Wasa-Lauf 2018

9.000 liefen durch Celle

Der Celler Wasa-Lauf, bereits zum 36. Mal ausgetragen, lockte 9.000 begeisterte Läufer an.

Celler WASA Lauf Top

Beim größten Altstadtlauf Europas wurde auch neben der Strecke einiges geboten.

Bild: Veranstalter

Rund 9.000 Läufer starteten beim Altstadt-Lauf in Celle. Insgesamt 2.330 Teilnehmer der örtlichen Schulen und Kindergärten machen mehr als ein Viertel aller Läufer aus.

Stolz auf dieses Ergebnis zeigte sich vor allem der Celler Oberbürgermeister Jörg Nigge. Er wies außerdem auf die mehr als 1 Million Besucher in den vergangenen 36 Jahren hin und die damit verbundene Strahlkraft auf Wirtschaft- und Touristik.

Der Lauf ist von Beginn an ein lupenreiner Amateurlauf, das bedeutet dass es keine Startgelder oder Siegprämien für die Läufer gibt. Nicht einmal bei der Teilnahme eines Weltmeisters oder Olympiasiegers. Daher treten entsprechend auch vornehmlich Amateure beim Volkslauf an. Einen Einfluss dieser Tatsache zeigt sich auch bei den Streckenrekorden der Laufstrecken: Die Streckenrekorde der Männer und der Frauen bestehen im Schnitt schon seit rund 25 Jahren. Einzig der Streckenrekord über die 5-Kilometer Distanz stammt aus dem Jahr 2010.

Rund 9.000 aktive Läufer waren beim diesjährigen Celler WASA Lauf am Start.

Bild: Veranstalter

Insgesamt 36 verschiedene Nationen waren in diesem Jahr vertreten, die am weitesten gereisten Teilnehmer kamen aus den USA. Auch viele Senioren nahmen teil: 183 Teilnehmer waren über 70 Jahre, 44 Teilnehmer über 80 Jahre alt, der älteste Läufer war sogar über 90 Jahre alt.

Sieger im 5-km-Lauf bei den Männern wurde René Menzel (15:43) vor Kilian Grünhagen (15:54) und Raoul Jankowski (16:06). Schnellste Frau war Nina Gründel (20:08) vor Veronique Quednau (20:34) und Wibke Wöhlert (20:40).

Beim 10-km-Lauf setzte sich Yannick Stubbe (31:17 Minuten) vor Michael Majewski (32:19 Minuten) und Mike Poch (34:02) durch. Schnellste Frau war Martina Boe-Lange (37:31) vor Lena Pfeiffer (41:41) und Dorothee Polte (42:04).

Den 15-Kilometer Lauf konnte Valentin Harwardt (48:11) vor Nicolai Riechers (49:35) und Christian Schlamelcher (50:37) für sich entscheiden. Siegerin bei den Frauen war Yvonne Loock (1:05:09) vor Nadine Apel (1:07:07) und der Drittplatzierten Peggy Götting (1:07:23).

Über die 20-Kilometer Distanz siegte Christian Looschen (1:07:04) vor Felix Schönfeldt (1:08:39) und Niclas Hoppe (01:08:49). Bei den Frauen konnte sich Sabrina Jaeger (1:22:45) vor Aida Stahlhut (1:22:50) und Judith Havers (1:23:19) durchsetzen.