Halloween Run Duisburg 2017

Rund 2.500 Finisher beim Grusel-Lauf

Im Landschaftspark Duisburg-Nord konnten die Läufer den Halloween-Grusel mit einer sportlichen Herausforderung kombinieren und hatten bei herbstlichen zehn Grad sichtlich Spaß.

Halloween Run Duisburg 2017 - Die Bilder
01112017 Halloween Run Duisburg 2017 (2)

Beim Halloween Run Duisburg waren die verschiedensten Kostüme zu bestaunen.

Bild: Wolfgang Steeg

Sobald die nächtliche Dunkelheit im Landschaftspark Duisburg-Nord eingesetzt hatte, verwandelte sich der 5-km-Rundkurs beim Halloween Run Duisburg in eine Grusel-Strecke. Am Dienstagabend, den 31. Oktober fiel ab 17:30 Uhr der Startschuss zur diesjährigen Ausgabe des beliebten Grusel-Laufes. Über 2.500 Finisher zählten die Läufe über fünf und zehn Kilometer sowie 1,5 Kilometer für die Schüler und 500 Meter für die Jüngsten. Timo Schaffeld war dabei der Sieg über eine Runde nicht genug, sodass er auch als schnellster 10-km-Läufer nach 33:56 Minuten ins Ziel lief. Katharina Wehr gewann die zwei Runden in 38:02 Minuten.

Für runnersworld.de waren gleich zwei Fotografen beim Halloween Run Duisburg 2017 vor Ort. Die gruseligsten Impressionen von Wolfgang Steeg und Thomas Koch finden Sie in den Bildergalerien ober- und unterhalb dieses Artikels sowie inmitten des Artikels.

Trotz des herbstlichen Wetters mit Temperaturen um zehn Grad, die sich bei vereinzelten Regentropfen und in der nächtlichen Dunkelheit etwas kühler anfühlten, konnten die Teilnehmerzahlen gegenüber dem Vorjahr bestätigt werden. Der Halloween Run Duisburg hat sich mittlerweile zu einer festen Größe im regionalen Laufkalender gemausert. Auch den Zuschauern konnten die wenigen Tropfen nichts anhaben. Die Veranstaltungsfläche dient im Sommer als Open-Air-Kino und wurde daher vor einigen Jahren mit einer Überdachung ausgestattet, sodass alle Zuschauer im Trockenen sitzen konnten.

Rund 400 Nachwuchsläufer eröffnen Grusel-Abend beim Halloween Run Duisburg 2017

Um 17:30 Uhr waren es die Bambini-Läufer, die als erste in den Genuss der besonderen Atmosphäre des Halloween Runs kommen durften. Über 500 Meter konnten die bis zu sechs Jahre alten Teilnehmer erste Erfahrungen sammeln und hatten viel Spaß. Für die Schüler von sechs bis 16 Jahren fiel der Startschuss eine halbe Stunde später um 18 Uhr. Zum Teil selbst bunt geschminkt, verzichteten hier die Veranstalter natürlich auf Erschreck-Momente.

5-km-Lauf des Halloween Run Duisburg 2017 zählt über 1.500 Finisher

In zwei Wellen gestartet, ging ab 18:30 Uhr das mit Abstand größte Teilnehmerfeld auf die Strecke. Den welligen und kurvigen Rundkurs mit kurzweiligem Charakter konnten stolze 1.502 Läufer absolvieren. Die Strecke wurde mit Grablichtern, Neon-Knick-Lichtern und Fackeln schaurig beleuchtet und im Vergleich zum Vorjahr auch etwas entschärft. Grusel-Gestalten erschreckten die Läufer und sorgten für eine angespannt ausgelassene Stimmung auf der Strecke. Ghost-Busters sorgten mit ihren CO2-Kanonen für gespenstischen Nebel, durch den man das schrille Aufheulen einer Kettensäge hören konnte. Dumpfe Trommelwirbel einer Samba-Band begleiteten die Aufführung einer Feuer-Künstlerin.

Halloween Run Duisburg 2017 - Weitere Bilder

Traditionell war die Strecke sehr detailliert dekoriert.

Bild: Wolfgang Steeg

Gerade hier stand zwar der Spaß im Vordergrund, doch an der Spitze wollten einige Läufer dennoch den Grusel-Parcours schnell hinter sich gebracht haben. Timo Schaffeld schaffte die 5-km-Runde in 16:15 Minuten und konnte sich vor Winston Knight (16:49 Minuten) und Mindaugas Minevicius (17:49 Minuten) durchsetzen. Schon als Sechste aller 1.502 Finisher die Ziellinie überqueren, konnte Diana Golek nach 18:17 Minuten als schnellste Frau. Ihr folgten Carina Fierek nach 19:36 Minuten und Kristin Kollenberg nach 21:35 Minuten.

