Halbmarathon Heidelberg 2018

Jochen Uhrig gewinnt in Heidelberg erneut

Vorjahressieger Jochen Uhrig konnte auf der anspruchsvollen Heidelberger Halbmarathonstrecke erneut als Erster ins Ziel laufen. 3.163 Läufer erreichten das Ziel.

Halbmarathon Heidelberg 2018 - Die Bilder
Halbmarathon Heidelberg (1)

Die Läufer hatten trotz etwas zu warmer Bedingungen ihren Spaß.

Bild: Tomás Ortiz Fernandez

Auch 36 Jahre nach dem ersten Halbmarathon Heidelberg gingen wieder zahlreiche Läufer an den Start des beliebten Laufevents. Ganz vorne ergab sich das gleiche Bild wie 2017: Jochen Uhrig gewann. In 1:14:22 Stunden verpasste er seine Zeit aus dem Vorjahr allerdings um über eine Minute. Mit 26 Sekunden Rückstand folgte Michael Chalupsky auf Rang zwei. Deutlicher ging es im Damenfeld zu. Anna Herzberg gewann in 1:26:08 Stunden vor Aoife Quigly und Heather Bray, die gut vier bzw. sechs Minuten länger auf der Strecke waren als Herzberg. Neben dem Halbmarathon wusste auch die 3,1-Kilometer-Staffel zu begeistern.


Für runnersworld.de war unser Fotograf Tomás Ortiz Fernandez in Heidelberg vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Manche bezeichneten die äußeren Bedingungen als traumhaft, andere wünschten es sich gerne etwas kühler. Beim Heidelberger Halbmarathon stieg das Thermometer auf über 25 Grad an und brachte die Läufer so besonders an den steilen Anstiegen mächtig ins Schwitzen. Auf gut 100 Meter über dem Meeresspiegel gestartet gewährte die Strecke den Teilnehmern einen ersten flachen Abschnitt. Nach sieben Kilometern sollte sich dies mit dem Einbiegen auf den Philosophenweg schlagartig ändern. Innerhalb weniger Kilometer ging es hinauf bis zum höchsten Punkt der Strecke, der durch die Moltkehütte in 270 Metern Höhe markiert wurde. Die zweite Streckenhälfte begann mit mehreren Abwärtskilometern, die durch einen kurzen erneuten Anstieg nach gut zwölf Kilometern unterbrochen wurden. Ziegelhausen wurde nach zwei Drittel der Strecke erreicht. Bevor es zum finalen Anstieg kommen sollte, folgten jedoch erst noch einmal zwei flache Kilometer. Über den Schlosswolfsbrunnenweg wurde das bekannte Schloss nach 19 Kilometern erreicht. Die finalen beiden Kilometer konnten die Läufer nach anstrengenden zurückliegenden Streckenabschnitten genießen und sich dabei von den zahlreichen Zuschauern, die in die Innenstadt gekommen waren, feiern lassen.

Sieger-Trio distanziert sich deutlich

Als erster Läufer erreichte wie im Vorjahr Jochen Uhrig das Ziel. Er benötigte lediglich 1:14:22 Stunden, womit er allerdings langsamer als 2017 war. Auf Rang zwei folgte Michael Chalupsky in 1:14:48 Stunden. Dritter wurde Martin Bill in 1:15:58 Stunden. Das restliche Läuferfeld distanzierten die drei siegreichen Läufer somit um über drei Minuten. Als Vierter sollte nach 1:19:11 Stunden der Deutsche Marathon-Meister von 2012, Jan Simon Hamann, folgen. Auf Gesamtplatz 25 kam nach 1:26:08 Stunden mit Anna Herzberg die erste Frau ins Ziel. Sie gewann deutlich vor Aoife Quigly (1:30:12 Stunden) und Heather Bray (1:32:23 Stunden).

Mainduathlon Miltenberg 2018

Favorit Hohm schnappt sich den Premierensieg

Mainduathlon Miltenberg 2018 (2)
Nach 18 Monaten Vorbereitung ging am Wochenende der erste Mainduathlon... mehr

Durch Mannheim und Ludwigshafen

Kleines Jubiläum beim Dämmer Marathon

Dämmer-Marathon Mannheim
Am Samstag, den 12. Mai, fällt der Startschuss für die 15. Ausgabe des... mehr

London-Marathon 2018

Eliud Kipchoge und Vivian Cheruiyot gewinnen London-Marathon

London-Marathon 2018 (3)
Eliud Kipchoge hat seine einmalige Erfolgsserie fortgesetzt und zum... mehr

Wien-Marathon 2018

Salaheddine Bounasser überrascht bei heißem Wien-Marathon

Wien-Marathon 2018 (2)
Während Weltrekordler Dennis Kimetto in Wien ausstieg, überraschte ein... mehr