Schweizer Doku "Es ist nie zu spät"

Spannende Dokumentation über Sport und Gesundheit im hohen Alter

Die Dokumentation "Es ist nie zu spät" zeigt, dass man bis ins hohe Alter fit, gesund und bewusst leben kann. In Deutschland kam der Film am 22. März 2018 in die Kinos.

Plakat Es ist nicht zu spät

Filmplakat der Dokumentation.

Bild: ARTVID Productions

Die 84-minütige Dokumentation des Regisseur und Produzenten Manuel Schweizer begleitet sechs Menschen, die noch im hohen Alter sportlich und aktiv sind. Die Dokumentation möchte Umdenken in der Gesellschaft anstoßen und versteht sich als Hommage an das Leben.

Der Regisseur begleitet beispielsweise die 86-jährige Verena Harzenmoser, die selbst im hohen Alter noch aktiv an Orientierungsläufen teilnimmt. Der Triathlet Sigi Amreins, der sich mit 80 Jahren noch einmal auf einen Wettkampf vorbereitet und dafür hart trainiert, oder den 95 jährige Charles Eugster, der große Ambitionen hat und in London einen Weltrekord im Sprint aufstellen möchte.

Die Dokumentation "Es ist nie zu spät" lockte bereits knapp 7.000 Zuschauer in 50 schweizer Kinos. In Deutschland kommt der Film am 22. März 2018 in die Kinos. Schweizers Debütfilm "Camino de Santiago" wurde in Deutschland, Österreich und der Schweiz in etwa 400 Kinos gezeigt und konnte über 44.000 Besucher verbuchen.

Weitere Informationen zur Doku finden Sie unter www.esistniezuspaet-film.de