Airport-Race Hamburg 2018

Im Sonnenschein um den Flughafen

Schon zum 35. Mal startete am Sonntag, den 16. September im Hamburger Norden das Airport-Race über die klassische 10-Meilen-Distanz.

Airport-Race Hamburg 2018 - Die Bilder
Airport-Race Hamburg 2018

Von der Sonne (fast zu sehr) verwöhnt wurden die Läufer beim Airport-Race Hamburg 2018.

Bild: Thomas Sobczak

Um elf Uhr fiel am Sonntag, den 16. September schon zum 35. Mal der Startschuss zu einem der traditionsreichsten Rennen in Hamburg. Im Norden der Millionen-Stadt wurden die Läufer auf die klassische Distanz von zehn Meilen rund um den Flughafen geschickt. Neben Läufen von 400 Metern sowie einer Meile für die Jüngsten, wurde 2018 erstmals ein Lauf über fünf Kilometer angeboten. Die Siege im Hauptlauf von 16,1 Kilometern konnten sich der Eritreer Hailezgi Meresie und Michaela Sarman-Lein sichern. Sie liefen nach 54:29 Minuten bzw. 1:00:35 Stunden ins Ziel auf der 400-m-Bahn des Lufhansa-Sportvereins.

Für runnersword.de war der Fotograf Thomas Sobczak beim Airport-Race Hamburg 2018 vor Ort. Seine schönsten Impressionen vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Wo sonst tausende Reisende unterwegs sind, machten sich am Vormittag des 16. Septembers hunderte Läufer auf, den Hamburger Flughafen zu umrunden. Mit einer Fläche von 570 Hektar war es keine Schwierigkeit, die 16,1-km-Distanz vollzubekommen. Schon um elf Uhr zeigte das Thermometer spätsommerliche 21 Grad. „Das freie Gelände rund um den Hamburg Airport bietet wenig Schatten und so waren die Temperaturen gefühlt ein Ticken höher. Die zehn Meilen scheinen für viele Läufer eine gute Herausforderung zu sein. Viele haben vielleicht schon mehrere 10-Kilometer-Volksläufe absolviert, trauen sich aber noch nicht so recht an einen Halbmarathon. Da sind die zehn Meilen ein guter Kompromiss. Insofern konnten viele stolze Gesichter im Ziel gesehen werden“, so unser Fotograf Thomas Sobczak.

Hailezgi Meresie und Michaela Sarman-Lein siegen über zehn Meilen

Schnellster aller Läufer über die zehn Meilen beim 35. Airport-Race Hamburg war der Eritreer Hailezgi Meresie in 54:29 Minuten. Um fast eineinhalb Minuten hatte er seinen dichtesten Verfolger distanziert. Dieser kam mit dem Briten Jack Okell nach 55:56 Minuten ins Ziel. Dritter wurde der Hamburger Neuseeländer Jon-Paul Hendriksen nach 56:04 Minuten. Eine herausragende Rolle im Rennen der Frauen spielte Michaela Sarman-Lein. Schon nach 1:00:35 Stunden lief sie als souveräne Siegerin ins Ziel. Nach 1:07:53 Stunden kam Nina Rosenbladt als Zweite ins Ziel. Platz drei sicherte sich Lara Hülsebusch nach 1:09:01 Stunden.

Alex Kalnov und Lisa Hausdorf die ersten Gewinner des 5-km-Laufs

Zeitgleich mit dem Rennen über zehn Meilen wurde auch die erste Austragung des 5-km-Laufs gestartet. Hier setzten sich Alex Kalnov und Lisa Hausdorf als Premieren-Sieger durch. Für sie stoppte die Uhr nach 17:24 Minuten bzw. 19:43 Minuten. Als Zweiter lief Toni Röwer nach 18:25 Minuten ins Ziel. Dritter wurde Nicholas Bauer in 18:33 Minuten. Noch sehr viel mehr Vorsprung hatte die Siegerin. Platz zwei der Frauen sicherte sich die Polin Natalia Regulska in 23:56 Minuten. Carolin Müller wurde nur knapp dahinter in 24:04 Minuten Dritte bei der Erstaustragung des Laufes.

Halbmarathon Kopenhagen

Joan Melly will Weltrekord angreifen

Kann sie den Halbmarathon-Weltrekord brechen?
In Kopenhagen findet am Sonntag, dem Tag des Berlin-Marathons, einer... mehr

Altstadtlauf Ottweiler 2018

Beste Bedingungen im schönen Saarland

Beste Laune beim Altstadtlauf Ottweiler 2018.
Bereits zum 33. Mal strömten zahlreiche begeisterte Läuferinnen und L... mehr

Bodensee-Marathon Kressbronn 2018

740 Bodensee-Läufer finishen in Kressbronn

Bodensee-Marathon Kressbronn 2018
Beim 46. Bodensee-Marathon gingen in Kressbronn bei sommerlichen... mehr

Challenge Davos 2018

Zweimal über den Flüelapass

Challenge Davos 2018
Am Sonntag, den 16. September ging die Challenge Davos in seine n... mehr