Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2018

Jana Sussmann knackt den Streckenrekord

4.775 Läufer kamen beim Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2018 ins Ziel. Lennart Jordan lief am schnellsten.

Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2018 - Die Bilder
Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2018

Für Läufer ist der Köhlbrandbrückenlauf eine seltene Gelegenheit, von der Köhlbrandbrücke den Hafen und die Hansestadt zu überblicken.

Bild: Thomas Sobczak

Über 12,3 Kilometer führte die Strecke des Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2018. Diese vermessene Distanz absolvierte Lennart Jordan, der in den vergangenen Jahren gleich dreimal auf Rang zwei gelaufen war, in 41:45 Minuten. Somit lag er 46 Sekunden vor seinem ersten Verfolger Jon-Paul Hendriksen und gewann erstmals. Für das Highlight des Tages sorgte die Europameisterschafts-Teilnehmerin Jana Sussmann. Sie verbesserte den Streckenrekord und gewann vor ihrer Vereinskollegin Agata Strausa.

Für RUNNER’S WORLD war der Fotograf Thomas Sobczak vor Ort beim Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2018. Seine Impressionen finden Sie in einer Galerie ober- und unterhalb.

Zum achten Mal ging der Köhlbrandbrückenlauf Hamburg über die Bühne. Schauplatz der Veranstaltung war einmal mehr die Köhlbrandbrücke, die seit September 1974 die Elbinsel Wilhelmsburg mit der Bundesautobahn sieben verbindet. Seit mehreren Jahren laufen inzwischen tausende Läufer einmal jährlich über die zweitlängste Straßenbrücke Deutschlands.

Drei Läufe am Nationalfeiertag

Am Tag der Deutschen Einheit wurden die Läufer in drei Läufen auf die Reise über die imposante Brücke und deren Wendepunktstrecke geschickt. Bei annehmbarem Wetter mit Temperaturen von rund 14 Grad Celsius starteten die Läufer um 9:00 Uhr, um 12:00 Uhr und um 15:00 Uhr. Im letzten Lauf gingen auch die späteren Gesamtsieger an den Start.

Lennart Jordan siegt erstmals

Lennart Jordan vom Hamburger SV, der bereits mehrfach Gesamtzweiter wurde, konnte beim Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2018 seinen ersten Sieg feiern. In 41:45 Minuten kam er mit 46 Sekunden Vorsprung als erster Läufer ins Ziel. Zweiter wurde Jon-Paul Hendriksen (Laufwerk Hamburg, 42:31 Minuten), Dritter David Köndgen (Turnerbund Hamburg Eilbeck, 44:51 Minuten). Schneller als Köndgen lief Jana Sussmann (Laufteam Haspa Marathon Hamburg, 44:16 Minuten). Sie gewann und verbesserte den Streckenrekord. Auf den weiteren Plätzen folgten Agata Strausa (Laufteam Haspa Marathon Hamburg, 45:56 Minuten), die nur drei Herren den Vortritt lassen musste, und Nina Eim (Itzehoer Versicherungen, 48:35 Minuten).

Vorfreude auf den Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2019

Ob es die Brücke noch lange geben werde, ist fraglich. Nicht alle Containerschiffe können die Brücke, deren Durchfahrtshöhe 53 Meter beträgt, unterqueren. Daher laufen aktuell mehrere Studien. Bis ein Ergebnis feststeht, wird auf der Köhlbrandbrücke aber weiterhin gelaufen. Die Läufer freuen sich bereits auf die neunte Ausgabe des beliebten Events im kommenden Jahr.

Jana Sussmann gewann in Streckenrekordzeit.

Bild: Thomas Sobczak

Volkslauf durch das schöne Alstertal 2018

1.620 Finisher im Alstertal

Volkslauf durch das schöne Alstertal 2018
Hamburgs größter ehrenamtlich geführter Volkslauf sorgte zum 28. Mal f... mehr

CrossDeLuxe Markkleeberg 2018

Sonne, Matsch und 29 Hindernisse

Cross DeLuxe Markkleeberg 2018
Beim CrossDeLuxe am Markkleeberger See gab es jede Menge Schweiß,... mehr

Great Scottish Run Glasgow 2018

30.000 Läufer in Schottland

Great Scottish Run Glasgow 2018
Am Wochenende um den 29. und 30. September gingen rund 30.000 Läufer... mehr

Wladiwostok-Marathon 2018

Mehr als eine Träne wert

Leserreporter Wladiwostok-Marathon 2018 Günter Schmidt
RUNNER'S-WORLD-Leser Günter Schmidt nahm am Wladiwostok-Marathon teil ... mehr