• Über 10.000 Teilnehmer

    Marathon Mannheim Rhein-Neckar 2011

    3.233 finishten den Halbmarathon beim Marathon Mannheim Rhein-Neckar, den ganzen Marathon bewältigten 779 plus 531 Staffeln und 122 Zweier-Teams.



    Bild 1 von 200

    Foto: Tomas Ortiz-Fernandez

    Insgesamt waren für die verschiedenen Disziplinen des Marathon Mannheim Rhein-Neckar 2011 fast 11.000 Teilnehmer angemeldet.

    Isaak Cheruiyot aus Kenia siegte zum dritten Mal. Er lief eine Zeit von 2:24:00 Stunden. Bei den Frauen gewann Salome Biwott, die ebenfalls aus Kenia stammt, in 2:55:49 Stunden.

    (Lesen Sie weiter unter dem nächsten Foto.)

  • Über 10.000 Teilnehmer

    Marathon Mannheim Rhein-Neckar 2011

    3.233 finishten den Halbmarathon beim Marathon Mannheim Rhein-Neckar, den ganzen Marathon bewältigten 779 plus 531 Staffeln und 122 Zweier-Teams.



    Bild 2 von 200

    Foto: Tomas Ortiz-Fernandez

    Die erste Hälfte legte Isaak Cheruiyot, der Sieger der beiden Vorjahre, in 1:11:27 Stunden zurück. Ab Kilometer 31 lief der Favorit alleine, das Ziel erreichte er ungefährdet in 2:24:00 Stunden.

    Auf die Plätze zwei und drei kamen zwei Landsleute: Gideon Kipsang (Kenia) in 2:24:58 Stunden und Talam Bernard Kipkorir (Kenia) in 2:31:29 Stunden.

    Im Frauenfeld setzte sich Salome Biwott (Kenia) auf der zweiten Hälfte klar von der Konkurrenz ab. Das Ziel vor dem Rosengarten erreichte sie in 2:55:49 Stunden. Die weiteren Podestplätze holten sich Susanne Gries (Schweiz) in 3:01:30 Stunden und als schnellste deutsche Läuferin Josefa Matheis (TSG Eisenberg) in 3:03:28 Stunden.

    (Lesen Sie weiter unter dem nächsten Foto.)

  • Über 10.000 Teilnehmer

    Marathon Mannheim Rhein-Neckar 2011

    3.233 finishten den Halbmarathon beim Marathon Mannheim Rhein-Neckar, den ganzen Marathon bewältigten 779 plus 531 Staffeln und 122 Zweier-Teams.



    Bild 3 von 200

    Foto: Tomas Ortiz-Fernandez

    Vor den Laufwettbewerben waren bereits die Entscheidungen im Handbike-Marathon und im Inline-Marathon gefallen: Vico Merklein (Team Sopur) siegte in 1:06:03 Stunden bei den Handbikern, Weltmeisterin Ursula Schwaller dominierte das Frauenfeld in 1:18:02 Stunden. Schnellster Inliner war Roger Schneider (Swiss-Skate-Team/Schweiz) in 1:05:04 Stunden, beste Frau in dieser Disziplin Katja Ulbrich (GB Racingteam A/Deutschland) in 1:20:19 Stunden. Beim Team-Marathon, der Vierer-Staffel, siegte das engelhorn sports Team 1 in 2:26:20 Stunden. Den Duo-Marathon gewann das Team Dani Weber Sports & more mit Jochen Martin und Dirk Ellis in 3:01:41 Stunden.

    Dr. Christian Herbert, Geschäftsführer der veranstaltenden m3 Marathon Mannheim Marketing GmbH, zog ein positives Fazit: "Wir freuen uns, dass der Dämmermarathon auch in diesem Jahr ein echtes Highlight für Sportler und Zuschauer war. Die tollen Leistungen der Teilnehmer und die Begeisterung an der Strecke sind immer wieder überwältigend und eine schöne Bestätigung unserer Arbeit"