Hallwilerseelauf 2017

7.190 Finisher am See

Bei schönstem Herbstwetter liefen mit 7.190 so viele Finisher wie noch nie ins Ziel beim Hallwilerseelauf 2017.

Hallwilerseelauf 2017 - Fotos
Hallwilerseelauf 2017

Beim Halbmarathon zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite.

Bild: swiss-image.ch

Beim Hallwilerseelauf in der Schweiz freuten sich die knapp 7.200 Läufer, die das Ziel erreichten, über prächtiges Herbstwetter sowie die wunderschöne Landschaft im aargauischen Seetal. Die exakt 7.190 Klassierten bedeuteten einen neuen Rekord.

Bei den Männern spitzte sich die Entscheidung über die 21,1 km auf einen Zweikampf zwischen Fikru Dadi und Simon Tesfay zu. Ab Streckenhälfte befand sich das Duo in Front. Dass sich Dadi durchsetzen würde, zeichnete sich dann auf den letzten beiden Kilometern ab. Der 27-Jährige siegte am Ende sicher in 1:05:32 Stunden mit 29 Sekunden Vorsprung vor dem vermeintlichen Favoriten Simon Tesfay, der 1:06:01 Stunden benötigte.

Nicht mit dem Sieg geliebäugelt hatte auch die Frauensiegerin Petra Eggenschwiler. Doch die 29-jährige Solothurnerin gewann souverän. Ihr Vorsprung auf die zweitplatzierte Céline Monnard betrug 3:47 Minuten. Eggenschwiler benötigte 1:19:37 Stunden.

Das Rennen über die 10 km ging an die OL-Weltcup-Zweite Natalia Gemperle (Hallwil, 35:25) und den Laufroutinier Tolossa Chengere (Epalinges/Äth 31:34).