Jungfrau-Marathon Interlaken 2018 - Die Freitagsrennen

Knapp 1.700 Sportler eröffnen Runde 26

Nachwuchsläufer und Para-Athleten läuten den 26. Jungfrau-Marathon ein. Marcel Hug gewinnt und 1.600 Läufer laufen durch Interlaken.

Jungfrau-Marathon Interlaken 2018 - Die Bilder der Freitagsrennen
Jungfrau-Marathon Interlaken 2018 - Die Freitagsrennen (1)

Bei den Freitagsrennen ging es rund.

Bild: swiss-image.ch

Bevor am Samstag der Jungfrau-Marathon hinauf auf die Kleine Scheidegg ansteht, eröffneten am bereits zwei Tage zuvor rund 1.600 Nachwuchsläufer sowie 66 Para-Athleten das lange Sportwochenende, das mit der Lauf über die klassische Distanz von 42,195 Kilometer sein Höhepunkt erreichen wird. Mit am Start war des Pararace war auch der 32-jährige Marcel Hug. Bei tollem Wetter gingen zudem 1.600 Schüler und weitere junge Läufer an den Start der verschiedenen Läufe.

Einige der schönsten Impressionen der Freitagsrennen des Jungfrau-Marathon Interlaken 2018 finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Das Wochenende eröffneten bereits am frühen Nachmittag die Handbiker. Später folgten mehrere Schülerläufe, die in Interlaken den Namen Minirun tragen. Im Rennen der U-10-Jungen kam es dabei leider bereits am Start zu einem Massensturz, weswegen erste Tränen flossen. Für die Stars von morgen war jedoch nicht an ein Aufgeben zu denken, sodass sie aufstanden und sich ins Ziel kämpften. Alle Finisher erhielten dabei neben einer Medaille auch ein Turnsäckchen mit Erinnerungsgeschenken. Auch 2018 war der Minirun in erster Linie ein Anlass, um den Jüngsten den Sport näherzubringen und für Spaß zu sorgen.

Zwölf Miniruns in drei Stunden

Nach drei Stunden, in denen gleich zwölf Miniruns mit einer Länge von 200 Metern bis zu einer Meile stattfanden, ging die Pararace-Meile über die Bühne. Zu diesem Einladungsrennen war auch Marcel Hug gekommen, der in 4:13 Minuten als erster Mann finishte. Als die Straße wieder frei war, gingen mehrere hundert Läufer beim Jungfrau-Minimarathon auf die Strecke. 4,2195 Kilometer galt es zu bewältigen. Die schnellsten wurde hier ausnahmsweise nicht mit Preisen geehrt, trotzdem konnte jeder sein Tempo frei wählen.

Schweizer hoffen auf Martina Strähl

Das Highlight des Jungfrau-Marathon 2018 steht zweifelsohne am Samstag mit dem Start des Marathons an. Auf den 42,195 Kilometer gilt es 1.829 Höhenmeter zu bewältigen. Besonders im letzten Streckenabschnitt wird den Läufern einmal mehr alles abverlangt werden. Wer als schnellstes hinauf auf die Kleine Scheidegg läuft, ist offen. Mit dem Kolumbianer José David Cardona ist der Vorjahressieger am Start. Zum engeren Favoritenkreis müssen jedoch auch der Schotte Robiie Simpson, der 2016 gewann und im vergangenen Jahr auf Rang zwei lief, der Bulgare Shaban Mustafa (Sieger 2015) und der in Italien lebende Neuseeländer Jonathan Wyatt (Sieger 2003, 2007 und 2009) gezählt werden. Zudem sollte auf den Äthiopier Birhanu Mekonnen, der 2016 Zweiter und 2017 Dritter war, sowie auf den 38-jährigen Ultradistanz-Spezialisten aus Neuseeland, Vajin Armstong, der 2016 den K78 im Rahmen des Swissalpine Davos gewann, geachtet werden. Bei den Damen gilt Martina Strähl, die vor wenigen Wochen bei den Leichtathletik-Europameisterschaften auf den Straßen Berlins im Marathon Siebte wurde, als Favoritin. Gefordert wird sie von der Deutschen Michelle Maier und der Italienerin Ivana Iozzia. Auch mit der Solothurnerin Petra Eggenschwiler ist zu rechnen. Ob dabei ein Streckenrekord fallen wird, ist fraglich, schließlich stehen diese nach Anpassung der Strecke inzwischen bei schnellen 2:56:21 Stunden bei den Herren und 3:12:56 Stunden bei den Damen.

Ultra-Trail du Mont Blanc Chamonix 2018

Xavier Thévenard zum dritten Mal siegreich

Ultra-Trail du Mont Blanc Chamonix 2018
Xavier Thévenard und Francesca Canepa sind die Sieger des 16. Ultra... mehr

Ötillö Swimrun World Championship 2018

Drei Streckenrekorde im Swimrun-Paradies

Ötillö Swimrun World Championship 2018
Bei der Swimrun-Weltmeisterschaft 2018 in Schweden wurden alle drei... mehr

Citylauf Xanten 2018

Über 1.800 liefen durch die Römerstadt

Citylauf Xanten 2018 (1)
Marc-André Ocklenburg gewann die 10-Kilometer-Serienwertung und den... mehr

Jungfrau-Marathon Interlaken 2018

Schotte Robbie Simpson am schnellsten auf der Kleinen Scheidegg

Jungfrau-Marathon Interlaken 2018 (1)
Lediglich um 100 Sekunden verpasste die Berglauf-Weltmeisterin Martin... mehr