Marathons in Köln und Frankfurt

Alina Reh startet über 21,1 km - Arne Gabius nicht

Alina Reh wird am 7. Oktober einen Halbmarathon in Köln laufen, Arne Gabius dagegen wird über diese Strecke nicht mehr vor seinem Start beim Frankfurt-Marathon am 28. Oktober antreten.

Köln-Marathon 2017 - Fotos
Arne Gabius

Arne Gabius plant ohne Halbmarathon-Test im Vorfeld seines nächsten Marathons in Frankfurt.

Bild: photorun.net

Die 21-jährige Alina Reh, die bei den Europameisterschaften in Berlin vor einem Monat einen starken vierten Platz im 10.000-m-Finale belegt hatte und am vergangenen Sonntag die Deutschen Meisterschaften im 10-km-Straßenlauf in Bremen souverän gewann, startet ihr drittes Rennen über die 21,0975 km bei dem in den Köln-Marathon integrierten Halbmarathon. Dies gaben die Veranstalter bekannt.

„Ich starte zum ersten Mal in Köln und habe schon viel Gutes über die Strecke gehört. Ich werde versuchen, meine persönliche Bestzeit zu knacken und damit auch das Rennen zu gewinnen. Dafür muss aber alles passen“, sagte Alina Reh, die für den SSV Ulm startet. Da sich die spitzensportliche Besetzung der Wettbewerbe des Köln-Marathons zuletzt in engen Grenzen hielt und internationale Felder gar nicht mehr vorhanden waren, ist nicht mit ernsthafter Konkurrenz für Alina Reh zu rechnen.

Bereits vor einem Jahr lief Alina Reh nach Abschluss der Bahnsaison einen Halbmarathon. Damals stellte sie in Ulm mit einer Steigerung auf 71:21 Minuten einen deutschen Rekord in der Altersklasse der unter 23-Jährigen auf. Alina Reh hat angesichts ihrer Leistungen über die kürzeren Strecken das Potenzial, deutlich schneller zu laufen und gilt als große Zukunfts-Hoffnung für den deutschen Straßenlauf. Vielleicht ist schon in Köln am 7. Oktober ein Ergebnis von unter 70 Minuten möglich.

Arne Gabius (Therapie Reha Bottwartal) plant währenddessen jetzt in der Vorbereitungsphase auf den Mainova Frankfurt-Marathon am 28. Oktober ohne einen Test bei einem Halbmarathonrennen. Der deutsche Marathon-Rekordler (2:08:33 Stunden) trainierte zuletzt über einen langen Zeitraum von zwei Monaten in der Höhe in Pontresina nahe St. Moritz. In den nächsten Wochen will Arne Gabius allerdings noch bei einem 10-km-Lauf starten. Wo er diese Distanz laufen wird, ist noch nicht bekannt.