Valencia-Marathon 2018

Lisa Hahner verschiebt Marathon-Comeback

Lisa Hahner wird am 2. Dezember nicht wie geplant beim Valencia-Marathon an den Start gehen.

Lisa Hahner verschiebt ihr Marathon-Comeback.

Lisa Hahner verschiebt ihr Marathon-Comeback.

Bild: photorun.net

Die 29-Jährige Lisa Hahner, die zuletzt vor gut zwei Jahren bei den Olympischen Spielen in Rio das Ziel eines Marathons erreichte, erklärte auf Instagram: „Aufgrund eines kleinen gesundheitlichen Problems mussten wir bereits vor zwei Wochen das Training reduzieren. Daher fühle ich mich nicht so gut vorbereitet wie ich wollte für einen Marathon.“ Deshalb wird sie wird am kommenden Sonntag nicht beim Valencia-Marathon an den Start gehen.

Lisa Hahner hat mit Dieter Hogen seit Frühsommer einen neuen Trainer und startet für den SCC Berlin. Der erfahrene Marathon-Coach, der in den 90er Jahren Uta Pippig sowie in der Folge eine Reihe von kenianischen Athleten in die Weltspitze führte, ist insgesamt sehr zufrieden mit der Entwicklung von Lisa Hahner und optimistisch für die Zukunft. „Lisa hat große Fortschritte gemacht. Wir haben in der bisherigen Zeit vor allem viel Grundlagentraining nachgeholt. Bezüglich eines Marathons ist die Geschwindigkeits-Spezifik aber noch nicht gut genug“, erklärte Dieter Hogen. „Daher warten wir lieber noch ein bisschen, schließlich soll Lisa bei ihrem Marathon-Comeback eine solide Leistung zeigen.“ Dieter Hogen schätzt, dass Lisa Hahner zurzeit ein Niveau für eine Zeit von rund 2:30 Stunden hätte - damit wäre sie in diesem Jahr bereits in der deutschen Spitze. Aber weder die Läuferin noch der Coach wollen in Valencia ein Risiko eingehen.

Lisa Hahner ist in ihrer Karriere bisher erst einmal eine Zeit von unter 2:30 Stunden gelaufen. In Frankfurt zeigte sie 2015 ihr bestes Rennen. Damals lief sie als Sechste 2:28:39 Stunden. Nach einem enttäuschenden Olympia-Marathon mit Platz 82 in 2:45:33 kam Lisa Hahner ein Jahr später beim Kapstadt-Marathon nicht ins Ziel. Voraussichtlich wird sie nun erst im Frühjahr 2019 wieder bei einem Marathon an den Start gehen.