Napoli City Half Marathon 2018

Kenia dominiert das Rennen in Italien

Abel Kipchumba gewann den Napoli City Half Marathon 2018 in 1:00:12 h. Mit 1:08:38 h war Shitay Eshete aus Bahrain die schnellste Frau.

Napoli City Half Marathon 2018

Abel Kipchumba gewann den Napoli City Half Marathon 2018.

Bild: RunCzech

Obwohl die Straßen aufgrund des Regens in der Nacht vor dem Wettkampf nass waren, zeigten die Top-Läufer klasse Leistungen beim Napoli City Half Marathon. Glücklicherweise zeigte sich dann ab etwa der Hälfte des Rennens auch die Sonne, um den Profis sowie den vielen Hobby-Läufern Gesellschaft zu leisten, die die Straßen Neapels am 4. Februar 2018 im Griff hatten.

Erste 5 km in 14 min: Schnelles Rennen beim Napoli City Half Marathon 2018

Der Lauf fand in einer einzigartigen Kulisse statt, zwischen dem Meer und dem Kastell dell'Ovo, dem San Carlo Theater, dem Hafenbereich und der Piazza del Plebiscito. Kunst und Geschichte, die die Gewinner im Halbmarathon-Rennen der Männer nicht ablenkten – alle drei aus Kenia. Den Sieg erlief sich Abel Kipchumba (Mitglied des RunCzech Racing Teams) in 1:00:12 Stunden. Damit stellte er einen neuen Streckenrekord auf und verbesserte seine persönliche Bestzeit um rund drei Minuten. Der erste Teil des Rennens war bereits sehr schnell, die ersten 5 km in rund 14 Minuten, 10 km waren in 28:08 Minuten absolviert. Der zweite Part, der durch den historischen Stadtkern und zurück zur Mostra d'Oltremare führte, war dann etwas langsamer. Die von Kipchumba gelaufene Zeit ist bemerkenswert, da sie die schnellste in Italien gelaufene Zeit ist und die zweitschnellste weltweit in diesem Jahr. Auf Platz zwei beim Napoli City Half Marathon 2018 kam Shadrak Kiplagat (ebenfalls Mitglied des RunCzech Racing Teams) in 1:00:34 Stunden ins Ziel. Auch er verbesserte seine persönliche Bestzeit um über zwei Minuten. Der dritte Platz ging an Norbert Kipkoech Kigen mit einer Zeit von 1:01:43 h. Er war im Vorfeld als Favorit gehandelt worden, hatte aber unglücklicherweise bereits vor der 10-Kilometer-Marke an Boden verloren. “Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung", sagte Gewinner Kipchumba. "Auf diesen Straßen zu laufen war fantastisch und ich kann es nicht erwarten, zurück zu kommen." Bester italienischer Läufer war Stefano La Rosa, welcher in 1:04:25 h Fünfter wurde.

Napoli City Half Marathon 2018: Frauen erreichen 10-km-Marke nach 32:20 min

Auch der Wettbewerb der Frauen war sehr schnell. Einen Rekord sowohl für den Napoli City Half Marathon als auch eine persönliche Bestleistung bedeutete der Sieg von Eshete Shitaye. Die Äthiopierin, die für Bahrain startet, holte den Sieg in 1:08:38 – der achtschnellsten Zeit auf der Halbmarathon-Distanz in 2018. Eine Zeit, die die Schnelligkeit der Strecke verdeutlicht. Die Läuferinnen hatten die 10-km-Marke nach 32:20 min passiert und rannten in einem Tempo von 3:15 Minuten pro Kilometer. Der zweite Platz ging an Antonina Kwambai aus Kenia (1:09:07 h), welche ihre persönliche Bestzeit um 40 verbesserte. Den dritten Platz belegte die Ukrainerin Olha Kotovska. Sie finishte in 1:14:27 Stunden. Als stärkste Italienierin belegte Carla Primo aus Turin in 1:24:48 h den sechsten Platz.

Auch ein 5-km-Grand Prix-Rennen exklusiv für Elite-Athleten fand am 4. Februar statt. Der Sieger Geffrey Koech aus Kenia finishte mit einer hervorragenden Zeit von 14:00 Minuten – Weltjahresbestleistung auf dieser Distanz. Bei den Damen gewann Daisy Jepkemei, ebenfalls aus Kenia, in 16:04 Minuten. Die 6. Ausgabe des Napoli City Half Marathon wird im Februar 2019 stattfinden.

Napoli City Half Marathon 2018: Ergebnisse

Halbmarathon Männer
1. Abel Kipchumba (KEN) 1:00:12 h
2. Shadrack Kiplagat (KEN) 1:00:34 h
3. Norbert Kipkoech Kigen (KEN) 1:01:43 h
4. Felix Kipchirchier Kandie (KEN) 1:02:04 h
5. Stefano La Rosa (ITA) 1:04:25 h

Halbmarathon Frauen
1. Shitaye Eshete (BRN) 1:08:38 h
2. Antonina Kwambai (KEN) 1:09:07 h
3. Olha Kotovska (UKR) 1:14:27 h
4. Hanane Janat (MAR) 1:21:15 h
5. Jessica Defazio (USA) 1:24:37 h

Prag-Marathon 2016

Lucy Karimi überrascht in Prag

Lucy Karimi
Warmes Wetter machte den Läufern in Prag zu schaffen. Die 41-jährige... mehr

Boston-Marathon 2017

Kenianer Geoffrey Kirui und Edna Kiplagat überraschen

Geoffrey Kirui und Galen Rupp liefen beim Boston-Marathon 2017 bis Kilometer 36 gemeinsam an der Spitze
Geoffrey Kirui und Edna Kiplagat gewannen den 121. Boston-Marathon.... mehr