Oelder Citylauf 2019

Nicht nur die schnellsten Läufer werden gesucht

Neben einem großen Startfeld wird der 22. Oelder Citylauf auch erstklassige Stimmung bieten. Gleich viermal geht es durch die Stadt.

Oelder Citylauf 2019

David Schönherr gewann 2018 in 33:19 Minuten.

Bild: Veranstalter

Zum 22. Mal wird am Samstag, den 8. Juni der Oelder Citylauf über die Bühne gehen. Erwartet werden auch in diesem Jahr viele Freizeitläufer und leistungsorientierte Sportler aus der Region und weit darüber hinaus. Unter den Teilnehmern werden auch über 110 Absolventen und Laufbegleiter der Aktion „Fit für 2019“ sein. Gemeinsam haben sie sich rund fünf Monate lang auf das Event vorbereitet, um in Oelde erfolgreich am 10-Kilometer-Lauf teilnehmen zu können. „Alle Teilnehmer sind hochmotiviert und gut vorbereitet. An der Ecke der Paulsburg und Ennigerloherstraße wird auf unserer Fan-Meile wieder richtig Stimmung gemacht“, kündigt Aktionsleiter Achim Hakenholt an.

David Schönherr und Franzi Bossow gewann 2018 den 10-km-Hauptlauf

Angeboten werden Läufe über fünf und zehn Kilometer sowie verschiedene Schüler- und Bambiniläufe. Im vergangenen Jahr setzte sich David Schönherr (LSF Münster) in 33:19 Minuten vor Leonard Arnold vom SC Hagen-Wildewiese (33:42 Minuten) durch. Bei den Damen siegte Franzi Bossow (TSVE 1890 Bielefeld) in 37:07 Minuten vor Johanna Rellensmann (LSF Münster, 38:48 Minuten). Es wird spannend zu sehen sein, wer in diesem Jahr beim 10-Kilometer-Hauptlauf das Rennen macht.

Ergänzend werden auch Elite-Läufe angeboten, die im vergangenen Jahr von Geoffrey Koech (27:44 Minuten) und Dorcas Tuitoek (31:26 Minuten) aus Kenia gewonnen wurden. Von den deutschen Top-Läufern waren im vergangenen Jahr so unter anderem auch Fate Tola, Deborah Schöneborn, Tom Gröschel und Jens Nerkamp am Start. Eine Podestplatzierung erreichten sie aufgrund der starken Konkurrenz durch afrikanische Läufer jedoch nicht. 2019 werden Lawi Kosgei und Antonina Kwambai als Top-Favoriten ins Rennen gehen, schließlich stehen die persönlichen Bestzeiten der beiden kenianischen Athleten bei 27:41 bzw. 31:02 Minuten. Deutschland wird derweil unter anderem durch Steffen Uliczka, Hendrik Pfeiffer und Anja Scherl vertreten werden.

Das Damen-Rennen gewann im vergangen Jahr Franzi Bossow.

Bild: Veranstalter

Wettbewerb für die Anliegerstraßen

Unterstützt werden die Läufer von zahlreichen Zuschauern, die die Läufer euphorisch und teilweise auch kreativ anfeuern werden. Um auch bei den Zuschauern einen gewissen sportlichen Ehrgeiz zu wecken, findet zum wiederholten Male ein Wettbewerb für die Anliegerstraßen statt, bei dem die beste Stimmung belohnt wird. Vom Veranstalter werden hierfür Geldpreise für Nachbarschaftsfeiern zur Verfügung gestellt. Für die erstklassige Moderation wird der ehemalige ZDF-Sportchef Wolf-Dieter Poschmann sorgen. Bevor am späteren Abend die After-Run-Party starten wird, findet ab 21:30 Uhr die Siegerehrung der schnellsten Läufer auf der Bühne statt. Für die ersten drei Männer und Frauen des Hauptlaufs, die ersten drei jeder Altersklasse und die besten Mannschaften werden Prämien ausgegeben. Unabhängig, ob schnell oder langsam, dürfen sich alle Teilnehmer, aber auch alle Zuschauer, auf einen tollen 22. Oelder Citylauf freuen.

KinzigCross Gengenbach-Schwaibach 2019

Stärker als der Fluss: KinzigCross feiert Premiere

KinzigCross in Gengenbach-Schwaibach
Einen Fluss durchqueren und Hindernisse bezwingen können am 29. Juni... mehr

Abu Dhabi Marathon 2019

Abu Dhabi Marathon geht in Runde zwei

Abu Dhabi Marathon 2019
Am 6. Dezember startet der Abu Dhabi Marathon 2019. Weltklasseläufer... mehr

Diamond-League-Meeting Stockholm 2019

Alina Reh läuft in Stockholm Bestzeit

Alina Reh
Bei ihrer Diamond-League-Premiere überzeugte die 22-jährige Läuferin... mehr

Tough Mudder Arnsberg 2019

Das Mudderhorn erklommen

Tough Mudder Arnsberg 2019
Tausende Läufer kämpften sich durch Schlammgräben und über Hügel.... mehr