Marathon Hamburg Zehntel 2018

Nachwuchsläufer sorgen für den Auftakt des Marathon Hamburg

Über 7.100 Stars von Morgen finishten beim Marathon Hamburg Zehntel. Sowohl die Grundschüler als auch die Schüler weiterführender Schulen sowie die Special-Olympics-Teilnehmer zeigten ihr Können und läuteten das Marathon-Wochenende sportlich ein.

Marathon Hamburg Zehntel 2018 - Die Bilder
Marathon Hamburg Zehntel 2018 (1)

Auch bei den Nachwuchsläufern ging es zur Sache.

Bild: Norbert Wilhelmi

Was andernorts der Minimarathon ist, ist in Hamburg das Zehntel. Dabei laufen Jahr für Jahr tausende Schüler über die Distanz eines Zehntels der Marathondistanz und läuten das Hamburger Marathon-Wochenende somit nach dem Auftakt durch das Öffnen der Tore der Marathonmesse auch sportlich ein. Die drei Läufe, die bereits ab 8:30 Uhr auf der Karolinenstraße gestartet wurden, erfreuten sich auch 2018 wieder großer Beliebtheit. Neben 4.899 Grundschüler, kamen auch 2.225 Schüler weiterführender Schulen und einige Special-Olympics-Starter ins Ziel. Neben Eltern, Lehrern und zahlreichen weiteren Zuschauern waren auch einige Läufer gekommen, die morgen über die zehnfache Distanz an den Start gehen werden. Wie glücklich man unweit des Heinrich-Hertz-Turms finishen kann, wurde den Erwachsenen dabei immer und immer wieder vor Augen geführt.

Für runnersworld.de war unser Fotograf Nobert Wilhelmi beim Marathon Hamburg Zehntel 2018 vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Nach mehreren Jahren, indem das Wetter am Samstag vor dem Marathon Hamburg perfekt für die Austragung des Zehntels gewesen war, war die letztjährige Veranstaltung sowohl am Samstag, als auch am Sonntag von schwierigen Bedingungen mit Wind, Kälte und am Sonntag teilweise sogar Hagel geprägt. 2018 konnte jedoch wieder an das gute Laufwetter vorherigen Jahre angeknüpft werden, sodass um 8:30 Uhr alles angerichtet war für ein großes, spaßiges Rennen der Stars von Morgen, bei dem selbstverständlich auch etwas Ehrgeiz dabei war. Im ersten der beiden Grundschul-Läufe kam Fynn Pfaffenberger (Carl-Cohn-Schule) nach 16:04 Minuten als schnellster Läufer ins Ziel. Neben ihm liefen auch Fabian Schneider (Grundschule Islandstraße, 16:09 Minuten) und Lunis Von Claer (16:50 Minuten) schneller als ein Tempo von vier Minuten pro Kilometer, was auch bei den Marathonläufern für Aufsehen sorgte. Nach 17:55 Minuten hatte es auch Lilith Keen (Grundschule Marschweg) geschafft. Zweitschnellste Grundschülerin wurde in diesem Lauf Feline Marie Michahelles (18:14 Minuten), die dieselbe Grundschule besucht, Dritte Charlotte Naumann (Hamburger Sportverein, 18:20 Minuten). Insgesamt kamen beim ersten der drei Läufe 2.398 Schüler ins Ziel.

