Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall 2018

745 Läufer in Bad Reichenhall am Start

Hans Mühlbauer und Steffi Epple gewannen den Halbmarathon des Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall 2018. Über zehn Kilometer starteten die meisten Läufer.

Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall 2018 - Die Bilder
Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall 2018 (1)

Angenehme, kühle Bedingungen fanden die Läufer in Bad Reichenhall vor.

Bild: TSV Bad Reichenhall

Die zwölfte Ausgabe des Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall wurde nicht zum Hitze-Rennen, sondern zum Lauf durch den Regen. Bei nassen Bedingungen feierte der ehemalige Profi-Triathlet Hans Mühlbauer aus Ainring einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Bei den Damen gewann Steffi Epple in schnellen 1:23:22 Stunden. Über zehn Kilometer hatten Florian Brettl und Carmen Keppler die Nase vorn, über fünf Kilometer Heiko Middelhoff und Monika Mühlberger.

Die schönsten Impressionen vom Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall 2018 finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Knapp 21,1 Kilometer liefen die Teilnehmer des Halbmarathons im Rahmen des Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall 2018 durch das kühle Nass. Bereits zum zwölften Mal ging der Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall über die Bühne. In diesem Jahr war Hans Mühlbauer, ein ehemaliger Profi-Triathlet, der für den RSV Freilassing Triathlon startet, am Start. Vom Start weg dominierte er das Rennen nach Belieben und distanzierte sich so bald von der Konkurrenz. Nach 1:14:29 Stunden lief er als Erster über die Ziellinie. „Das Wetter war zum Laufen ok, wobei ich die Hitze lieber mag“, merkte er klitschnass im Ziel an. Knapp vier Minuten später folgte Jochen Zuck (Sportfreunde Pfersee, 1:18:25 Stunden) aus der Nähe von Augsburg. Er war zum ersten Mal beim Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall dabei und war von der Veranstaltung durchaus angetan. Sichtlich glücklich kam zwölf Sekunden später Johannes Strohmaier (RSV Freilassing Triathlon, 1:18:37 Stunden) als Gesamtdritter ins Ziel.

Steffi Epple gewinnt mit zehn Minuten Vorsprung

Die schnellsten Damen unter den 201 Halbmarathon-Finishern waren in diesem Jahr Steffi Epple, Irmgard Weidenhiller und Maiara Good Berger. Epple, die für den SV Surberg an den Start ging, drückte dem Rennen ihren Stempel auf und gewann am Ende verdient mit über zehn Minuten Vorsprung. Für sie stoppte die Uhr nach 1:23:22 Stunden. Den Streckenrekord von Eva Trost (1:18:!5 Stunden) brachte sie jedoch nicht in Gefahr. Irmgard Weidenhiller (SV Kasing) kam nach 1:33:48 Stunden auf Rang zwei, Maiara Good Berger (TRIbe sports Saalfelden, 1:43:12 Stunden) wurde Dritte. Die Mannschaftswertung sicherte sich das Fünfer-Team „stadtwerke – family & friends“ (9:03:59 Stunden). Teil des siegreichen Teams war auch Bad Reichenhalls Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner, der nach 2:00:08 Stunden finishte.

Brettl und Keppler über zehn Kilometer am schnellsten

Gleich 260 Läufer hatten für den 10-Kilometer-Lauf gemeldet. Florian Brettl (SC Ainring), der 2007 und 2008 über die Halbmarathon-Distanz gewonnen hatte, wurde seiner Favoritenrolle gerechnet und sicherte sich so in 34:15 Minuten den Gesamtsieg. Andrej Lenhardt (VfL Murnau) kam in 35:38 Minuten auf Rang zwei. Über den dritten Platz konnte sich Thomas Erbrich vom TSV Bad Reichenhall freuen, der die Strecke in 36:15 Minuten absolvierte. Die schnellste Frau des Tages war derweil Carmen Keppler (SV Oberkollbach). Sie gewann in 41:11 Minuten und lag somit 48 Sekunden vor Bettina Breitenfeld (SG Stadtwerke Freising). Das Podest komplettierte Sarah Voelkel (Hohenfried e.V./SC Ainring, 42:09 Minuten). In der Mannschaftswertung hatte der SC Ainring in 3:19:58 Stunden die Nase vorn.

Auch 5-Kilometer-Lauf beliebt

Neben den beiden längsten Distanzen des Tages wurde auch ein 5-Kilometer-Lauf sowie ein 1,2 Kilometer langer Kinderlauf angeboten. Zudem konnten über fünf Kilometer auch Nordic Walker an den Start gehen. Der schnellste Läufer des Tages war über die kurze Distanz von fünf Kilometern beim Rupertusthermen-Lauf Bad Reichenhall 2018 Heiko Middelhoff vom MTV 1881 Ingolstadt. Er finishte nach 17:27 Minuten. Auf den weiteren Plätzen folgten Albert Hinterstoißer (SC Anger, 18:10 Minuten) und Zdravko Jurcevic (TG Salzachtal, 18:38 Minuten). Nach 21:53 Minuten konnte sich auch Monika Mühlberger über den Sieg freuen. Die Läuferin des RSV Freilassing Triathlon gewann vor Daniela Gruber (22:17 Minuten) und Gabriele Fritzenwenger (TSV Palling, 22:40 Minuten).

Firmenlauf St. Wendel 2018

1.100 Läufer feiern Firmenlauf-Premiere

Firmenlauf St. Wendel 2018 (1)
Mit großer Vorfreude war der erste Firmenlauf St. Wendel erwartet... mehr

Hartfüssler Trail Saarbrücken 2018

852 Trailläufer laufen bis zu 58 Kilometer

Hartfüssler Trail Saarbrücken 2018 (1)
Vier Distanzen zwischen 7,5 und 58 Kilometern wurden beim Hartfüssler... mehr

Beilngries Triathlon 2018

Triathlon-Spektakel im Naturpark Altmühltal

Beilngries Triathlon 2018 (1)
Statt mit enormer Hitze hatten es die Teilnehmer beim Beilngries... mehr

Kärnten Läuft - Wörthersee-Halbmarathon 2018

Ronoh schlägt Olympiasieger Kiprotich am Wörthersee

Kärnten Läuft - Wörthersee-Halbmarathon 2018 (1)
Tausende Läufer kamen zur 17. Auflage von Kärnten Läuft. Alleine am... mehr