• Aufwärm-Übungen vor dem Laufen

    Startklar in 5 Minuten

    Unser einfaches, nur fünfminütiges Warm-up macht Sie fit für das Lauftraining.



    Bild 1 von 6

    Foto: Thomas MacDonald

    Nach acht Stunden im Bett oder ebenso vielen vor dem Bürocomputer ist der Körper eingerostet. Wer unmittelbar danach versucht, im Training Vollgas zu geben, überfordert sich. Verletzungen können die Folge sein. Aber nicht nur nach extremen Phasen der Untätigkeit, sondern eigentlich vor jedem Training sollten Sie sich aufwärmen, um leichter in die ersten Laufschritte zu kommen.

    „Ein dynamisches Warm-up bereitet den Organismus und die Muskulatur auf die bevorstehende Belastung während des Trainings vor, bringt Ihren Körper auf Betriebstemperatur und kurbelt den Blutfluss an“, sagt Sean Coster, Gründer und Trainer eines großen Laufvereins im laufverrückten US-Bundesstaat Oregon.

    Studien haben außerdem gezeigt, dass ein dynamisches Warm-up die Oberschenkelmuskulatur stärkt und die Achillessehne flexibler macht. Folgende fünf Übungen, die Sie vor jeder Trainingseinheit durchführen sollten, machen Sie startklar fürs Training und beugen Verletzungen vor.

    In Top-Form mit individuellem Lauftraining

    Erstellen Sie sich Ihr individuelles Trainingsprogramm und tracken Sie Ihre Läufe mit der Runner’s World Lauftrainer App. Hier geht’s zum kostenlosen Download:


  • Aufwärm-Übungen vor dem Laufen

    Ausfallschritt

    Diese Übung ist ein prima Warm-up für Rumpf, Hüfte,Becken und Achillessehne.



    Bild 2 von 6

    Foto: Thomas MacDonald

    Stellen Sie sich aufrecht hin, die Füße hüftbreit nebeneinander. Strecken Sie die Arme in die Luft. Nun machen Sie mit dem linken Bein einen weiten, tiefen Ausfallschritt. Dann geht’s zurück in die Ausgangsposition. Nun kommt das andere Bein dran. Zehn Wiederholungen pro Seite.

  • Aufwärm-Übungen vor dem Laufen

    Stechschritt

    Damit machen Sie Achillessehne, Becken- und Oberschenkelmuskulatur warm.



    Bild 3 von 6

    Foto: Thomas MacDonald

    Stellen Sie sich aufrecht hin und schwingen Ihr rechtes Bein im Stechschritt bis zur Hüfte hoch. Das Bein bleibt gestreckt. Gleichzeitig heben Sie den linken Arm, als wollten Sie Ihren rechten Fuß berühren. Machen Sie zehn Wiederholungen pro Seite.

Ursachen, Behandlung und Vorbeugung

Ratgeber: Knieprobleme beim Laufen

Knieschmerzen beim Laufen
Kaum ein Läufer bleibt in seinem Trainingsleben von Knieschmerzen... mehr

Zurück ins Training

Wiedereinstieg nach Ermüdungsbruch

Ermüdungsbruch
Ein Ermüdungsbruch bedeutet mindestens sechs bis acht Wochen... mehr

Training-Special

Verletzungsfrei laufen

Verletzungsfrei laufen
Diese zehn Tipps zeigen, wie Sie Ihr Verletzungsrisiko minimieren k... mehr

Alex Hutchinsons Lauflabor

Verändert regelmäßiges Stretching wirklich Ihre Muskeln oder eher Ihr Gehirn?

Stretching
Die neuesten Erkenntnisse darüber, was hinter einer erhöhten... mehr

Haltung bewahren

Gesunde Körperhaltung für bessere Laufleistung – so geht's!

26052016 Körpermitte
Unbeweglicher Unterkörper oder Atemprobleme? Das könnte an Ihrer... mehr
1 2 3

Schultern, Hüfte, Beine, Po

Gymnastik mit Hanteln für Läufer

16042014 Home Gym 03/14
Gymnastik mit Hanteln trainiert sowohl die Kraft als auch die... mehr

Übungen für einen starken Oberkörper

Kraftübungen für einen guten Laufstil

Home Gym Brust raus RW 01/14 Highlight
Trainieren Sie als Läufer nur Ihre Beine? Das sollten Sie ändern: Denn... mehr

Fußübungen für Läufer

Krafttraining für die Füße

Fitte Füße
Hier stellen wir Ihnen fünf einfache Kräftigungsübungen zur Stärkung... mehr
1 2