August-Blumensaat-Gedächtnislauf Essen 2017

Viele flotte Zeiten um den Baldeneysee

Schon zum 27. Mal fiel am Sonntag, den 26. November für über 1.000 Läufer der Startschuss über zehn Kilometer und die Halbmarathon-Distanz.

Blumensaat-Lauf Essen 2017

Um 12:30 Uhr fiel der Startschuss für die 10-km-Läufer.

Bild: Stefan Losch

Zum 27. Mal wurden am Baldeneysee die Sieger über zehn Kilometer und im Halbmarathon gesucht. Die Leichtathletik-Abteilung des TUSEM Essen hatte dabei mit dem Blumensaat-Lauf 2017 wieder ein Event auf die Beine gestellt, das über 1.000 Läufer an den Start zog.

Bei genau 999 Voranmeldungen war die Online-Registrierung geschlossen worden. Dazu kamen zahlreiche Nachmelder am Samstagmittag nach Essen-Kupferdreh. Dass es nicht noch mehr waren, daran hatte sicher auch die ungünstige Wettervorhersage Schuld. Dabei waren die Laufbedingungen letztlich für einen Tag Ende November hervorragend - meist sonnig, um die acht Grad und fast windstill.

Auf der vom DLV vermessenen Strecken hieß es zunächst um 12:30 Uhr "Start frei" für den 10-Kilometer-Lauf, wo es rasant zur Sache ging und zum Jahresende noch einmal viele Bestzeiten purzelten. Sieger der 27. Auflage - im Vorjahr noch Zweiter - wurde Stephen Orlowski (LC Olympia Dortmund) in starken 31:45 Minuten. Ein tolles Comeback feierte Thorsten Graw vom Ayyo-Team Essen in 32:11 Minuten auf Rang zwei vor Simon Dahl (Bunert Köln, 32:25 Minuten).

Bei den Frauen hatte Nachmelderin Sigrid Bühler vom LAZ Puma Rheinsieg mit 37:27 Minuten die Nase vorn. Sie kam vor Katharina Wehr vom TV Wanheimerort (37:39 Minuten) und der schon in der W45 starteten Angela Moesch (LG Deiringsen), die mit 37:55 Minuten auch noch unter 38 Minuten blieb, ins Ziel.

Der TuS Deuz, der wieder mit 20 Athleten nach Essen gereist war, konnte in der Einzelwertung dieses Mal nicht auf einen Treppchenplatz laufen, sicherte sich aber in der Damen-Teamwertung klar die ersten beide Plätze. Die Mannschaftswertung bei den Männern ging an das Ayyo-Team aus Essen.

Nikki Johnstone gewinnt Halbmarathon mit über neun Minuten Vorsprung

Im Halbmarathon siegte Nikki Johnstone vom Art Düsseldorf überlegen in 1:10:13 Stunden, satte neun Minuten vor Christian Emmerichs vom USC Bochum (1:19:21) und Marcel Pelgrim vom Team Bergblut-Loikum (1:19:27), die sich auf den letzten Kilometern ein packendes Finish lieferten.

Starke Zeiten gab es bei den Frauen. Hier holte sich Felicitas Vielhaber vom Ausrichter TUSEM Essen Platz eins in 1:22:06 Stunden vor Annika Vössing von der LAV Oberhausen (1:24:08) und Lena Hollmann vom USC Bochum (1:25:48). Die Teamwertung bei den Damen ging an das Team Essen 99 in 5:09:40 Stunden, bei den Männern war der TUSEM Essen mit einer Gesamtzeit von 4:19:05 erfolgreich.

Die 28. Auflage des August-Blumensaat-Gedächtnislaufs findet am 24. November 2018 statt.

CrossAttack Salzburg 2017

Ringer und Vrzalova siegen in Salzburg

18112017 CrossAttack Salzburg 2017 (3)
In mehreren spannenden Rennen trafen in Salzburg Topläufer... mehr

Neu-Dehli-Halbmarathon

Almaz Ayana gewinnt Halbmarathon-Debüt

Neu-Dehli-Halbmarathon 2017 Almaz Ayana Siegerin
Beeinträchtigt von starkem Smog blieb der 10.000-m-Weltrekordlerin... mehr

Valencia-Marathon 2017

Anja Scherl meldet sich zurück

Anja Scherl Hannover-Maratthon Halbmarathon-DM 2017
In 2:28:54 Stunden überraschte Anja Scherl als Fünfte beim... mehr

Santa Lauf Dillingen 2017

Lauf Santa, lauf!

Santa Lauf Dillingen 2017
Am 7. Dezember werden Weihnachtsmänner, Engel, Rentiere und... mehr

Darmstadt-Cross 2017

Alina Reh und Amanal Petros gewinnen

Darmstadt-Cross 2017 Alina Reh, Konstanze Klosterhalfen
Bei der 33. Auflage des traditionellen Crosslaufs lieferten sich die... mehr