Leichtathletik EM in Barcelona 2010

Farah auf dem Weg zum zweiten EM-Gold

Ein Wochenende der Lauf-Finale in Barcelona. Mit Gabius und Schlangen erreichen zwei Deutsche ein Finalrennen.

Carsten Schlangen und Andy Baddeley in Barcelona 2010

Carsten Schlangen (2. von rechts) steht heute im 1.500-m-Finale der EM. Einer der Favoriten ist der Brite Andy Baddeley (links).

Bild: photorun.net

Am einzigen Tag ohne Finalrennen über die Mittel- und Langstrecken qualifizierten sich bei den Europameisterschaften alle drei Medaillengewinner über 10.000 m der Männer auch für das Finale über 5.000 m, das am Sonnabend stattfinden wird. Der Brite Mo Farah hat damit die Chance, in Barcelona eine zweite Goldmedaille zu gewinnen. Den Endlauf erreicht hat auch der einzige deutsche Starter, Arne Gabius (LAV Asics Tübingen).

Der 10.000-m-Sieger Mo Farah (Großbritannien) war in seinem Vorlauf mit 13:38,26 Minuten der schnellste Läufer. Er gewann vor dem Titelverteidiger Jesus Espana (13:38,47) und Sergio Sanchez (beide Spanien/13:38,48). Im anderen Vorlauf setzte sich mit Hayle Ibrahimov ein aus Äthiopien stammender Läufer durch. Der jetzt für Aserbaidschan startende Athlet stellte mit 13:32,98 Minuten eine persönliche Bestzeit sowie einen Landesrekord auf. Ob der 20-jährige Doppel-Europameister von 2009 noch mehr kann, wird man im Finale sehen. Hinter ihm wurde der ebenfalls aus Äthiopien stammende Spanier Alemayehu Bezabeh Zweiter mit 13:34,44 Minuten. Damit kommt es am Sonnabend zu einem neuen Aufeinandertreffen zwischen Bezabeh und Farah. Bei der Cross-EM im vergangenen Dezember hatte sich der Spanier nach einem spannenden Duell gegen den Briten durchgesetzt. Dritter wurde in diesem Rennen mit Daniele Meucci (Italien/13:35,02) der Dritte über 10.000 m, Rang vier belegte der Silbermedaillengewinner vom Dienstag, Chris Thompson (Großbritannien/13:35,58).

In diesem Lauf schaffte auch Arne Gabius die Finalqualifikation. Zwar konnte er sich nicht unter den besten fünf platzieren, die sich direkt qualifizierten, jedoch kamen auch die fünf dahinter zeitschnellsten aus beiden Rennen weiter. Hier reichten Arne Gabius’ 13:39,78 Minuten, um als Siebenter noch ins Finale zu rutschen.

Die beiden 800-m-Halbfinalrennen gewannen Kevin Lopez (Spanien/1:48,11 Minuten) und Michael Rimmer (Großbritannien/1:47,67). Über diese Distanz waren keine deutschen Läufer am Start. Im 1.500-m-Finale steht dagegen heute Carsten Schlangen (LG Nord), der sich tags zuvor als Dritter seines Vorlaufes qualifizierte.

Italiener Caliandro gewinnt Hallen-EM-Titel, Pech für Farah

Einen Außenseitersieg gab es bei den Hallen-Europameisterschaften in... mehr

Positive Zwischenbilanz

Das Skitraining hat sich gelohnt

Trainingslager Carsten Schlangen
Carsten Schlangen bereitete sich auf Skiern vor und lief mit 3:38,47... mehr

Die Hauptstadt-Läufer auf Lanzarote

mehr

"London 10.000"

Mary Keitany und Mo Farah in Topform

Mary Keitany 154
Die 25-km-Weltrekordlerin Mary Keitany war in London auch über 10 km... mehr

Deutsche Meisterschaften

Gabius und Mockenhaupt erneut Deutsche Meister

Jan Fitschen bei WM 2007
Sabrina Mockenhaupt ist erneut Deutsche Meisterin über 5.000 Meter.... mehr

Europameisterschaften

Farah schreibt englische Leichtathletik-Geschichte

Europameister Mo Farah
Vier Jahre lang wartete Mo Farah auf seine Chance. Nun hat er als... mehr