Wings for Life World Run 2018

Als App-Runner überall gegen das "Catcher Car" laufen

Der nächste Wings for Life World Run findet am 06. Mai 2018 in München statt. Erstmals können App-Runner an jedem Ort der Welt starten und gegen ein virtuelles Catcher Car laufen.

Wings for Life World Run Neuschwander

Florian Neuschwander beim Wings for Life World Run 2016 in München

Bild: Flo Hagena / Veranstalter

Der Wings for Life World Run findet 2017 bereits zum fünften Mal in München statt. Der Ultrarunner Florian Neuschwander startet dieses Jahr und hat sich erneut vorgenommen, die meisten Kilometer für den guten Zweck zu laufen. Florian Neuschwander fuhr bereits zwei nationale Wings for Life-World-Run-Titel ein und blickt auf eine Bestleistung von 83,49 Kilometer im vergangenen Jahr zurück, die er in Mailand verbuchen konnte und damit das sechstbeste Ergebnis weltweit einfuhr. Auch in diesem Jahr hat sich der Ultrarunner viel vorgenommen.

Als App-Runner überall teilnehmen und Spenden sammeln

Ab sofort ist es nicht mehr notwendig, zu einem der Austragungsorte zu reisen, um ins offizielle Ranking aufgenommen zu werden. Als App-Runner kann man von überall auf der Welt an dem Event teilnehmen. Der Hauptunterschied zum echten Runner besteht beim App-Runner darin, dass er von einem virtuellen Catcher Car verfolgt wird und nicht von einem echten. Download und Registierung sind im Google Playstore und im AppStore kostenlos möglich.

App-Tools wie der integrierte Goal-Calculator, der die Geschwindigkeit des Catcher Cars dem zu laufenden Kilometerschnitt gegenüberstellt, ermöglichen den Teilnehmern eine optimale Vorbereitung auf den Wings for Life Word Run. Wer sich am Lauftag für den offiziellen Lauf registrieren lässt, spendet eine Summe von 20,00 € an die Wings for Life Stiftung.

Welches Ziel verfolgt der Wings for Life World Run?

Beim Wings for Life World Run verfolgen alle Teilnehmer das gleiche Ziel, nämlich Geld für die Wings for Life Stiftung zu sammeln. Dabei laufen die Teilnehmer so weit wie möglich, bis sie von einer beweglichen Ziellinie, dem langsam schneller werdenden "Catcher Car" überholt werden. Das Rennen geht solange, bis jeder Teilnehmer vom "Catcher Car" überholt worden ist. Durch die bewegliche Ziellinie können Teilnehmer jeden Niveaus am Lauf teilnehmen. Die langsamen Läufer werden früh überholt, bei den Spitzenathleten zieht sich das über Stunden hin. Die Startgelder und Spenden der Teilnehmer tragen zur Erforschung einer Heilung der Querschnittslähmung bei.

Anmeldung für den Wings for Life World Run in München

Für das offizielle Rennen kann man sich unter www.wingsforlifeworldrun.com anmelden. Die Startgelder aller Teilnehmer werden zugunsten der Rückenmarksforschung gespendet.

Wings for Life World Run München 2017 - Die Bilder
Wings for Life World Run München - Die Bilder : 42 Fotos