Winterlaufserie + Marathon

Duisburger Supercup

Ab 2018 können Läufer zusätzlich zur Winterlauf-Serie des ASV Duisburg auch den Duisburger Rhein-Ruhr-Marathon am 3. Juni 2018 buchen und nehmen damit am „Supercup“ mit vielen Preisen und Gewinnen teil.

Winterlaufserie Duisburg 2017: Fotos und Bilder vom 3. Lauf
Winterlaufserie Duisburg III 2017

Vier Läufe in Duisburg zusammen bilden den "Supercup".

Bild: Thomas Koch

Der Rhein-Ruhr-Marathon kooperiert ab dem kommenden Jahr mit der Winterlauf-Serie des ASV Duisburg 2018. Läufer können zusätzlich zur großen Serie des ASV auch den Duisburger Klassiker über 42,195 Kilometer am 3. Juni 2018 buchen und nehmen damit an einer Sonderwertung teil. Der Vierteiler trägt zukünftig den Titel „Supercup“.

Die Gewinner belohnen Urkunden und Pokale. Alle Teilnehmer an der Super-Serie können Freistarts bei zahlreichen angesehenen Rennen in Deutschland und im benachbarten Ausland gewinnen. Die Serien-Starter erhalten zusätzlichen einen Rabatt auf die Startgebühr beim Marathon.

Im Rahmen eines Pressegesprächs stellten Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbunds und Organisationsleiter des Rhein-Ruhr-Marathons, zusammen mit Brigitte Heyden und Michael Dittmer aus dem Organisationsteam des ASV für die AOK Winterlaufserie die Kooperation vor. „Wir wollen den Läuferinnen und Läufern eine zusätzliche Herausforderung bieten. Nach der großen Winterlaufserie mit 10, 15 und 21,1 Kilometer bietet der Start beim Rhein-Ruhr- Marathon das volle Programm. Aus drei mach vier. Und aus der großen Serie wird der Supercup“, erklärte Uwe Busch.

Das Läuferfeld beim Rhein-Ruhr-Marathon 2017.

Bild: Thomas Koch

Friedhelm Abel vom ASV ergänzte: „Wir machen bereits seit Jahren Werbung für den Rhein-Ruhr-Marathon. Der Supercup verlängert die Winterlaufserie praktisch bis in den Sommer hinein.“ Michael Dittmer ergänzte: „Darüber hinaus präsentieren wir zwei herausragende Laufveranstaltungen mit Strahlkraft über Duisburg hinaus und können nun mit einer deutschlandweit einmaligen Lauf-Serie werben.“ Schließlich biete die Zusammenarbeit auch die Möglichkeit, sich bei der Logistik der Veranstaltungen und den Arbeiten im Hintergrund sinnvoll zu unterstützen.

Bernd Düngen, Mitglied des Organisationskomitees für den Rhein-Ruhr-Marathon, steht als Person für die Verbindung zwischen der ASV-Serie und dem SSB-Klassiker. Düngen gehörte 1986 zum Kreis der Gründer, die den Ausdauer-Dreiteiler aus der Taufe hoben. Inzwischen engagiert sich der Mülheimer für den Stadtsportbund und hält unter anderem den Kontakt zu den anderen großen Laufveranstaltern in Deutschland. Dank seiner guten Verbindungen überzeugte er die Organisatoren der Marathons in Berlin, Frankfurt und Hamburg, die Freistarts für ihre Rennen möglich zu machen.

Uwe Busch dankte Bernd Düngen für diese Arbeit im Netzwerk: „Wir wollen die Läuferinnen und Läufer nicht allein sportlich herausfordern. Wir wollen zudem einen Anreiz bieten, für die Super-Serie zu melden.“ Unter allen “Viertaktern“ verlosen der SSB und der ASV unter anderem Freistarts für zwölf große Laufveranstaltungen, darunter neben den Marathons in Berlin, Frankfurt und Hamburg für den Köln-Marathon, den München-Marathon, den Luxemburg-Marathon und den Salzburg-Marathon sowie den renommierten Rennsteiglauf.“ Als weitere Preise gibt es Jahres-Abonnements von RUNNER'S WORLD.

Als Zugabe biete man für Winterläufer auch nach der Serie die reduzierte Startgebühr, die für alle anderen nur bis zum 31. Dezember gilt“, so Uwe Busch. Die Kooperation beginnt mit der AOK Winterlauf-Serie des ASV Duisburg 2018, die am 3. Februar, 3. März und am 24. März stattfindet, sowie dem 35. Rhein-Ruhr-Marathon am 3. Juni.

Der Dreiteiler des ASV mit über 4.300 Teilnehmern an jedem Renntag ist die größte Laufserie in Deutschland. Der Rhein-Ruhr-Marathon zählt gemeinsam mit Berlin und Frankfurt zu den dienstältesten City-Marathons im Land. Etwa 6.000 Läufer gehen am 3. Juni an den Start.