B2Run Firmenlauf Aachen

Auftakt mit rund 3.700 Läufern

Die bundesweite Laufserie hat mit dem ersten Lauf in Aachen den Startschuss für die neue Saison gesetzt. Dieses Jahr ist die DKMS GmbH als neuer Charitypartner für den Kampf gegen Blutkrebs dabei.

B2Run Firmenlauf Aachen 2019 - Fotos
10052019 B2Run Aachen 2019 Lauf

Die Teilnehmer kurz nach nach dem Start in Aachen.

Bild: Infront B2Run GmbH

Und das Wetter hielt noch: Hochmotiviert und bester Laune liefen die Teilnehmer bei der vierten Auflage des B2Run Aachen in das CHIO-Reitstadion ein. Rund 3.700 Laufbegeisterte aus 250 Unternehmen hatten sich diesmal für den Lauf angemeldet. Somit ist auch in diesem Jahr wieder der Auftakt zu der deutschlandweiten Laufserie gelungen. Der Start der Veranstaltung – unter der Schirmherrschaft von Herrn Oberbürgermeister Marcel Philipp – wurde am 09. Mai 2019 um 18:30 Uhr von Bürgermeisterin Dr. Margarethe Schmeer und Frank Kemperman, Vorstandsvorsitzender Aachen-Laurensberger Rennverein e.V., eingeläutet.

“Wir freuen uns sehr, dass die Unternehmen der Stadt Aachen und Umgebung unser Firmenlaufkonzept zur Förderung des Teambuildings in dieser außergewöhnlichen Location weiterhin so gut annehmen“, so Lars Gerling, Geschäftsführer der Infront B2Run GmbH. „In diesem Jahr unterstützen wir außerdem die DKMS und somit den Kampf gegen Blutkrebs mit vollem Einsatz. Soziales Engagement liegt uns sehr am Herzen. Daher hoffen wir, dass sich viele Unternehmen und Teilnehmer als Stammzellspender registrieren lassen“.

Jeder konnte „3-fach Sieger“ werden

Denn die gemeinnützige DKMS GmbH ist in diesem Jahr Charitypartner der bundesweiten Laufserie und ermöglicht den Läufern nicht nur für sich etwas Gutes zu tun, sondern sich auch sozial zu engagieren. Dazu gibt es in diesem Jahr eine besondere Aktion: So konnten Teilnehmer nach dem Motto „Laufen, spenden, registrieren“ sogar „3-fach Sieger“ werden und damit den Kampf gegen Blutkrebs unterstützen. Im Zuge dieses Engagements war die DKMS mit einem eigenen Stand in Aachen vor Ort. Dort konnten sich sowohl die Teilnehmer als auch die Besucher direkt als Stammzellspender registrieren lassen.

Zudem wird durch die Partnerschaft mit dem lokalen Energieanbieter E.ON die Laufserie B2Run auch in dieser Saison 2019 komplett klimaneutral ausgerichtet. Dadurch wurden bei der Veranstaltung in Aachen 50 Tonnen CO2 kompensiert.

Die schnellsten Frauen des B2Run Firmenlaufes in Aachen.

Bild: Infront B2Run GmbH

Aber zunächst stand natürlich der Lauf im Vordergrund, bei denen alle – neben Hobbyläufern und Nordic-Walkern – ihr Bestes gaben. Ein Teil des Teilnehmerfeldes ging zudem besonders sportlich-ambitioniert an den Lauf heran. Prämiert wurden im Anschluss wieder unter anderm die größten, schnellsten und originellsten Teams, sowie die schnellsten Einzelläufer, die schnellsten Chefs und die schnellsten Auszubildenden.

Titelverteidiger Martin Pelzer unterbat seinen Laufzeit aus dem Vorjahr

Der schnellste Mann Martin Pelzer konnte seinen Rekord vom Vorjahr mit 17,18 Minuten unterbieten. Schnellste Frau wurde Astrid Vliegen mit 20,10 Minuten. Der schnellste „Chef“ war Christoph Bonnie mit 19,14 Minuten, und die schnellste Chefin wurde Susanne Baltes mit 25,08 Minuten. Die Fittesten, d.h. die größten Teams, die schon im Vorfeld ermittelt wurden, bekamen dabei schon vor dem Start ihre Preise.

Die Fittesten Teams in Aachen waren:
• Fittester Konzern: ALDI GmbH (Regionalgesellschaft Eschweiler); 230 Teilnehmer,Titelverteidiger
• Fitteste Firma: Caritas Betriebs- und Werkstätten GmbH; 149 Teilnehmer, Titelverteidiger
• Fittestes KMU: LANCOM Systems GmbH; 37 Teilnehmer

Die Gewinner des B2Run Aachen konnten sich diesmal noch im Zieleinlauf bei der Siegerehrung neben den Pokalen auch über die attraktiven Preise der Veranstaltungs-Partner freuen. Zudem erhielten sie noch eine Einladung zum großen B2Run Finale am 5. September 2019 in Köln, wo rund um das RheinEnergie Stadion die Deutschen Firmenlaufmeister 2019 ermittelt werden. Aber natürlich standen auch in diesem Jahr der Spaß und der Teamgedanke nicht nur während des Laufs im Vordergrund. Denn nach dem Run konnte in auf dem Gelände gefeiert werden und der LiveAuftritt der Band TONSPORT sorgte für gute Stimmung.