Frauenlauf Franken Fürth 2019

In Fürth Gutes getan: 175 Frauen liefen mit

Umweltschonend wurde in Fürth gelaufen und dabei unter dem Motto „Perfekt so wie Du!“ Gutes getan.

Frauenlauf Franken Fürth 2019 - Die Bilder
Frauenlauf Franken Fürth 2019

175 Sportlerinnen nahmen in Fürth teil.

Bild: Norbert Wilhelmi

Zum Welt-Down-Syndrom-Tag etwas Gutes tun, das hatten sich die Teilnehmerinnen des Frauenlauf Franken Fürth 2019 vorgenommen. Bei tollem Frühlingswetter und Temperaturen von rund 18 Grad Celsius gingen in Fürth 175 Frauen beim Frauenlauf Franken Fürth 2019 an den Start und hatten sichtlich Spaß. Auch Mädchen jeden Alters konnten mitlaufen.

Für runnersworld.de war unser Fotograf Norbert Wilhelmi in Fürth beim Frauenlauf Franken 2019 dabei. Seine Bilder finden Sie ober- und unterhalb des Artikels.

Um 14:00 Uhr starteten die Mädchen, die alle 13 Jahre alt oder jünger waren, über 200, 400 oder 800 Meter. Frauen und ältere Mädchen nahmen eine halbe Stunde später die Distanz von sechs Kilometer in Angriff. Der Start befand sich auf der Fronmüllerstraße auf der südlichen Seite des Fürther Südstadtparks.

Ohne Zeiten, aber mit jeder Menge Spaß

Die Runde führte die Teilnehmerinnen durch den Südstadtpark und war viermal zu laufen. Fast die gesamte Strecke verlief über flache, weitestgehend geteerte Fußwege. Wenige kurze Passagen führten über Kopfsteinpflaster. Läuferinnen, die früher aussteigen wollten, konnten dies, da es weder eine Zeitmessung noch irgendeine Art von Wettkampfcharakter gab, nach jeder knapp 1,5 Kilometer langen Runde tun. Auch wenn diese Möglichkeit von vereinzelten Sportlerinnen in Anspruch genommen wurde, liefen die meisten die volle Distanz. Wer nicht laufen wollte, konnte selbstverständlich auch walken oder gehen. Auch Rollstühle und Babywagen waren erlaubt.

Shirts für alle Teilnehmerinnen

Statt die Schnellsten zu ehren, erhielten alle Frauen ein fair produziertes Funktionsshirt und alle Mädchen ein biologisch und fair produziertes Teilnehmershirt. Zudem wurden alle Teilnehmerinnen nach dem Zieleinlauf eine kleine Überraschung überreicht. Das Ziel befand sich dabei in der „Grünen Halle“, die bei jeder Runde durchlaufen wurde.

Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Menschen mit Down-Syndrom

Der Überschuss der Veranstaltung fließt in die Finanzierung des Projekts Diagnosevermittlung des Laufclubs Down-Syndrom-Marathonstaffel e. V. Das Veranstaltungsteam geht es bei Ihrer Arbeit als Charityveranstalter um die Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Menschen mit Down-Syndrom und deren Integration. Weitere Infos sind unter www.laufclub21.de zu finden. Auch der Marathon zum Welt-Down-Syndrom-Tag Fürth am 24. März verfolgt diese Ziele.

Parkruns in Deutschland

Globale Laufbewegung: Parkruns für die Gemeinschaft

Teilnehmer vor dem Start des Alstervorland parkruns.
Bei Parkruns treffen sich Läufer, um gemeinsam 5 km zu rennen. 2004... mehr

Dämmer-Marathon Mannheim 2019

Attraktivere Strecke, mehr Zuschauer

Teilnehmerteam beim Bike&Run beim Dämmer-Marathon Mannheim
Abendliche Laufparty: Die Strecke beim Dämmer-Marathon Mannheim wurde... mehr

Königsforst-Marathon Bergisch Gladbach 2019

Sonne statt Sturm und Dauerregen

Königsforst-Marathon Bergisch Gladbach 2019
Zur 45. Ausgabe des Klassikers waren am Sonntag, den 17. März... mehr

Zypern-Marathon 2019

Sonne und Teilnehmerrekord auf Zypern

Cyprus-Marathon 2019
Mit rund 3.500 Läufern gingen so viele Läufer an den Start des Zypern... mehr

Winterlaufserie Duisburg 2019 III

3.559 Finisher beim frühlingshaften Serienende

Winterlaufserie Duisburg 2019 III
Bei nahezu perfekten Laufbedingungen fand der letzte Lauf der... mehr