Trails 4 Germany Talsperre Pöhl 2019

Trails um die Talsperre Pöhl begeistern

Auf das erfolgreiche Premierenjahr 2018 folgte ein noch besseres zweites Jahr. Knapp 450 Läufer nahmen im Vogtland am Trails 4 Germany Talsperre Pöhl 2019 teil.

Trails 4 Germany Talsperre Pöhl 2019 - Die Bilder
Trails 4 Germany Talsperre Pöhl 2019

Die Läufer erkundeten die schönsten Trails der Region.

Bild: Simon Beizaee

Oberhalb des drittgrößten Stausees Sachsens gingen am Sonntag, den 12. Mai fast 450 Trailrunner beim Trails 4 Germany Talsperre Pöhl 2019 an den Start. Ihrem Ruf als ausgezeichnete Trailrun-Destination wurde die Talsperre Pöhl auch im zweiten Jahr des Trailrunning-Events gerecht. Gar begeistert waren die Zuschauer von der schönen Strecke durch das Vogtland. Die Schnellsten waren 2019 Philipp Dressel-Putz und Jana Richter, die über die 12-Kilometer-Distanz gewannen, sowie Sebastian Harz und die erst 18-jährige Lena Laukner, die die anspruchsvollen 21 Kilometer als erste Läufer bewältigt hatten.

Die Impressionen vom Trails 4 Germany Talsperre Pöhl 2019 finden Sie in einer Bildergalerie über und unter dem Artikel.

Vollständig angekommen scheint der im vergangenen Jahr erstmals ausgetragene Trails 4 Germany Talsperre Pöhl 2019 im Vogtland zu sein. Das Event sorgte auch im zweiten Jahr bei allen Beteiligten – vorrangig natürlich bei den Läufern – für Begeisterung. Die Atmosphäre war erstklassig. Auf dem attraktiven Kurs galt es die Elstertalbrücke, eine der weltweit größten Ziegelsteinbrücken, gleich zweimal zu queren. Während die Teilnehmer des 12-Kilometer-Laufs 325 Höhenmeter zu bewältigen hatten, waren es für die 21-Kilometer-Läufer 509 Höhenmeter, die für ein wahres Trail-Erlebnis sorgten.

Tolle Stimmung beim Trails 4 Germany Talsperre Pöhl 2019

Neben den rund 450 Teilnehmern hatten sich auch zahlreiche Bürger der ganzen Region auf den Weg zur Strecke, die nur unweit der Spitzenstadt Plauen verläuft, gemacht, um die Läufer zu unterstützen und ein großes Trailrunning-Fest zu feiern. Besondere Unterstützung erhielt der Nachwuchs, der beim Kinderlauf sein Können unter Beweis stellte und so trotz kühler Temperaturen für einen stimmungsvollen Event-Auftakt sorgte. Bald darauf gingen auch die Erwachsenen auf die Strecke, die von lokalen Mitorganisatoren bis ins kleinste Detail geplant worden war. Dass die Teilnehmer sich so auf die schönsten Trails der Gegend freuen durften, verwunderte nicht. Auch einige Treppenstufen waren zu bewältigen, was manch einen Läufer gerade kurz vor Ende des Rennens einige Kraft kostete.

Sebastian Harz setzt sich durch

Als Sieger des 21-Kilometer-Laufs kam dieses Jahr Sebastian Harz ins Ziel. Auch er hatte an den Treppenstufen nach neun und 18 Kilometer nach eigener Aussage einige Körner liegen gelassen, konnte seine Stärken jedoch auf den letzten 1.000 Metern, die recht flach waren, ausspielen. Am Ende gewann er nach einem spannenden Rennen, das an der Spitze von einem Dreikampf geprägt war, in 1:27:25 Stunden. Knapp 20 Sekunden später kam André Fischer aus Dresden (1:27:44 Stunden) als Zweiter ins Ziel. Dritter wurde Dennis Soisch. Auch ihn trennten nur 39,6 Sekunden von Harz. Souveräner gewann hingegen die 18-jährige Dresdnerin Lena Laukner. Trotz ihrer jungen Jahre konnte sie bereits mehrfach bei Trailrunning-Events auf sich aufmerksam machen. Beim Trails 4 Germany Talsperre Pöhl 2019 gewann sie in 1:45:35 Stunden. Auf Rang zwei lief Susan Weigert (1:49:43 Stunden), die den Startplatz gewonnen hatte und ihr Glück kaum fassen konnte. Das Podest des 21-Kilometer-Laufs wurde durch Anne Gründler komplettiert, die nach 1:52:43 Stunden ins Ziel kam.

Triathleten laufen vorne weg

Über die kürzere Distanz von zwölf Kilometern dominierte der 21-jährige Triathlet Philipp Dressel-Putz. Am Ende gewann er in Streckenrekordzeit nach 48:31 Minuten. „Der Rhythmus-Wechsel beim Trail ist nicht zu unterschätzen, dass ist komplett anders als auf der Straße. Und im Downhill haben die Trail-Spezialisten echte Vorteile“, zeigte sich Dressel-Putz beeindruckt. Platz zwei sicherte sich Stephan Mende vom Triathlon Team Vogtland (51:45 Minuten). Dritter wurde Tobias Reinagl in 53:03 Minuten. Gut Minuten später erreichte mit Jana Richter vom LATV Plauen nach 58:17 Minuten auch die erste Frau das Ziel. In 1:03:52 Stunden wurde Vivien Neven Zweite. Auf Rang drei lief Christiane Rabe vom SV Klitzschen 1920 (1:04:13 Stunden). Ob schnell oder langsam, Spaß hatten an diesem Tag im Vogtland alle.

SRH Dämmer-Marathon Mannheim 2019

Kühler Abend in der Quadratestadt

SRH Dämmer-Marathon Mannheim 2019
Firaa’ol Eebbisaa Nagahoo und Dioni Gorla siegten beim SRH Dämmer... mehr

Grand Prix von Bern 2019

Kamworor bricht 15 Jahre alten Rekord

Grand Prix von Bern 2019 Geoffrey Kamworor Streckenrekord
Die 38. Ausgabe des Grand Prix von Bern verbuchte die zweithöchste... mehr

Transvulcania La Palma 2019

Hitze, Sand und steile Rampen

Transvulcania La Palma 2019
Jedes Jahr im Mai ist La Palma Schauplatz eines besonderen Bergrennens... mehr

Harmony Geneva Marathon 2019

18.300 liefen durch Genf

Harmony Geneva Marathon 2019
Über 18.300 Läufer gingen in Genf auf die Straße, um an der 15.... mehr