Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2017

Fast 6.000 Starter aus 45 Nationen laufen am großen Strom

Bei der 34. Auflage des Rhein-Ruhr-Marathons in Duisburg am kommenden Sonntag werden rund 6.000 Teilnehmer aus 45 Nationen erwartet. Nachmeldungen sind noch möglich!

Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2016
Duisburg-Marathon 2017

Mitten durch die Stadt führt der Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg.

Bild: Wolfgang Steeg

Der erste Start in Duisburg erfolgt um 7:55 Uhr auf der Kruppstraße. Den Hauptlauf über die Marathondistanz schickt Oberbürgermeister Sören Link um 9:30 Uhr auf die Reise. Der Marathonsieger wird gegen 12 Uhr in der Schauinsland-Reisen-Arena erwartet. Der Eintritt für Zuschauer ist frei.

Bei den Meldezahlen liegen die Ausrichter bislang etwas unter dem Ergebnis des Vorjahres, allerdings hofft man wieder auf etliche Nachmelder, die sich jeweils bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start im Meldebüro in der Schauinsland-Reisen-Arena noch anmelden können.

Sehr positiv auf die Meldezahlen erweist sich unter anderem der Run auf die Staffeln. 99 Staffeln waren es im Vorjahr. In diesem Jahr haben erstmals über 100 Staffeln gemeldet. Außergewöhnlich ist dabei, dass sich zum 34. Rhein-Ruhr-Marathon zwei Rollstuhlfahrer und zwei Fußgänger als Team gemeldet haben. Und weil das noch nicht gemischt genug ist: Es sind zwei Frauen und zwei Männer.

Für RUNNER'S WORLD sind die Fotografen Wolfgang Steeg und Thomas Koch in Duisburg. Ihre besten Fotos werden wir noch am Sonntagabend wenige Stunden nach den Zieleinläufen in zwei Bildergalerien auf runnersworld.de präsentieren.

Top-Organisation beim Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg

Trotz wachsender Konkurrenz behauptet der Duisburg-Marathon seine Position im deutschlandweiten Vergleich der Marathonveranstalter. Uwe Busch vom Stadtsportbund Duisburg nennt als Gründe die gute Organisation und die attraktive Strecke mit dem Einlauf in die Schauinsland-Reisen-Arena als Höhepunkt. „Wir besitzen einen erstklassigen Ruf in der Szene. Weil wir auf das das Motto `Von Läufern für Läufer´ setzen und kein Geld für Verpflichtung von hochbezahlten Stars oder das Ausloben hoher Siegprämien ausgeben.“

Doppelstart für Claudia Henneken

Claudia Maria Henneken hat für den 34. Rhein-Ruhr-Marathon wieder einen Doppelstart geplant. Die Ausdauerspezialistin aus Köln will wie im Vorjahr erst den Marathon auf Inline-Skates und dann die 42,195 Kilometer noch einmal in Sportschuhen laufen. Den Schuhwechsel plant sie direkt nach dem Ziel in der Arena. Um pünktlich an der Startlinie zu sein, muss sich die 30-Jährige ranhalten. Start für die Inliner ist um 8 Uhr. Um 9.30 Uhr gehen die Fußgänger auf die Strecke. Im Vorjahr brauchte sie für den ersten Teil 1:23 Stunden. Mit einer Zeit von 3:15:43 belegte sich als „Fußgängerin“ Platz drei in der Frauenwertung. Man darf gespannt sein, ob ihr in diesem Jahr das Double gelingt.

Karsten Kruck startet wieder über Marathon

Der Ausgang des Marathons ist in diesem Jahr vollkommen offen. Die Gastgeber rechnen bei den Männern mit einer Siegerzeit um 2:30 h. Voraussichtlich wird es zum Duell zwischen dem Sieger von 2016, Karsten Kruck, und dem Vorjahresdritten Björn Tertünte kommen. Es ist ein Duell Lehrer gegen Schüler, denn Kruck vom ASV Duisburg trainiert Tertünte vom Ayyo Team Essen. Erst am Mittwoch, den 7. Juni, hatte Kruck den Mülheimer Firmenlauf gewonnen.

Der Start von ASV Läufer Magnus Kreth ist noch offen. Bei einem erneuten Gewinn könnte sich Magnus Kreth allerdings mit seinem fünften Erfolg zum alleinigen Seriensieger krönen. Derzeit teilt er sich diesen Titel mit Winnie Spanaus. Bei den Frauen hat bislang die Lokalmatadorin und vierfache Siegerin (2001, 2005, 2006 und 2010) Antje Möller noch nicht gemeldet.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2016 - Fotos
Foto: Wolfgang Steeg
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2015 - Fotos
Foto: Catfun-Foto
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Rhein-Ruhr-Marathon 2014 - Die Fotos von Catfun-Foto
Foto: Catfun-Foto
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Rhein-Ruhr-Marathon 2014 - Die Fotos von Thomas Koch
Foto: Thomas Koch
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2013 - Bilder
Foto: Heinz Schier
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2012 Bilder
Foto: Norbert Wilhelmi