Swiss Alpine-Marathon Davos 2018

Castanyer und Bleasdale feiern T88-Premieren-Sieg

Der K78 wurde beim Swiss Alpine-Marathon Davos 2018 durch das neue Paraderennen T88 ersetzt. In den Alpen gingen die Läufer über bis zu 125,1 Kilometer lange Distanzen an den Start.

Swiss Alpine-Marathon Davos 2018 - Die Bilder
Swiss Alpine-Marathon Davos 2018 (1)

Die Läufer genossen das Alpenpanorama.

Bild: Alpha Foto

Der Swiss Alpine-Marathon Davos zählt seit Jahren zu den beeindruckendsten Läufen der Alpen. Statt des klassischen K78-Rennens wurde 2018 erstmals eine neue Königsdisziplin, nämlich der T88, angeboten. Tofol Castanyer aus Spanien, der 2017 den K78 gewonnen hatte, lief auch bei der Premiere des T88 als erster Läufer ins Ziel und gewann in 8:20:43 Stunden souverän. Bei den Damen setzte sich Julia Bleasdale in 9:42:14 Stunden durch. Das längste Rennen des Jahres, der 125,1 Kilometer lange T127, wurde von Ramon Casanovas und von der favorisierten Denise Zimmermann gewonnen.

Die schönsten Impressionen des Swiss Alpine-Marathon Davos 2018 finden Sie in der Galerie ober- und unterhalb.

Bekannt ist der Swiss Alpine-Marathon Davos nicht nur für seine wunderschönen Strecken, sondern auch für eine große Auswahl an unterschiedlichen Distanzen. So war auch in diesem Jahr wieder für jeden was dabei. Der Nachwuchs lief beim Kinderlauf in Davos, die Erwachsenen gingen bei einem der längeren Läufen mit einer Länge von zehn bis 125,1 Kilometer an den Start. Traditionell wurden die angebotenen Distanzen mit einer Kombination aus einem Buchstaben und einer Zahl beschrieben. So konnte etwa beim K10 mit Start in Davos, beim H20 mit Start in Arosa, beim T88 mit Start in St. Moritz oder beim T127 mit Start in Samedan an den Start gegangen werden.

Castanyer beeindruckt bei T88-Premiere

Das bisherige Aushängeschild des Swiss Alpine-Marathon Davos, der K78, wurde in diesem Jahr durch den T88 ersetzt. Der Sieger des letzten T78 entsprach kurioserweise dem Sieger des ersten T88. Der Spanier Tofol Castanyer ließ hieran von Beginn an keinen Zweifel aufkommen und gewann am Ende in 8:20:43 Stunden mit deutlichem Vorsprung vor seinen Verfolgern. Die neue Distanz erwies sich mit 84,9 Laufkilometern sowie 3.642 Höhenmeter Steigung und 3.933 Höhenmeter Abstieg als anspruchsvoller Traillauf. Hinter dem 46-Jährigen, der den neuen Parcours in höchsten Tönen lobte, kam nach 9:08:23 Stunden Vajin Armstrong als Gesamtzweiter ins Ziel. Lediglich 22 Sekunden später folgte der Andermatter Patrick Cathy auf Rang drei. Im Damenfeld lief die in Pontresina wohnhafte Julia Bleasdale zum Start-Ziel-Sieg. Die 37 Jahre alte britisch-deutsche Doppelbürgerin absolvierte die anstrengende Strecke in 9:42:14 Stunden. Das Rennen bezeichnete die Olympiateilnehmerin im 5.000-Meter-Lauf von London 2012 als „sehr schön, aber schon etwas anstrengend auf einer abwechslungsreichen Strecke.“ Jasmin Nunige wurde bei der T88-Premiere in 10:09:11 Stunden Zweite. Mitfavoritin Nina Brenn gab das Rennen hingegen bereits in Pontresina auf.

125,1 Kilometer durch die Alpen

Über die längste Distanz des Tages triumphierte Ramon Casanovas. Er bewältigte die 125,1 Kilometer des T127, die mit über 6.200 Höhenmetern gespickt waren, in schnellen 15:40:36 Stunden. Somit finishte er knapp 103 Minuten vor dem Südafrikaner Patrick Willcock, der in der Nacht zu Fall kam. Mit einer möglicherweise gebrochenen Hand lief er weiter und sicherte sich Rang zwei. Bei den Damen gewann Denise Zimmermann in 18:47:17 Stunden. Beim K43, der 42,9 Kilometer lang ist und 1.626 Höhenmeter beinhaltet, gelang es Jonathan Schmid aus Adelboden nach 3:10:40 Stunden zu finishen. Seinen Konkurrenten Stepan Wenk distanzierte er so um 5:21 Minuten. Ida Nilsson dominierte hingegen bei den Damen. Hinter ihr kamen Samira Schnüriger und Natalia Spetsova auf die Plätze zwei und drei.

Barmer Women´s Run Frankfurt 2018

Brombeerfarbener Zieleinlauf ins Stadion

Barmer Women's Run Frankfurt 2018 (4)
3.871 Glitzerflitzer waren beim Barmer Women´s Run Frankfurt 2018... mehr

Südtirol Ultra Skyrace Bozen 2018

Rabensteiner feiert nach 121 Kilometern vierten Sieg

Südtirol Ultra Skyrace Bozen 2018 (1)
Die Sarntaler Alpen wurden zum sechsten Mal zur Bühne des Südtirol... mehr

Ironman Hamburg 2018

Blaualgen machten den Ironman zum Duathlon

Ironman Hamburg 2018 (1)
Bei strahlendem Sonnenschein starteten rund 2.150 Sportler in Hamburg,... mehr

Red Bull 400 Titisee-Neustadt 2018

Über 1.300 Sportler erklimmen die Hochfirstschanze

Red Bull 400 Titisee-Neustadt 2018 (1)
Über 1.300 Läufer meisterten den harten 400-Meter-Lauf auf die... mehr