Marathon Hamburg

Ein Olympiasieger startet in der Hansestadt

Stephen Kiprotich, Olympiasieger von 2012 in London, startet im April beim Marathon Hamburg. Sein stärkster Konkurrent wird wohl Tsegaye Mekonnen.

Hamburg-Marathon 2016 - Die Fotos
Stephen Kiprotich

Stephen Kiprotich bei seinem Olympiasieg 2012 in London.

Bild: photorun.net

Rund 12 Wochen vor dem Start des Marathon Hamburg haben die Veranstalter einen Teil des Männer-Elitefeldes bekanntgegeben. Demnach startet mit Stephen Kiprotich (Uganda, PB: 2:06:33) ein waschechter Olympiasieger im April in der Hansestadt. Dabei lockte Frank Thaleiser, Geschäftsführer der Marathon Hamburg Veranstaltungs GmbH, den Top-Läufer, der 2012 in London Marathon-Gold gewann, nicht mit viel Geld nach Hamburg – Eliud Kipchoge, Sieger des Hamburg-Marathon von 2013, legte seinem Trainingspartner Kiprotich den Lauf an der Elbe ans Herz. Kiprotichs stärkster Konkurrent wird wohl der Äthiopier Tsegaye Mekonnen.

Tsegaye Mekonnen hat mit 2:04:32 Stunden eine deutlich schnellere Bestzeit als Olympiasieger Kiprotich. Mit dieser Zeit gewann der erst 21-jährige Äthiopier 2014 als Debütant sensationell den Dubai-Marathon und stellte einen inoffiziellen Junioren-Weltrekord auf (der internationale Verband IAAF listet im Marathon keine Weltrekorde für Junioren).

Nach einem starken dritten Platz in Dubai vor einem Jahr mit hochklassigen 2:04:46 lief es bei den folgenden beiden Rennen nicht so gut für Tsegaye Mekonnen: In Berlin kam er im September nicht ins Ziel, in Dubai wurde er vor kurzem Zehnter mit 2:11:54. Hamburg bietet dem jungen Läufer nun die Möglichkeit, sich zurückzumelden. Der Streckenrekord steht dort bei 2:05:31 Stunden.

Auch an anderen Stelle haben Frank Thaleiser und sein Team einen großen Erfolg zu vermelden. Für "Das Zehntel", Norddeutschlands größten Kinder- und Jugendlauf im Rahmen des Marathons, wurde eine dritte Startzeit genehmigt, um mehr Kindern und Jugendlichen die Teilnahme zu ermöglichen. Einen Tag vor dem Hauptrennen können nun 9 000 Kinder und Jugendliche über 4,2195 Kilometer Marathon-Luft schnuppern.

Welche deutschen Profis beim Hamburg-Marathon starten werden, wird erst in den nächsten Wochen bekanntgegeben.

Hier geht’s zur Anmeldung des 32. Hamburg-Marathons.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Hamburg-Marathon 2016 - Die Fotos
Foto: Norbert Wilhelmi

Marathon Hamburg 2016

Anja Scherl schafft Olympia-Qualifikation

Anja Scherl beim Hamburg-Marathon
Anja Scherl gelang beim Marathon Hamburg die Olympia-Qualifikation.... mehr

Im Podcast-Interview

Anja Scherl nach dem Marathon Hamburg

Anja Scherl nach dem Marathon Hamburg
Anja Scherl hat sich beim Marathon Hamburg mit einem sensationellen... mehr

RUNNER’S-WORLD-Leser Christian Mayer

Marathondebüt beim Marathon Hamburg

Christian Mayer
RUNNER’S-WORLD-Leser Christian Mayer hatte als Abonnent einen... mehr

Neuer Verein

Sabrina Mockenhaupt ist jetzt Hamburgerin

Sabrina Mocki Mockenhaupt Wechsel LT Haspa Marathon Hamburg
Sabrina Mockenhaupt wechselt zum Lauf Team Haspa Marathon Hamburg und... mehr