BraveHeart Battle 2017

Die „Hölle“ ist angeheizt

Kalt, nass und dreckig wird das Hindernis-Kult-Event für die Extra-Harten: Der BraveheartBattle 2017 lockt am 11. März rund 3.000 unerschrockene Läufer nach Bischofsheim a. d. Rhön.

BraveheartBattle 2016 - Die Bilder
BraveheartBattle 2016

Dieser Cross-Hindernis-Lauf hat es in sich und die Finisher können sich mit Stolz BraveHearts nennen.

Bild: Norbert Wilhelmi

Die „Bravehearts“ starten am 11. März wieder zu ihrer spektakulären „Schlacht der tapferen Herzen“, dem BraveheartBattle in Bischofsheim a. d. Rhön. Dabei durchqueren sie eiskalte Gewässer und metertiefe Schlammgruben, kämpfen gegen Schneekanonen an, kriechen unter niedrigen Netzen über den Boden, klettern über Holz- Reifen- und Betonwände und immer wieder steile Abhänge rauf und runter.

Rund 3.000 mutige Sportler aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland haben sich für den Cross-Hindernis-Lauf mit dem Motto „Durch die Hölle gehen“ am kommenden Samstag, 11. März 2017, angemeldet. Für Zuschauer hat der Veranstalter Shuttle-Busse organisiert, die sie zu den besten Stationen und spektakulärsten Hindernissen bringen. Start ist um 11:00 Uhr, die Siegerehrung mit anschließender Party startet um 19:00 Uhr.

BraveheartBattle in den Bildergalerien

Unser Fotograf Norbert Wilhelmi hat auch in den letzten Jahren beim BraveheartBattle fotografiert, mit seinen Fotos in unseren Bildergalerien können Sie sich auf BraveheartBattle 2017 einstimmen. Aber auch in diesem Jahr wird Norbert Wilhelmi wieder vor Ort sein. Eine Fotogalerie mit den spektakulärsten und besten Fotos finden Sie schon bald nach dem BraveheartBattle 2017 auf runnersworld.de.

BraveheartBattle 2015 - Die Bilder

Beim BraveheartBattle 2016 erreichten 80 Prozent der Teilnehmer das Ziel in der vorgegebenen Zeit von fünf Stunden, der Schnellste meisterte die damals 30 Kilometer lange Strecke in einer Zeit von 3:17:37.

Zwar ist die Strecke des BraveheartBattle 2017 kürzer als im Vorjahr, für den 24 Kilometer langen Parcours mit 1.400 Höhenmetern und über 30 Hindernissen muss man aber dennoch gut trainiert sein - und ein bisschen verrückt: Es ist kalt, nass und dreckig, viele Teilnehmer kommen völlig erschöpft ins Ziel. Aber Durchkommen ist alles, und der große Teamgeist bei diesem Lauf schafft eine besondere Atmosphäre: „Jeder hilft Jedem“ ist die Devise, die Bravehearts ziehen sich gegenseitig aus dem Schlamm, motivieren andere Läufer, die aufgeben wollen, und helfen sich über die Hindernisse.

Tausende Zuschauer beim BraveheartBattle 2017

Tausende Zuschauer verfolgen das Spektakel jedes Jahr. Erstmals starten alle Bravehearts gleichzeitig, nicht wie bisher in Wellen. Die Siegerehrung mit anschließender Party findet um 19:00 Uhr im Festzelt am Arnsberglift statt. Der Eintritt ist kostenlos und die Parkplätze am Event-Bereich wieder freigegeben.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: BraveheartBattle 2014 - Die Bilder
Foto: Norbert Wilhelmi

Die Bravehearts und ihre Begleiter kommen aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, Polen und Russland. Darunter sind viele Hobbyläufer, aber auch Sportler, die sich auf Trailrunning, Hindernisläufe oder Obstacle Course Racing (OCR) spezialisiert haben, sowie Triathleten, Marathon- und Ultraläufer. Der Jüngste ist 17, der Älteste 65, rund 12 Prozent der Starter sind weiblich. Bischofsheim ist zum zweiten Mal Gastgeber der Bravehearts. Im vergangenen Jahr nahmen viele Teilnehmer und ihre Begleiter die Gelegenheit wahr, auch den Austragungsort kennenzulernen: Laut der Tourist-Information verzeichnete die Stadt Bischofsheim im März 2016 gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 33 Prozent bei den Ankünften und 38,8 Prozent bei den Übernachtungen.

Große Bravehearts laufen für kleine Bravehearts

Veranstalter PAS-TEAM unterstützt auch in diesem Jahr eine Aktion von Teilnehmern, die für einen guten Zweck starten: Das Team „Athletes for Charity“ engagiert sich seit Jahren mit der Teilnahme bei Sportveranstaltungen für kranke Kinder, denen es einen Herzenswunsch erfüllen möchte. Es sammelt diesmal für den zweijährigen Paul, der an einem bösartigen Krebs leidet. Am BraveheartBattle-Shop auf dem Veranstaltungsgelände wird dafür eine Spendendose bereitgestellt.

Eine Karte mit dem genauen Streckenverlauf des BraveheartBattle 2017 sowie ein Ablaufplan und Informationen für Zuschauer stehen auf der Website des Veranstalters www.braveheartbattle.de zur Verfügung.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Die 100 Top-Fotos vom BraveheartBattle 2013
Foto: Norbert Wilhelmi
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Einzelkämpfer beim BraveheartBattle 2013
Foto: Norbert Wilhelmi
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Die Teams beim BraveheartBattle 2013
Foto: Norbert Wilhelmi
zur Bildergalerie
Bildergalerie: BraveheartBattle 2013 – Die Fotos
Foto: Norbert Wilhelmi