Teams in Bewegung Geitau 2018

999 Läufer in Bewegung

Wochen vor dem Start waren bereits alle Startplätze des sechsten Firmenlaufs vergriffen. Johannes Hinterseer folgte auf Sebastian Hallmann als Tagesschnellster.

Teams in Bewegung Geitau 2018 - Die Bilder
Teams in Bewegung Geitau 2018 (2)

Statt mit warmen Bedingungen hatten es die Läufer mit Regenwetter zu tun.

Bild: Josef Rüter

Der Firmenlauf „Teams in Bewegung“ in Geitau wird als „der etwas andere Firmenlauf“ angesehen und bezeichnet sich auf der Veranstaltungswebsite auch selbst so. Dieses etwas andere Event ging 2018 in seine sechste Runde und begeisterte erneut viele Menschen. Mit 999 gemeldeten Läufern wurde schon Wochen vor dem Start das Teilnehmerlimit erreicht. Am Ende kamen bei regnerischem Wetter 871 Läufer ins Ziel. Die Schnellsten unter ihnen waren Johannes Hinterseer (Smartino – Berg Sport Outdoor) und Anna-Lena Stich (Hasenöhrl-Team). Während Stich mit rund eineinhalb Minuten Vorsprung gewann, musste sich Hinterseer dem ebenfalls schnellen Michael Ganter (Bosch Engineering – Holzkirchen) erwehren. Dieser finishte nur neun Sekunden hinter Sieger Hinterseer.

Unser Fotograf Josef Rüter war vor Ort. Seine besten Fotos finden sie in einer ausführlichen Bildergalerie von Menschen in Bewegung 2018 über und unter diesem Artikel.

Das Veranstaltungsteam des Hasenöhrl-Hofs hatte sich nach fünf erfolgreichen Ausgaben des Firmenlaufs erneut voller Elan auf die organisatorischen Aufgaben gestürzt und den Erfolg des sechsten Firmenlaufs gesichert. Bei Dauerregen waren zwar nicht alle 999 gemeldete Läufer gekommen, die meisten ließen es sich jedoch nicht nehmen und nahmen ihr Startrecht wahr. Unter den 82 teilnehmenden Unternehmen gingen die meisten Läufer einmal mehr für das Team Salus Haus aus Bruckmühl, die mit 76 Läufer am Start standen. Mit 35 Teilnehmern kam das Team „Airrunners“ in dieser Wertung auf Rang zwei. Gleich acht Unternehmen waren mit 20 oder Läufern am Start.

"Bosch Engineering – Holzkirchen" nicht zu schlagen

Die schnellsten Beine hatten Johannes Hinterseer (19:05 Minuten) und Anna-Lena Stich (21:35 Minuten). Das Einzelpodest wurde komplettiert durch Michael Ganter (19:14 Minuten) und Axel Sauer (BSG Louisenthal, 19:38 Minuten) sowie Sandra Saitner (AVERYSports, 23:06 Minuten) und Irena Mitrovic (MG-Team, 23:18 Minuten). In der Teamwertung überzeugte besonders das Team „Bosch Engineering – Holzkirchen“, die insgesamt 1:05:38 Stunden benötigten. Zweiter wurde das Team „BSV Flughafen München“ (1:07:30 Stunden) vor dem drittplatzierten Team Tortenschmied (1:08:32 Stunden).

After-Run-Party wird zur Indoor-Party

Aufgrund der äußeren Bedingungen fand die After-Run-Party ausschließlich in den Räumlichkeiten des Hasenöhrl-Hofs statt. Für gemütliche Stimmung, aber auch ein gutes kulinarisches Angebot war gesorgt. DJ Rob Pekins heizte den Läufern derweil vor und während des Rennens mit heißen Beats ein. Ausklingen ließen die Teilnehmer den Abend hingegen mit kultiger Blasmusik der Heimatband „Disentis“.

Barmer Women's Run Stuttgart 2018

2.110 Glitzerflitzer eröffnen die Saison

Barmer Women's Run Stuttgart 2018 8 km
In Stuttgart ging der erste Barmer Women's Run des Jahres 2018 über... mehr

Ötillö Swimrun Isles of Scilly 2018

38 Kilometer über sieben britische Inseln

Ötillö Swimrun Isles of Scilly 2018 (1)
Mehrere schwedische Teams landeten auf den Isles of Scilly auf dem... mehr

Eifelmarathon Waxweiler 2018

Sauerländer Trail-Läuferin gewinnt

Eifelmarathon Waxweiler 2018
Carmen Otto aus Lennestadt im Sauerland ließ beim Eifelmarathon in... mehr

Firmenlauf Mannheim 2018

Über 2.000 Firmenläufer finishen in Mannheim

Firmenlauf Mannheim 2018 (1)
Fünf Kilometer lang liefen zahlreiche Läufer zum dritten Mal im Rahmen... mehr