Bochum

Gezieltes Hindernislauf-Training

Crosstrails Bochum
Crosstrails Bochum bietet auf einer knackigen Strecke von 800 Metern... mehr

Große Produkt-Übersicht

Kopfhörer für Läufer

Kopfhörer-Übersicht
Wer beim Laufen Musik hört, braucht spezielle Kopfhörer. Wir stellen... mehr

Baumanns Lauf der Woche

4 Stunden HammerCrossDauerlaufen

Darmstadt-Cross 2017 Alina Reh, Konstanze Klosterhalfen
Dieter Baumann meldet sich in seiner aktuellen Kolumne ausnahmsweise... mehr

Marathon Hamburg 2018

Knapp 11.000 Meldungen zur 33. Ausgabe

Philipp Pflieger und Frank Thaleiser, Marathon Hamburg 2018
Nachdem die Marathonstaffel und der Halbmarathon schon längst... mehr

Läufer-Rätsel Januar 2018

Quäse-Set mit Garmin vívosmart HR zu gewinnen

Quäse-Set mit Garmin vívosmart HR
Gewinnen Sie in unserem aktuellen Rätsel eins von vier Fitness-Sets... mehr
1 2 3