Sababurger Tierparklauf 2018

Laufen für die Wollschweine

Bei bestem Laufwetter starteten über 500 Läufer beim Sababurger Tierparklauf im Reinhardswald in Hessen. Die diesjährigen Spendengelder kommen den Wollschweinen zugute.

Sababurger Tierparklauf 2018

Über 500 Läufer starteten am Sonntag für den guten Zweck. Die Spenden in diesem Jahr kommen den Wollscheinen zugute.

Bild: Veranstalter des Tierparklaufs

Bei strahlend-blauem Himmel starteten am Sonntag, 19. August 2018, über 500 Läufer beim Sababurger Tierparklauf. Die Strecken führten durch den älteste Tierpark Deutschlands, der mitten im Reinhardwald in Hessen liegt. Bei seiner 10. Jubiläumsausgabe gehörte der Lauf bereits zu den etablierten Veranstaltung dieser Region und zog viele Familien an. Dieses Jahr erreichte der Sababurger Tierparklauf sogar einen Teilnehmerrekord – 508 Läufer gingen auf den verschiedenen Strecken an den Start.

Anspruchsvolle Halbmarathonstrecke

Alle Läufer die sich auf die anspruchsvolle Halbmarathon-Strecke wagten, liefen einen Teil innerhalb des Tierparks, bevor sie das Gelände verließen. Die Strecke führte über befestigte Wirtschaftswege durch den Reinhardswald und von dort zurück zur Zielgeraden im Tierpark. Auf der Halbmarathon-Strecke gewann Susi Lürßen vom Team „Bewegungslegastheniker“ in 1:46:07 Stunden, der schnellste Mann auf dieser Strecke war Michael Rommel. Er gewann den Halbmarathon in einer Zeit von 1:30:35 Stunden.

5-km-Kurs durch den Tierpark

Die 5-km-Strecke führte komplett innerhalb des Tierparks lang. So konnten die Läufer im Vorbeilaufen viele der Tiere von Pinguinen über Wildschweinen bis hin zu Elchen bewundern. Für diese seien die Läufer nicht störend, versicherte Uwe Pietsch, Betriebsleiter im Tierpark und Organisator des Laufs. Denn durch den normalen Besuchsalltag seien die Tiere an Menschen gewohnt, und das Laufen als leiser Sport beeinträchtige die Tiere nicht weiter.

Auf der profilierten 5-km-Strecke gewann Madeleine Meder vom HLC Höxter als schnellste Frau in 22:52 Minuten, bei den Männern siegte Noah Heinemann vom TSV Niederelsungen in einer starken Zeit von 18:36 Minuten. Beim ebenfalls auf der 5-km-Runde ausgetragenen Walking-Wettbewerb gewann Nicole Hartmann-Leck vom TSV Niedermeisner mit einer Zeit von 37:42 Minuten. Bei den Männer holte sich Ralf Zimmerman in 34:39 Minuten den Sieg.

Die 10-km-Läufer begaben sich auf den gleichen Rundkurs, liefen ihn jedoch zweimal. Es gewannen Mai-Ann Brede in 53:12 Minuten und Oliver Liebelein vom Tri-Team Fuldatal in 39:19 Minuten.

Bambinis und Schüler kamen auch auf ihre Kosten, sie liefen auf einer zentralen Kurzstrecke im Blickfeld der Zuschauer. Auf der 500-m-Strecke der Bambinis waren Paul Dedecke (1:27 min) und Ella Becker (1:50 min) die Schnellsten. Über 1.000 Meter gewann Mia Becker von der LG Vellmar als schnellste Schülerin mit einer Zeit von 3:26 Minuten. Noah Becker, ebenfalls von der LG Vellmar, wurde schnellster Schüler mit einer Zeit von 3:21 Minuten.

Spendengelder für die Wollschweine

Der Sababurger Tierparklauf ist traditionell ein Spendenlauf. In diesem Jahr liefen alle Läufer für die Wollschweine. Mit Hilfe der vielen Startgelder, die am Sonntag zusammengekommen sind, wird nun das Gehege der wolligen Vierbeiner erneuert.