Spiridon-Silvesterlauf Frankfurt 2017

2.067 Finisher auf neuem Kurs

2.067 Läufer erreichten das Ziel des Silvesterlaufes in Frankfurt. Tilahun Babsa verpasste als Zweiter den Hattrick. Es gewann Aaron Bienenfeld in 30:37 Minuten.

Silvesterlauf Frankfurt 2017 - Die Fotos
Silvesterlauf Frankfurt 2017

Auf neuem Kurs bei Frankfurter Silvesterlauf.

Bild: Tomas Ortiz Fernandez

Beim 39. Spiridon-Silvesterlauf Frankfurt siegte Aaron Bienenfeld vom SSC Hanau-Rodenbach. Er benötigte für die 10 Kilometer auf einem flachen Kurs über Straßen und gut befestigte Waldwege 30:37 Minuten. Äthiopien-Flüchtling Tilahun Babsa, der Sieger von 2015 und 2016, musste sich in diesem Jahr mit dem zweiten Platz begnügen. Der Läufer vom Veranstalter Spiridon Frankfurt lief in 30:49 Minuten ins Ziel, knapp vor Florian Neuschwander, der 30:50 min benötige.

Als erste Frau ins Ziel lief Lisa Oed vom SSC Hanau-Rodenbach nach 36:19 Minuten. Sophie Burkhardt von der LG ovag Friedberg-Fauerbach folgte nach 38:13 min. Die frühere Spitzenläuferin Petra Wassiluk, die inzwischen in der W45 startet, erreichte in 38:31 min Platz drei.

102 Männer und acht Frauen blieben unter der 40-Minuten-Marke. 731 Läuferinnen und 1.336 Läufer erreichten das Ziel. Vergleichbar mit den Vorjahren sind die Zeiten des Silvesterlaufes 2017 aber nicht. Denn wegen S-Bahn-Bauarbeiten musste ein vollkommen neuer Rundkurs durch den Frankfurter Stadtwald ausgetüftelt werden. Nach sechs Kilometern kamen die Läufer direkt am Start-und-Ziel-Bereich vor der Wintersporthalle vorbei, so dass die neue Strecke für die Zuschauer deutlich attraktiver ist.

Tomas Ortiz Fernandez war beim Frankfurter Silvesterlauf 2017 vor Ort. Seine besten Fotos finden Sie in der Bildergalerie über und unter diesem Artikel.