Spannende Läufe beim Marathon Hamburg Zehntel 2018

Nachdem um 10:00 Uhr die Siegerehrung des ersten Laufes über die Bühne gegangen war, wurde eine Stunde später gleich der nächste Lauf gestartet. Neben zahlreichen Grundschülern standen hier auch Special-Olympics-Teilnehmer am Start. Bei bereits etwas wärmeren Temperaturen, die aber nach wie vor als gutes Laufwetter einzstufen waren, gewann Noah Touihri (Schule auf der Uhlenhorst, 16:08 Minuten). Mit über einer Minuten Rückstand kamen Finn Eschke (SV West-Eimsbüttel, 17:13 Minuten), Thilo Heeschen (Schule Schulkamp, 17:16 Minuten) und Jona Kegelmann (Duvenstedter SV, 17:19 Minuten) auf die weiteren Plätze. Als eine weitere Minuten vergangen war, kam mit Zoeh Flohr (Burgunderweg, 18:19 Minuten) auch das erste Mädchen ins Ziel. Nach 18:38 Minuten folgte Felicitas Bugiel (Grundschule Knauerstraße, 18:38 Minuten). Fast zeitgleich kamen gut 20 Sekunden später mit Ida Carlotta Schröder (LG Wedel-Pinneberg, 19:01 Minuten), Julia Niebuhr (Schule Schnuckendrift, 19:02 Minuten) und Lena Niebuhr (Schule Schnuckendrift, 19:03 Minuten) gleich drei weitere Läuferinnen ins Ziel und gestellten sich so zu den schnellsten der 2501 in diesem Lauf ins Ziel gekommenen Grundschüler.

Nachwuchsläufer überzeugen erneut

Um 13:30 Uhr wurde der dritte und letzte 4,2195-Kilometer-Lauf gestartet, an dem 2.225 Schüler weiterführender Schulen teilnahmen. Wie im letzten Jahr kam Ole Grot (TSG Bergedorf, 13:42 Minuten) als erster Schüler ins Ziel. Elf Sekunden nach ihm folgte Peer Asmussen (GMS Rugenbergen) auf Rang zwei. Dritter wurde Jan Eric Büsing in 14:15 Minuten. Auch die 16-jährige Lisa Hausdorf (AG Hamburg West) gewann erneut. In diesem Jahr lief sie genau eine Sekunde schneller als im Vorjahr und kam so nach schnellen 15:37 Minuten ins Ziel. Elisa Unger (TSG Bergedorf, 15:50 Minuten) wurde Zweite und Laura Maaß (Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, 16:12 Minuten) Dritte.

Großer Beifall für den Nachwuchs

Unabhängig davon wie lange die einzelnen Schüler für das Zehntel benötigten, hatten alle ihren Spaß und freuten sich sichtlich über das Erreichen des Ziels sowie über den großen Beifall der Zuschauer. Viele werden wohl auch im kommenden Jahr wieder dabei sein, wenn im Schatten des Heinrich-Hertz-Turms erneut die ersten Läufer des Marathon Hamburg, nämlich die Nachwuchsläufer, auf die Strecke gehen werden.

Ein ausführlicher Bericht sowie eine große Auswahl an Bildern zum Marathon Hamburg, bei dem in diesem Jahr neben den Marathonläufern auch 3.333 Halbmarathonläufer vertreten sein werden, folgen am Sonntagabend.

Marathonmesse in Hamburg

Treffen Sie die Redaktion auf der Marathonmesse

Messe-Stand von RUNNER’S WORLD
Auf der Marathonmesse in Hamburg ist RUNNER'S WORLD dabei. Treffen Sie... mehr

Nordpol Marathon 2018

ORF-Money-Maker beim Extrem-Marathon

ORF-Moderator Alexander Rüdiger bewältigte den Nordpol-Marathon.
ORF-Moderator Alexander Rüdiger bewältigte bei Temperaturen bis -36... mehr

Marathon Hamburg 2018

Hamburger Top-Favoriten nehmen Streckenrekord ins Visier

Isabella Andersson, Stephen Chebogut, Emmanuel Mutai, Sammy Kitwara und Stephen Kiprotich (von links nach rechts) sprachen über ihre Ziele beim Haspa Marathon Hamburg.
Fünf Athleten auf der Hamburger Startliste sind bereits unter 2:06... mehr

Marathon Düsseldorf 2018

Offenes Rennen um die deutschen Titel

Franziska Reng
Bei den in den Marathon Düsseldorf integrierten Deutschen... mehr