Merkerser Kristallmarathon 2018

Emotionale Rennen 500 Meter unter der Erde

Auch die zwölfte Auflage des außergewöhnlichen Marathons, der 500 Meter unter der Erde ausgetragen wird, wusste zu überzeugen. Felix Mayerhöfer lief die Marathondistanz am schnellsten.

Merkerser Kristallmarathon 2018 - Die Bilder
Merkerser Kristallmarathon Eisenach 2018 (1)

Stirnlampe und Helm zählten zu den wichtigsten Utensilien der Läufer.

Bild: Norbert Wilhelmi

500 Meter unter der Erde ging es im Bergwerk Merkers am Sonntag, den 18. Februar zum zwölften Mal zur Sache. Der Merkerser Kristallmarathon zog auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Läufer an. Neben der Marathondistanz wurde ein 10-Kilometer-Lauf und ein Halbmarathon angeboten. Inbegriffen in die Startgebühr war auch die Seilfahrt und der Transport unter Tage, sodass sich die Teilnehmer um nichts kümmern mussten. Über die längste Distanz des Tages, den Marathon, setzten sich Felix Mayerhöfer und Elisabeth Grund durch.

Für runnersworld.de war der Fotograf Norbert Wilhelmi vor Ort beim Merkerser Kristallmarathon 2018. Seine Bilder finden Sie in einer Galerie ober- und unterhalb des Artikels.

Da der Merkerser Kristallmarathon auf einer 3,25 Kilometer langen Runde stattfindet, hatten die Marathonläufer 13 Runden zu absolvieren, sodass sie am Ende auf 42,25 Kilometer kamen. Auch die Halbmarathonläufer liefen ein paar Meter zu viel und stoppten ihre Uhr so erst nach sieben Runden bzw. 22,75 Kilometer. Der 10-Kilometer-Lauf umfasste hingegen lediglich 9,75 Kilometer, also drei Runden. Gleichzeitig waren 750, 385 bzw. 165 Höhenmeter zu absolvieren, womit die Läufer, die allesamt mit Helm an den Start gingen, bei 21 Grad Celsius auch den ein oder anderen Anstieg zu bewältigen hatten.

Mayerhöfer und Grund siegen in Merkers

Um 8:00 Uhr wurden die Läufer per Seilfahrt nach unten gebracht, um 10:00 Uhr sollte mit dem 10-Kilometer-Lauf der erste Startschuss des Tages fallen. Eine Stunde später folgten die Marathon- und Halbmarathonläufer. Die Siegerehrung sollte jeweils direkt im Anschluss folgen. Über die Marathondistanz setzte sich Felix Mayerhöfer (DJK Dasswang) in 2:45:49 Stunden vor Kai Malzahn (RTV Haselgrund, 2:51:32 Stunden) und Manfred Krikler (Runners Point Ulm, 2:56:23 Stunden) durch. Bei den Frauen gewann Elisabeth Grund (VLG Eisenbach) in 3:38:45 Stunden. Das Podest komplettierten Angie Naumann (Wir sind Marathon, 3:40:13 Stunden) und Caroline Credé (3:42:11 Stunden). Insgesamt kamen 162 Läufer über die volle Marathondistanz ins Ziel. Beim Lauf über etwa die halbe Distanz konnte sich Stefan Geiselhart vom SV Birkenhard (1:25:10 Stunden) über einen souveränen Sieg freuen. Als Zweiter kam Michael Tschendel (1:31:26 Stunden) ins Ziel. Dritter wurde Tobias Bause (1. Eichsfelder Sportclub, 1:32:35 Stunden). Im Damenfeld gewann Alice Stieber (SV Victoria Mechterstädt, 1:46:29 Stunden) vor Susann Charlotte Burmeister (SG Walldorf Astoria 1902, 1:47:38 Stunden) und Katrin Müller (LT Freigericht, 1:50:18 Stunden). Über die Halbmarathondistanz konnte der Veranstalter sich über 250 Finisher freuen, über die kürzeste Distanz von 9,75 Kilometer über 210 Finisher. Insgesamt kamen so 622 Läufer ins Ziel. Über die knapp zehn Kilometer waren Henrik Jensen (Rhoetapas Fans, 36:45 Minuten) und Carmen Seitz-Adam (41:42 Minuten) die Schnellsten.

Wings for Life World Run 2018

Als App-Runner überall gegen das "Catcher Car" laufen

Wings for Life World Run Neuschwander
Der nächste Wings for Life World Run findet am 06. Mai 2018 in München... mehr

Duathlon Powerman Spain Mallorca 2018

Duathleten zeigen auf Mallorca ihr Können

Duathlon Powerman Spain Mallorca 2018 (2)
Odeyn Seppe und Miriam Van Reijen heißen die Sieger des diesjährigen... mehr

Halbmarathon Saarbrücken 2018

Blum dominiert in Saarbrücken

Halbmarathon Saarbrücken 2018 (2)
342 Läufer kamen bei der zwölften Auflage des Halbmarathon Saarbrücken... mehr