Marathon-Top-Verdiener

Die Bilanz der Frauen

Auch die Marathonläuferinnen haben 2009 viel Geld verdient. Wie viel genau erfahren Sie hier.

Paula Radcliffe

Die Britin Paula Radcliffe erlief sich 2009 eine Summe von 2.214.860 $.

Bild: Norbert Wilhelmi

Platz 1 der bestverdienenden Marathonläuferinnen 2009 geht an die Britin Paula Radcliffe. Bei 54 Wettkämpfen erlief sie sich insgesamt 2.214.860 $.

Das sind fast eine Million Dollar mehr als der Zweitplatzierte der Männer in diesem Jahr erlaufen konnte. Auch die Zweitplatzierte der Frauen, Catherine Ndereba aus Kenia, verdiente noch rund 200.000 $ mehr. Außerdem ist sie in unserer Top-Ten die Läuferin, die bei den meisten Wettkämpfen gestartet ist. 141 Läufe hat sie 2009 bestritten.

Mit Irina Mikitenko ist auch eine deutsche Läuferin in unserer Rangliste vertreten. Sie belegt Platz 5 mit 22 Wettkämpfen und einer erlaufenen Summe von 1.395.995 $.

Die Plätze 1 bis 5 der bestverdienenden Marathonläuferinnen 2009
Platz 1: 2.214.860 $ Paula Radcliffe (ENG), 54 Wettkämpfe
Platz 2: 1.775.834 $ Catherine Ndereba (KEN), 141 Wettkämpfe
Platz 3: 1.438.280 $ Getenesh Wami (ETH), 44 Wettkämpfe
Platz 4: 1.436.740 $ Lornah Kiplagat (NED), 86 Wettkämpfe
Platz 5: 1.395.995 $ Irina Mikitenko (GER), 22 Wettkämpfe

Bei den genannten Beträgen handelt es sich ausschließlich um die erlaufenen Preisgelder in den Wettkämpfen, nicht um Antrittsgelder oder gar Werbegelder.

Weiterlesen

Seite von 1
Lesen Sie auf der nächsten Seite:



Interview

Irina Mikitenko: „Ich fühle mich erschöpft und leer“

Irina Mikitenko mit ihrer Familie
Aufgrund des Todes ihres Vaters hat Irina Mikitenko auf ihren Start... mehr

Top-Läufer

Die schnellsten Marathonläufer der Welt

Die schnellsten Marathonläufer 2009
Wir präsentieren die Top-Läufer: Das waren die schnellsten Männer 2009... mehr

Top-Läuferinnen

Die schnellsten Marathonläuferinnen der Welt

Die schnellsten Marathonläuferinnen 2009
Wir präsentieren die Top-Läuferinnen: Das waren die schnellsten Frauen... mehr