Rennsteiglauf Schmiedefeld 2019

Auf dem Weg zu einer halben Million Teilnehmer

Seit 1973 gingen beim Rennsteiglauf in Schmiedefeld bereits tausende Läufer an den Start. 2019 wird der 475.000. Teilnehmer begrüßt werden.

Rennsteiglauf

Über 14.000 Sportler sind bereits gemeldet.

Bild: Norbert Wilhelmi

Knapp zwei Monate bevor der traditionsreiche Rennsteiglauf am 18. Mai in seine 47. Runde geht, sind bereits 14.248 Teilnehmer gemeldet. Der Meldestand bewegt sich somit etwa auf Vorjahresniveau. Besonders großen Andrang herrscht beim Halbmarathon, der bereits ausgebucht ist. Für den Marathon und den Supermarathon, aber auch für die Wanderung, die Nordic-Walking-Tour und den Rennsteig-Juniorcross werden Anmeldungen hingegen noch bis zum Wettkampftag Mitte Mai entgegengenommen. Schon jetzt steht fest, dass die Veranstalter am 18. Mai den 475.000. Teilnehmer seit der Premiere 1973 begrüßen werden dürfen. Damals hatten vier Studenten aus Jena den Lauf ins Leben gerufen. Inzwischen hat sich das Rennen zum größten Crosslauf Europas entwickelt. Mit dem 500.000 Teilnehmer wird nach Aussage von Jürgen Lange aller Voraussicht nach zur 49. Auflage im Jahre 2021 gerechnet.

Steffen Justus startet erneut beim Supermarathon

Zu den Teilnehmern wird zum wiederholten Male auch der ehemalige deutsche Triathlet Steffen Justus zählen. Justus hatte 2017 nach dem Ende seiner leistungssportlichen Triathlon-Karriere, während der er Junioreneuropameister, Dritter der Triathlon-Weltmeisterschaft U23, Triathlon-Vizeweltmeister und Deutscher Meister auf der Triathlon-Kurzdistanz und der Sprintdistanz wurde, 2017 sein Rennsteiglauf-Debüt gegeben. Damals wurde er Zweiter über die Halbmarathon-Distanz. 2018 folgte Rang vier im Supermarathon, für den er sich nun erneut angemeldet hat. Seine Teilnahmen am Supermarathon beschrieb Justus als Grenzwerterfahrungen und anspruchsvolle Herausforderungen, die er mit den gegebenen familiären und beruflichen Belastungen in Übereinstimmung bringen könne.

Medaillen nun auch für Wanderer und Nordic Walker

Dass in Schmiedefeld nicht nicht der Spitzensport, sondern besonders auch der Breitensport im Mittelpunkt steht, zeigten die Veranstalter, indem nun bekannt wurde, dass 2019 zum ersten Mal auch teilnehmende Wanderer und Nordic Walker eine Finisher-Medaille erhalten werden. Hiermit soll der Charakter als Breitensportveranstaltung unterstrichen werden. Jedoch wird nicht nur den Wanderern und Nordic Walkern verstärkt Aufmerksamkeit geschenkt, sondern auch auch geistig behinderten Teilnehmern. Dank des Special Cross können in diesem Jahr geistig behinderte Sportler bereits zum 20. Mal am Rennsteiglauf teilnehmen. Katrin Welke, die Geschäftsführerin der Rennsteig Werkstätten Neuhaus, brachte ihren Stolz auf das gelungene Beispiel für Inklusion durch Sport zum Ausdruck.

Winterlaufserie Duisburg 2019 III

3.559 Finisher beim frühlingshaften Serienende

Winterlaufserie Duisburg 2019 III
Bei nahezu perfekten Laufbedingungen fand der letzte Lauf der... mehr

Frauenlauf Franken Fürth 2019

In Fürth Gutes getan: 175 Frauen liefen mit

Frauenlauf Franken Fürth 2019
Umweltschonend wurde in Fürth gelaufen und dabei unter dem Motto ... mehr

Welt-Down-Syndrom-Tag-Lauf Fürth 2019

Bis zu 90 Kilometer zum Welt-Down-Syndrom-Tag

Welt-Down-Syndrom-Tag-Lauf Fürth 2019
Seit 2011 wird in Fürth zum Welt-Down-Syndrom-Tag für den guten Zweck... mehr

Ostseelauf Timmendorfer Strand 2019

1.363 Läufer an der Ostsee unterwegs

Ostseelauf Timmendorfer Strand 2019
Anke Esser und Markus Mey gewannen zeitgleich in 1:15:23 Stunden. 549... mehr

Stramilano-Halbmarathon Mailand 2019

60.000 Läufer beim Stramilano

Stramilano-Halbmarathon Mailand 2019
Priscah Jeptoo meldet sich beim Mailänder Traditions-Halbmarathon zur... mehr