Usti nad Labem Halbmarathon 2018

Kenianer siegen beim Halbmarathon in Usti nad Labem

Guye Adola enttäuschte in Tschechien. Mann des Tages war hingegen der 19-jährige Kenianer Stephen Kiprop, der gewann. Seine Landsfrau Diana Kipyokei siegte in 67:17 Minuten.

Usti nad Labem Halbmarathon 2018 - Die Bilder
Usti nad Labem Halbmarathon 2018

Diana Kipyokei gewann vor Nancy Jepkosgei Kiprop.

Bild: RunCzech

Der erst 19-jährige Kenianer Stephen Kiprop und seine Landsfrau Diana Kipyokei haben den Halbmarathon im tschechischen Usti nad Labem gewonnen. Bei dem Rennen am Sonnabend erzielten sie mit 59:41 Minuten beziehungsweise 67:17 gute Zeiten. Diana Kipyokei stellte dabei den Veranstaltungsrekord ein.

Eine kleine Auswahl der schönsten Impressionen vom Usti nad Labem Halbmarathon 2018 finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Bei warmem Wetter und teilweise windigen Bedingungen erfüllten sich die Hoffnungen der Veranstalter auf einen Veranstaltungsrekord bei den Männern nicht. Barselius Kipyego hatte im vergangenen Jahr die Bestzeit bei seinem zweiten Sieg in Folge auf hochklassige 59:14 Minuten geschraubt. Der Kenianer war auch dieses Mal im Elitefeld. Doch als sich nach rund zwölf Kilometern Stephen Kiprop absetzte, konnte der Vorjahressieger nicht mehr folgen. Am Ende wurde Kipyego mit einem deutlichen Abstand in 60:25 Minuten aber noch Zweiter. Rang drei belegte mit Abel Kipchumba ein weiterer Kenianer, der nach 60:39 im Ziel war.

Wieder 67:17 Minuten: Diana Kipyokei siegt

Die 24-jährige Diana Kipyokei war in Usti nad Labem, nahe der deutschen Grenze, nicht zu schlagen. Sie gewann in 67:17 Minuten und erreichte dabei exakt die Zeit, mit der ihre Landsfrau Peres Jepchirchir vor drei Jahren in Usti gewonnen hatte. Für Diana Kipyokei war es innerhalb von einer Woche bereits die zweite persönliche Bestzeit. Am vergangenen Sonnabend hatte sie sich als Dritte über 10 km in Prag auf starke 30:23 Minuten verbessert. Platz zwei belegte in Usti Nancy Kiprop, die nach flotten 67:32 im Ziel war. Dritte wurde ihre kenianische Landsfrau Lucy Cheruiyot mit 69:52.

Luft nach oben bei Adola und Hall

Weniger erfolgreich war der Halbmarathon im Norden der Tschechischen Republik für zwei Läufer, die in sechs Wochen beim Mainova Frankfurt-Marathon starten werden: Der Äthiopier Guye Adola belegte Rang 15 in 64:31 Minuten, die US-Amerikanerin Sara Hall wurde Neunte mit 72:36.

Halbmarathon Kopenhagen

Joan Melly will Weltrekord angreifen

Kann sie den Halbmarathon-Weltrekord brechen?
In Kopenhagen findet am Sonntag, dem Tag des Berlin-Marathons, einer... mehr

Altstadtlauf Ottweiler 2018

Beste Bedingungen im schönen Saarland

Beste Laune beim Altstadtlauf Ottweiler 2018.
Bereits zum 33. Mal strömten zahlreiche begeisterte Läuferinnen und L... mehr

Berlin-Marathon 2018 - Skater und Schüler

42 Kilometer auf Rollen durch Berlin

Die Skater eilten im Höchsttempo über die Straßen Berlins.
Auf der Strecke des Berlin-Marathons rollten am Vortag des Megaevents... mehr

Bodensee-Marathon Kressbronn 2018

740 Bodensee-Läufer finishen in Kressbronn

Bodensee-Marathon Kressbronn 2018
Beim 46. Bodensee-Marathon gingen in Kressbronn bei sommerlichen... mehr