Timo Schaffeld beim Halloween Run Duisburg 2017 auch über zehn Kilometer vorne

Während über die Ein-Runden-Distanz ein Großteil der Läufer verkleidet auf die Strecke ging, waren Verkleidungen bei den Startern über die 10-km-Distanz eher spärlich zu sehen. Hier stand vermehrt dann doch der Ehrgeiz im Vordergrund. Als die Letzten des 5-km-Laufes gerade ins Ziel kamen, fiel um 19:30 Uhr auch schon der Startschuss zum längsten Lauf an diesem Abend. Auch hier konnten sich die favorisierten Läufer aus der Region wieder beweisen. Besonders Timo Schaffeld beeindruckte mit seinem zweiten Sieg nach nicht einmal einer Dreiviertelstunde Pause. In 33:56 Minuten setzte er sich erneut im Feld der knapp 700 Läufer souverän durch. Jeweils etwa im Minuten-Takt folgen Karsten Kruck (34:55 Minuten) und Dennis Breuer (36:02 Minuten), der sich Sekunden-Bruchteile vor Henning Vengels (36:02 Minuten) durchsetzte. Schon als nächste Läuferin erreichte Katharina Wehr die Ziellinie. In schnellen 38:02 Minuten musste sie von 678 Finishern nur den ersten vier Männern den Vortritt lassen. Auch noch deutlich unter 40 Minuten erreichte Annika Vössing nach 39:18 Minuten das Ziel. Theresa Lippert wurde mit etwas Abstand nach 42:27 Minuten Dritte.

Tolle Stimmung und reibungslose Organisation beim Halloween Run Duisburg 2017

„Die Läufer wurden im Ziel in bewährter Manier vom Moderator Andreas Menz angesagt und von den Zuschauern begeistert in Empfang genommen. Gruselig verkleidete Damen übergaben jedem Teilnehmer eine schöne und neu gestaltete Medaille. Erfrischungsgetränke, alkoholfreie Biere und Obst wurden gleich wenige Meter weiter angeboten. Für das leibliche Wohl, auch der Zuschauer, war insgesamt gut gesorgt. Und wer wollte, konnte natürlich auch Kürbiscremesuppe bestellen. Leider leerte sich die Veranstaltungsfläche vor der Bühne dann schon vor der Siegerehrung recht deutlich. Die Kinder und Bambinis hatten den Heimweg mit ihren Eltern natürlich längst angetreten. Viele der Teilnehmer hätten sich wohl eine Taschenabgabe gewünscht. Bei Temperaturen um acht Grad sind aber die meisten Teilnehmer gleich nach dem Rennen zum Parkplatz gegangen und nach Hause gefahren“, fasste unser Fotograf Wolfgang Steeg die diesjährige Austragung abseits der Strecke zusammen.

Strong Viking Wächtersbach 2017

Hindernislauf in Marathon-Länge

Strong Viking Wächtersbach 2017
Rund 5.000 tapfere Starter stellten sich dem Strong Viking... mehr

Frankfurt-Marathon 2017

Shura Kitata Tola und Vivian Cheruiyot gewinnen

Frankfurt-Marathon 2017
Beim Frankfurt-Marathon 2017 holte Arne Gabius in einer Zeit unter... mehr

Röntgenlauf 2017

Windiger Lauf-Tag in Remscheid

Röntgenlauf Remscheid 2017
Die 16. Ausgabe des Röntgenlaufs Remscheid fand bei windigen... mehr

Saarschleife Trail Orscholz 2017

Hunderte finishen bei Trail-Spektakel im Saarland

Saarschleife Trail Orscholz 2017
Der Saarschleife Trail Orscholz hatte im vergangen Jahr Premiere... mehr

SwissCityMarathon Lucerne 2017

Elfte Ausgabe mit Melde- und Finisher-Rekord

SwissCityMarathon Lucerne 2017
Beim SwissCityMarathon Lucerne wollten 2017 so viele mitlaufen wie... mehr

Maddalene Vertical Race Berglauf

1.080 m Höhenunterschied auf der 4,8-km-Strecke

Maddalene Vertical Race Berglauf
Stèphanie Jimenez und Tarcisio Linardi siegten beim Maddalene Vertical... mehr