Valencia-Halbmarathon 2018

Abraham Kiptum bricht den Halbmarathon-Weltrekord

Ein Jahr nachdem Joyciline Jepkosgei den Halbmarathon-Weltrekord der Damen in Valencia verbessern konnte, gelang dies auch Abraham Kiptum, der fünf Sekunden unter die alte Bestmarke lief.

Halbmarathon-Weltrekord beim Valencia-Halbmarathon 2018

Abraham Kiptum brach in Valencia den Halbmarathon-Weltrekord.

Bild: Veranstalter

Abraham Kiptum hat in Valencia den Halbmarathon-Weltrekord gebrochen. Der Kenianer gewann das Rennen mit 58:18 Minuten. Damit unterbot der 29-Jährige die bereits acht Jahre alte Bestmarke von Zersenay Tadese um fünf Sekunden. Der Läufer aus Eritrea war 2010 in Lissabon 58:23 gerannt. In Valencia liefen auch die zweit- und drittplatzierten Äthiopier noch absolute Weltklassezeiten von unter 59 Minuten: Jemal Yimer wurde in 58:33 Zweiter, Abadi Hadis folgte mit 58:44 auf Rang drei. Yimer steht nun gemeinsam mit dem verstorbenen Kenianer Sammy Wanjiru auf Platz drei in der Liste der schnellsten Halbmarathonläufer aller Zeiten, Hadis rückte auf Rang acht nach vorne.

Zweite Hälfte einmalig schnell

Nach einer 10-km-Zwischenzeit von 28:02 Minuten, die nicht darauf hindeutete, dass der Weltrekord fallen könnte, löste sich Abraham Kiptoo aus der Spitzengruppe und verschärfte das Tempo deutlich. Die 20-km-Marke erreichte er dann in einer Weltbestzeit von 55:18. „Ich kann es nicht glauben. Ich wusste, dass ich in guter Form war und wollte meine Bestzeit unterbieten und alles versuchen“, erklärte Kiptum gegenüber der Internetseite des internationalen Leichtathletik-Verbandes iaaf.org. Seine bisherige Bestzeit hatte er erst vor einem Monat mit 59:09 in Kopenhagen aufgestellt. Dort wurde er Zweiter. Jetzt verbesserte sich Kiptum um 51 Sekunden.

Gelete Burka siegt in 66:11 Minuten

Hochklassige Zeiten gab es auch bei den Frauen: Hier siegte Gelete Burka (Äthiopien) mit 66:11 Minuten. Damit ist die frühere Mittelstreckenläuferin Siebente in der Jahresweltbestenliste. Zweite wurde die ursprünglich aus Äthiopien stammende Alia Mohammed Saeed (Vereinigte Arabische Emirate), die bei ihrem Halbmarathon-Debüt erstaunliche 66:13 erreichte. Als Dritte folgte Edith Chelimo (Kenia) mit 66:18. In Valencia hatte die Kenianerin Joyciline Jepkosgei im vergangenen Jahr mit 64:51 den aktuellen Weltrekord aufgestellt, so dass das Rennen nunmehr beide Bestmarken hat.

Entwicklung des Männer-Weltrekordes im Halbmarathon

58:18 Abraham Kiptum (KEN) Valencia 28.10.2018
58:23 Zersenay Tadese (ERI) Lissabon 21.3.2010
58:33 Samuel Wanjiru (KEN) Den Haag 17.3.2007
58:55 Haile Gebrselassie (ETH) Tempe / USA 15.1.2006
59:16 Samuel Wanjiru (KEN) Rotterdam 11.9.2005
59:17 Paul Tergat (KEN) Mailand 4.4.1998
59:47 Moses Tanui (KEN) Mailand 3.4.1993
60:10 Matthews Temane (RSA) East London / RSA 25.7.1987
60:55 Mark Curp (USA) Philadelphia /USA 15.9.1985
61:14 Steve Jones (GBR) Birmingham 11.8.1985

Frankfurt-Marathon 2018

Frankfurt bereit für das große Rennen

Brezellauf & Struwwelpeterlauf Frankfurt-Marathon 2018
Mit dem Brezellauf und dem Struwwelpeterlauf wurde das Wochenende des... mehr

SwissCityMarathon Lucerne 2018

Über 10.000 Laufbegeisterte finishen in Luzern

SwissCityMarathon Lucerne 2018
Elias Gemperli und Franziska Inauen gewannen bei Regen und Kälte den... mehr

Röntgenlauf Remscheid 2018

Seit 18 Jahren auf dem Röntgenweg unterwegs

Röntgenlauf Remscheid 2018
Über 300 Läufer finishten in Remscheid nach 63,3 Kilometern. Die L... mehr

Frankfurt-Marathon 2018

Assefa knackt den Frankfurter Streckenrekord

Frankfurt-Marathon 2018
Meskerem Assefa lief beim 37. Frankfurt-Marathon mit einer Weltklasse... mehr