• Rund um den Baldeneysee

    Essen-Marathon 2011

    Beim 49. Essen-Marathon starteten rund 1.400 Teilnehmer. Matthias Graute wurde in 2:20:57 Stunden Gesamtsieger und Westdeutscher Meister. Die Fotos.



    Bild 1 von 201

    Foto: Thomas Wenning

    Der Essen-Marathon gehört nicht nur zu den traditionsreichsten in Deutschland, er ist auch sehr schnell. In der mittlerweile 49. Auflage siegte Matthias Graute in schnellen 2:20:57 Stunden. Damit sicherte er sich sowohl den Gesamtsieg als auch die Westdeutschen Meisterschaften, die im Rahmen des Essen-Marathons 2011 ausgetragen wurden. Nach dem derzeitigen Stand belegt er damit den fünften Platz in der Marathon-Bestenliste für Deutschland. Mit etwas über zwei Minuten Abstand folgte auf Platz zwei Elias Sansar, der 2:22:40 Stunden benötigte. Ebenfalls den Sprung aufs Podium sicherte sich Daniel Schmidt mit einer Endzeit von 2:22:59 Stunden.

    (Lesen Sie weiter unter dem nächsten Foto.)

  • Rund um den Baldeneysee

    Essen-Marathon 2011

    Beim 49. Essen-Marathon starteten rund 1.400 Teilnehmer. Matthias Graute wurde in 2:20:57 Stunden Gesamtsieger und Westdeutscher Meister. Die Fotos.



    Bild 2 von 201

    Foto: Thomas Wenning

    Den Lauf rund um den Baldeneysee entschied bei den Frauen die dreimalige Siegerin des Essen-Maratons Silvia Krull für sich, die sich damit Westdeutsche Meisterin nennen darf. In 2:43:29 Stunden verdrängte sie Dorothea Frey (2:47:45 Stunden) und Anja Miedtank (3:06:59 Stunden) auf die Plätze zwei und drei.

    (Lesen Sie weiter unter dem nächsten Foto.)

  • Rund um den Baldeneysee

    Essen-Marathon 2011

    Beim 49. Essen-Marathon starteten rund 1.400 Teilnehmer. Matthias Graute wurde in 2:20:57 Stunden Gesamtsieger und Westdeutscher Meister. Die Fotos.



    Bild 3 von 201

    Foto: Thomas Wenning

    Ein Jahr vor seiner 50. Austragung hat der diesjährige Essen-Marathon rund 1.400 Teilnehmer angezogen. Mit über 230 Quartetten hatten sich so viele wie noch nie zur Marathon-Staffel angemeldet. Gewonnen hat das Ayyo-Team 1, bestehend aus Jörg Mentzen, Murat Celik, Yilmaz Muharrem und Nihat Göktas, in 2:32:49 Stunden. Einziger Wermutstropfen der gelungen Veranstaltungen war das bisweilen sehr kühle Wetter. Bleibt zu hoffen, dass sich das Wetter zum Jubiläum im nächsten Jahr von einer besseren Seite zeigen wird.