Trierer Stadtlauf 2018

Sportliche Sightseeing-Tour durch Trier

Gut 4.000 Teilnehmer erkundeten die älteste Stadt Deutschlands in Laufschuhen und sahen beim Halbmarathon oder beim 10-Kilometer-Lauf die Kaisertherme, die Basilika und die Porta Nigra.

Trierer Stadtlauf 2018 - Die Bilder
Stadtlauf Trier 2018

Laufen vor der Porta Nigra, dem Wahrzeichen der Stadt Trier: Das römische Steintor ist eine tolle Kulisse für einen Wettkampf.

Bild: Christof Czajka

Flach, sehr schnell und amtlich vermessen: Die geschichtsträchtige Laufstrecke des 35. Internationalen Trierer Stadtlaufes führte vorbei an römischen Sehenswürdigkeiten. Entlang der Mosel und quer durch die Innenstadt ging es für die knapp 4.000 Starter bei gutem Lauf-Wetter und ausgezeichneter Atmosphäre.

Mit dabei war für RUNNER’S WORLD der Fotograf Christof Cajzika, der die Sportler mit den antiken Bauwerken im Hintergrund eingefangen hat. Seine Bilder finden Sie in einer großen Fotostrecke über und unter dem Artikel.

Damit es den Genussläufern bei ihrer sportlichen Besichtigungstour an nichts mangelt, gab es mehrere Verpflegungs- und Wasserstellen entlang der Strecke und eine Service-Station im Zielbereich. Zur Motivation der Läufer und Unterhaltung der gut 20.000 euphorischen Zuschauer gab es zusätzlich Musik-Acts auf der Strecke. Gelaufen wurde in insgesamt sechs Wettbewerben: Neben dem Hafen Trier Halbmarathon und dem Alwitra-10-Kilometer-Lauf gab es noch den SWT-Firmenlauf und den Sparkassen-Publikumslauf über jeweils 5,4 Kilometer. Der Nachwuchs konnte sich über 1600 bzw. 400 Meter bei den Jugend- und Bambiniläufen austoben.

Team-Highlight Firmenlauf Das größte Team beim Firmenlauf über 5,4 Kilometer stellte die JT International Germany GmbH mit 75 Startern, vor der Katholischen KiTa GmbH (71 Starter) und dem SWT-Laufteam (36 Starter). Am schnellsten unterwegs waren die 13 Läuferinnen und Läufer der Parts Europe GmbH, sie legten die Strecke in einer Durchschnittszeit von 19:59 Minuten zurück.

Top-Drei 10-Kilometer-Lauf

Alle 950 Startern kamen beim 10-Kilometerlauf ins Ziel. Am schnellsten waren Alexander Bock und Martine Mellina.

Männer
  1. Alexander Bock (LC Rehlingen) 00:32:24 Stunden
  2. Christophe Kass (C.A. Fola) 00:32:31 Stunden
  3. Tim Dülfer (PST) 00:33:05 Stunden

Frauen
  1. Martine Mellina (ohne Verein) 00:36:56 Stunden
  2. Charlotte Schlund (PST) 00:37:20 Stunden
  3. Martina Schuhmacher (LC Rehlingen) 00:37:20 Stunden


Top-Drei Halbmarathon

Auch über die 21 Kilometer, dem Hafen Trier Halbmarathon, liefen alle Starter über die Ziellinie. Insgesamt wagten 737 Läuferinnen und Läufer die Distanz.

Männer
  1. Demeke Wosene (LG Rüsselsheim) 01:10:01 Stunden
  2. Christoph Gallo (LG Vulkaneifel) 01:11:53 Stunden
  3. Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) 01:13:03 Stunden

Frauen
  1. Yvonne Engel (LT Schweich) 01:23:46 Stunden
  2. Katharina Rausch (ohne Verein) 01:23:57 Stunden
  3. Irene Winkemann (Aachener TG) 01:26:27 Stunden

Trierer Stadtlauf 2018 - Die Bilder
Silvesterlauf Trier 2014 - Fotos
Silvesterlauf Trier 2013 - Die Fotos