GELITA Trail Marathon Heidelberg

Wiederholt Florian Neuschwander seinen Fabel-Lauf?

Am 8. Oktober fällt der Startschuss für den GELITA Trail Marathon Heidelberg. 1.400 Läufer sind angemeldet. Favoriten sind die Vorjahressieger Florian Neuschwander und Aoife Quigly.

Trail-Marathon Heidelberg 2016 - Die Bilder
Florian Neuschwander beim Trail-Marathon Heidelberg 2016

Florian Neuschwander beim Trail-Marathon Heidelberg 2016.

Bild: Tomas Ortiz Fernandez

Am 8. Oktober fällt der Startschuss für die fünfte Ausgabe des GELITA Trail Marathon Heidelberg. Bereits 1.400 Läufer sind angemeldet. Favoriten sind die Vorjahressieger Florian Neuschwander und Aoife Quigly.

Nachdem Florian Neuschwander bei der letztjährigen Ausgabe des GELITA Trail Marathon Heidelberg es geschafft hat, den Streckenrekord um fast 20 Minuten auf 2:55:25 Stunden zu drücken, ist er Favorit, wenn am kommenden Sonntag um 11 Uhr der Startschuss fällt. Weil die Leistungen des Stars der Ultra-Lauf-Szene so außergewöhnlich sind, wird es wohl keiner der genannten Einzelläufer mit ihm aufnehmen können. Deshalb hat der Veranstalter M3 gemeinsam mit Florian Neuschwander das Beat-the-Flow-Team gecastet, eine 5er-Staffel, die die herrlich-harte 42-Kilometer-Strecke schneller als Flo absolvieren will.

1.400 Trail-Läufer haben gemeldet, 400 von ihnen absolvieren den Hauptlauf, der mit 42 Kilometern und 1.500 Höhenmetern nur für erfahrene Trail-Läufer geeignet ist. Die Voranmeldezahlen konnten so zum Vorjahr leicht gesteigert werden. „Mit der fünften Ausgabe feiern wir das erste kleine Jubiläum unserer Veranstaltung. Die Meldezahlen zeigen, dass sich durch unsere Veranstaltung Trailrunning in der Rhein-Neckar-Region etabliert hat“, sagt Dr. Christian Herbert, Geschäftsführer der Sporteventagentur M3, die neben weiteren Veranstaltungen auch den SRH Dämmer Marathon durch Mannheim und Ludwigshafen mit regelmäßig über 10.000 Läufern veranstaltet.

Beim Marathon-Rennen der Frauen dreht sich alles um eine Frage: Schafft Aoife Quigly den Hattrick? Die in Heidelberg studierende Engländerin ist Trail-Spezialistin, was sie beim Trail Marathon Heidelberg bereits zweimal unter Beweis stellen konnte: Jeweils mit komfortablen Vorsprung konnte sie die Trailmarathon-Wertung der Frauen 2015 und 2016 für sich entscheiden - zuletzt in 3:47:37 Stunden. Den Streckenrekord der Frauen mit 3:42:50 Stunden hält Almuth Grüber, Siegerin 2013 und 2014. Dass Aoife Quiqly bei der fünften Ausgabe des Trail Marathon Heidelberg Siegfavoritin ist, bezweifelt niemand. Spannend wird sein, ob sie ihre Bestzeit nochmal unterbieten kann und somit in die Nähe des Streckenrekordes kommt.

Trail-Lauf für alle Leistungsklassen


Die Marathondistanz über 42 Kilometer stellt auch Trail-Läufer mit Erfahrungen im alpinen Gelände vor eine echte Herausforderung. Dank einer Vielzahl an Wertungen kommen beim Trail Marathon Heidelberg aber Läufer jeder Leistungsklasse auf ihre Kosten. Beispielsweise eignen sich der neun Kilometer lange On Himmelsleiter-Trail und der Team-Marathon, bei dem sich fünf Team-Mitglieder die Marathon-Strecke als Staffel teilen, ideal für Trail-Einsteiger. Die perfekte Übergangswertung sind die Duo-Staffel und der Half-Trail über 30 Kilometer.

Auf dem Streckenabschnitt des Half-Trail wartet in diesem Jahr ein weiteres Highlight auf die Läufer:„MTB&Run“. Bei der anspruchsvollen Wertung MTB&Run treten Teams aus je einem Radfahrer und einem Trail-Läufer an, die beide die volle 30-Kilometer-Distanz absolvieren und stets beieinander bleiben müssen. Gemeinsam dürfen sie ein Mountainbike verwenden, das abwechselnd benutzt werden darf.

Start und Ziel ziehen auf den Karlsplatz in der Altstadt


Nachdem sich der Start-Ziel-Bereich des GELITA Trail Marathon Heidelberg drei Jahre in Folge rund um den Schlossgarten befand, wird dieser nun in die Altstadt zurückkehren. „Anfang des Jahres war noch nicht abzusehen, inwieweit der Schlossgarten für unsere Veranstaltung zur Verfügung stehen kann“, erklärt Dr. Christian Herbert. Start und Ziel des 42-Kilometer-Rennens durch Heidelberg und über die Ausläufer des Odenwalds werden sich in diesem Jahr auf dem Karlsplatz befinden, der deutlich mehr Platz für das Rahmenprogramm bietet. Zum diesem gehören ein Bungee-Trampolin, eine Kletterwand und eine Basketball-Attraktion, die direkt auf dem Karlsplatz aufgebaut werden. Hier findet auch ein spannendes Torschuss-Spiel statt bei dem Spieler des SV Sandhausen erwartet werden. Musikalische Unterhaltung mit dem RPR1 Showtruck und kulinarische Angeboten locken ebenfalls am Veranstaltungstag in die Heidelberger Altstadt.