VIVAWEST-Marathon 2019

Deutscher Marathonrekord soll unterboten werden

Am kommenden Sonntag wird der VIVAWEST-Marathon 2019 gestartet. Über 9.000 Teilnehmer und spannende Rennen werden erwartet.

VIVAWEST Marathon 2018 - Die Fotos
VIVAWEST-Marathon 2019

Läufer der Rekordstaffel um Startläufer Muharrem Yilmaz (Mitte) und Schlussläuferin Carina Fireck (links von Yilmaz) beim Abschlusstraining des AYYO Team Essen.

Bild: Veranstalter

Am 19. Mai startet der 7. VIVAWEST-Marathon in Gelsenkirchen. Und auch in diesem Jahr können sich die Zuschauer auf viele spannende Momente freuen. Darunter erneut ein Rekordversuch, nachdem Topläufer Hendrik Pfeiffer 2018 einen Guinness World Record für den schnellsten Läufer in einem Anzug aufgestellt hatte.

21 ausgewählte Läufer rund um das AYYO Team Essen werden versuchen, den deutschen Marathonrekord von Arne Gabius zu unterbieten, der bei 2:08:33 Stunden liegt. In der Staffel laufen zahlreiche Landesmeister und Deutsche Meister mit. Dazu zählen beispielsweise der Deutsche U23-Meister über 10 km Torsten Graw, der Dritte der Deutschen Meisterschaften über 10 km Fabian Dichans, der Duathlon-Europameister Matthias Graute und der ehemalige Marathon-Europameister der Altersklasse 40, Muharrem Yilmaz, der die Staffel als sportlicher Leiter des AYYO Team Essen zusammengestellt hat: „Wir wollen am Sonntag den Deutschen Marathonrekord unterbieten. Wenn alles normal läuft, sollten wir das mit dieser großartigen Staffel hinbekommen.“ Als Durchschnittstempo wird eine Zeit von 3:00 Minuten pro Kilometer angepeilt. Als Schlussläuferin wird die schnellste Polizistin NRWs, Carina Fireck ins Ziel laufen.

Unser Fotograf Thomas Sobczak ist beim VIVAWEST-Marathon vor Ort. Seine besten Fotos finden Sie noch am Sonntagabend auf runnersworld.de.

Für die siebte Auflage des Revierlaufes haben sich auch Spitzenläufer angemeldet. Bei den Männern zählen vier Läufer zum Favoritenkreis. Vorjahressieger Elias Sansar (LG Lage/Detmold/Bad Salzuflen) hat vor wenigen Wochen zum zwölften Mal den Hermannslauf gewonnen und ist in einer sehr guten Verfassung. Auch Abid Ezamzami (Marokko) - der Sieger 2017 - hat sein Kommen angekündigt. In sehr guter Form ist Nikki Johnstone (LAZ Puma Rhein Sieg). Der Schotte hat am Samstag beim Mannheim-Marathon den zweiten Platz in 2:24:01 Stunden belegt und damit seine drittbeste Leistung überhaupt aufgestellt. Es war bereits sein sechster Marathon in diesem Jahr. Auch dabei: Dany Tsgay (LAZ Puma Rhein Sieg), der im letzten Jahr beim WAZ 10-km-Lauf in 34:24 Minuten siegte.

Bei den Damen könnte es auf ein Rennen zwischen der Vorjahressiegerin Dioni Gorla (LAZ Puma Rhein Sieg), Annika Fels (LG Coesfeld) und Sigrid Bühler (LAZ) hinauslaufen. Gorla hat am Samstag den Mannheim-Marathon in 2:59 Stunden gewonnen. Annika Fels ist 2018 den Berlin-Marathon in 2:59 Stunden gelaufen und wurde vor einigen Wochen Vierte beim Hermannslauf. Siegrid Bühler lief 2017 als Erste über die Ziellinie in Gelsenkirchen. Mit Ina Radix (LGO Bochum) hat zudem die 3. des VIVAWEST-Halbmarathons 2018 gemeldet.

Mit Anke Esser startet die schnellste deutsche Läuferin des letzten Berlin Marathons über die Halbmarathondistanz. In diesem Jahr ist sie bereits eine 1:15:23 h gelaufen. Über die 21,1 km wird sich auch Luke Kelly, Sohn des bekannten Extremsportlers Joey Kelly, auf den Weg machen.

Promistaffel mit Jan Fitschen

Neben den Spitzensportlern wird sich erneut eine prominent besetze Staffel auf die Strecke begeben. Die beiden Oberbürgermeister Frank Baranowski (4. Abschnitt) aus Gelsenkirchen und Bernd Tischler aus Bottrop (3. Abschnitt) teilen sich gemeinsam mit 10.000-m-Europameister Jan Fitschen (1. Abschnitt) sowie Alexander Rychter, Direktor des Verbandes der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen (2. Abschnitt) die Marathondistanz.

Eine ganz besondere Wertung ist in diesem Jahr die „Deutsche Feuerwehr-Meisterschaft“. Aus ganz Deutschland werden über 100 Feuerwehrleute erwartet, die in einer internen Wertung um den Titel über die Marathon- und Halbmarathondistanz laufen und während der Veranstaltung geehrt werden. Insgesamt werden über 9.000 Sportler das Ruhrgebiet am kommenden Sonntag läuferisch verbinden.

Gemeldet haben bisher 981 Marathonis, 3.735 Halbmarathonläufer, 1.792 Kinder und Jugendliche füt den Schulmarathon, 696 Staffelläufer und 1.750 Läufer für den 10-km-Lauf von Gladbeck nach Gelsenkirchen, der damit ausgebucht ist. Kurzentschlossene können sich noch auf der Marathon-Messe nachmelden. Diese findet am Freitag, 17. Mai von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr und am Samstag, 18. Mai von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Vorplatz des Musiktheaters in der Gelsenkirchener Innenstadt (Florastraße, Ecke Overwegstraße) statt. Am Tag des Marathons sind Nachmeldungen vor Ort nur noch von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr möglich.