Welser Businessrun 2019

Jubiläum begeistert 4.192 Läufer

Tolle Stimmung und herausragende Leistungen prägten den zehnten Welser Businessrun.

Welser Businessrun 2019 - Die Bilder
Welser Businessrun 2019

Weit über 4.000 Sportler gingen auf die Strecke.

Bild: DI Horst von Bohlen/Helmut Dietmaier

Ein Teilnehmerzuwachs von 27 Prozent im Vergleich zum Rekordjahr 2018 durfte der Welser Businessrun 2019 verbuchen. Mit 4.192 Sportlern waren erstmals über 4.000 Läufer und Nordic Walker beim Welser Businessrun dabei. Mehr als zehn Prozent aller Teilnehmer gingen für die Fronius International GmbH an den Start. Sie hatten 472 Sportler gemeldet. Passend zum 10-jährigen Jubiläum war die Stimmung wie erhofft bestens. Die schnellsten Läufer des Tages waren Manuel Innerhofer (PMK Steuerberatungs GmbH, 14:51 Minuten) und Bettina Neumayr (pro mente jugend, 18:34 Minuten). Als schnellstes Team kam das Trio der PMK Steuerberatungs GmbH (45:57 Minuten) ins Ziel.

Die schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Am Freitag, den 24. Mai ging der beliebte Welser Businessrun in seine zehnte Runde. Neben einem 5-Kilometer-Lauf wurde ein 3,9 Kilometer langer Nordic Walk angeboten. Insgesamt nahmen 4.192 Sportler, darunter 808 Nordic Walker, teil. Der Frauenanteil stieg auf den bisherigen Höchstwert von 45 Prozent. Passend zur Rekordbeteiligung passt auch das Wetter. Nachdem das Wetter wochenlang recht kühl gewesen war, herrschten nun tolle Bedingungen. Diese trugen auch dazu bei, dass viele Teilnehmer nach dem Lauf bei der Siegerehrung und der After-Race-Party noch eine ganze Weile verweilten.

Manuel Innerhofer unterbietet die 15-Minuten-Marke

Auch herausragende Leistungen waren einmal mehr beim Welser Businessrun zu sehen. So finishte Manuel Innerhofer etwa bereits nach 14:51 Minuten. Nach 15:18 Minuten folgte Isaac Toroitich Kosgei auf Rang zwei. Dritter wurde mit lediglich sechs Sekunden Vorsprung Jürgen Aigner in 15:50 Minuten. Ebenfalls noch unter 16:00 Minuten blieb Christian Guttenbrunner als Gesamtvierter. Bei den Damen machte Bettina Neumayr (18:34 Minuten) das Rennen. Ihr Vorsprung auf Angelika Feda betrug jedoch lediglich fünf Sekunden. Anna Glack lief in 18:57 Minuten als letzte Läufer unter 19:00 Minuten und wurde Dritte.

Innerhofer, Kosgei und Aigner siegen souverän

Das schnellste Herren-Team war in diesem Jahr das aus den schnellsten drei Läufern (Manuel Innerhofer, Isaac‐Toroitich Kosgei und Jürgen Aigner) bestehende Trio der PMK Steuerberatungs GmbH. Gemeinsam lagen sie am Ende knapp vier Minuten vor dem Honeder Naturbackstube Speedteam. Als schnellstes Damen-Team kam das Honeder Naturbackstube Dreamteam (1:01:42 Stunden) ins Ziel. Das schnellste Business-Mixed-Team waren derweil die RICO Elastomere Projectin GmbH Silicone Runners (59:58 Minuten).

Bodensee-Frauenlauf Bregenz 2019

Tolle Stimmung bei trübem Wetter

Bodensee-Frauenlauf Bregenz 2019
Über 4.000 Läuferinnen lächelten in Bregenz das trübe Wetter weg.... mehr

Stuttgart-Lauf 2019

Emotionale Zieleinläufe beim 26. Stuttgart-Lauf

Stuttgart-Lauf 2019
Rund 17.000 Sportler gingen beim Lauf durch die baden-württembergische... mehr

Würzburg-Marathon 2019

Friederike Schoppe siegt in Würzburg erneut

Würzburg-Marathon 2019
Über 4.400 Läufer nahmen am 19. Würzburg-Marathon teil, 458 von ihnen... mehr

Ottawa-Marathon 2019

Albert Korir gewinnt Ottawa-Marathon

Ottawa-Marathon 2019
Der 25-jährige Kenianer Korir kam in Ottawa als Sieger ins Ziel.... mehr