• Große Produktübersicht

    Energie-Riegel für Läufer im Test

    Energie-Riegel liefern Nährstoffe und geballte Energie. Wir haben die verschiedenen Riegel getestet und verraten, welche in Training oder Wettkampf empfehlenswert sind.



    Bild 1 von 39

    Foto: Hersteller

    Energie-Riegel sind eine gute Möglichkeit, den Körper mit vielen Nährstoffen zu versorgen, ohne eine große Portion essen zu müssen, die den Magen belastet. Ob nun im Wettkampf oder vor beziehungsweise nach dem Training – Energie-Riegel sollen vor allem eins: Energie spenden. Riegel, die weniger Zucker enthalten, lassen den Blutzuckerspiegel nicht so sehr in die Höhe schnellen. Dies gilt es zu beachten, wenn der Riegel möglichst lange sättigen soll. Denn sobald der Blutzuckerspiegel wieder fällt, knurrt der Magen. Entscheidend ist also die Rezeptur. Je nach Zeitpunkt der Einnahme sollte diese allerdings anders zusammengesetzt sein.

    Welche Energie-Riegel sind vor dem Training oder Wettkampf zu empfehlen?

    Energie-Riegel, die vor dem Training oder einem Wettkampf gegessen werden, sollten nach Möglichkeit sehr kohlenhydratreich sein, damit die Glykogenspeicher gut gefüllt werden und dem Körper für die Belastung genügend Energie bereitsteht. Eine Möglichkeit hierfür sind Riegel auf Haferbasis, auch Flapjacks genannt. Diese Riegel sollten aber schon einige Zeit vor der Belastung eingenommen werden, damit sie nicht schwer im Magen liegen.

    Welche Riegel kann man während der Belastung einnehmen?

    Wie auch bei Riegeln, die vorm Training oder Wettkampf eingenommen werden, sollten während der Belastung eingenommene Riegel den Magen nicht belasten und keine Probleme, wie beispielsweise Seitenstechen, bereiten. Geeignet sind hierfür Riegel auf Basis von getrockneten Früchten, wie zum Beispiel Datteln oder Aprikosen. Diese spenden durch ihren hohen Fruchtzuckeranteil schnelle Energie. Aber Vorsicht: Während der Belastung können manche Läufer Fruktose nicht so gut vertragen. Daher sollten Riegel auf Fruchtbasis unbedingt in kleineren Stücken getestet werden – und zwar im Training, nicht im Rennen.

    Welcher Riegel ist nach einem harten Training oder einem Wettkampf empfehlenswert?

    Nach dem Training eignen sich Energie-Riegel, die sättigen und einen höheren Proteinanteil haben, um die Regeneration zu fördern. Varianten mit beispielsweise Nüssen oder Molkenprotein sind zu diesem Zeitpunkt ideal.

    Was gibt es zu beachten?

    Jeder Mensch reagiert anders auf bestimmte Zusammensetzungen und Inhaltsstoffe. Zudem können Energie-Riegel verschiedene Allergene, wie Nüsse oder Soja, enthalten. Bevor also der nächste Lauf mit einem Riegel als Energiequelle zwischendurch geplant wird, sollten Läufer die Inhaltsstoffe auf mögliche Allergene prüfen und ausprobieren, wie gut der Riegel vertragen wird. Denn unter körperlicher Anstrengung und durch die Erschütterungen beim Laufen reagiert der Magen mitunter deutlich empfindlicher.

    Wir haben eine Auswahl verschiedener Riegel hauptsächlich auf Geschmack und die Eignung für den Sport getestet. Eine subjektive Beurteilung der Tester ist dabei nicht auszuschließen – Geschmäcker sind schließlich verschieden.

  • Energie-Riegel für Läufer im Test

    AM Sport Energy Bar

    Der AM Sport Energy Bar ist ein Energie-Riegel auf Haferbasis mit Reiscripies in den Geschmacksrichtungen Schokolade und Cranberry.



    Bild 2 von 39

    Foto: Hersteller

    Der AM Sport Energy Bar Kohlenhydratriegel ist ein Riegel auf Basis von Haferflocken. Zudem sind Reiscrispies enthalten, die ihm eine angenehm knusprige Konsistenz verleihen.

    Geschmacklich kamen beide Sorten (Schokolade und Cranberry) im Test gut an. Sie schmeckten deutlich nach der angegebenen Sorte. Zudem waren "lecker, natürlich und angenehm süß" genannte Attribute. Auch das Mundgefühl überzeugte: "Leicht zu kauen und schnell weg", so das Urteil der Tester. Ihre Empfehlung: vor dem Training oder während eines langen Traillaufs einnehmen.

    Fazit

    Der AM Sport Energy Bar gehörte zu den Favoriten im Test. Vor allem die knusprige Konsistenz und der Geschmack überzeugten.

    Nährwerte pro Riegel (60 g)

    Energie 245 kcal
    Kohlenhydrate 42,7 g
    Eiweiß 2,5 g
    Fett 6,8 g

    Geschmacksrichtungen Schokolade, Cranberry
    Vegan Sorte Cranberry ja, Schokolade nein
    Bio nein
    Besonderheiten Sorte Cranberry: lactosefrei

    Preis 1,99 € pro Riegel à 60 g
    Herstellerwebsite AMSPORT

  • Energie-Riegel für Läufer im Test

    AM Sport Oat Flapjack

    Der Oat Flapjack von AM Sport basiert hauptsächlich auf Haferflocken. Durch einen etwas höheren Fettgehalt ist der Riegel besonder energiereich.



    Bild 3 von 39

    Foto: Hersteller

    Der Oat Flapjack von AM Sport ist ein Energie-Riegel, der durch den hohen Anteil an Haferflocken viel Energie spendet, ohne den Blutzuckerspiegel zu sehr in die Höhe schießen zu lassen. Durch den bewusst höheren Fettanteil ist der Riegel besonders energiereich.

    Im Test konnte der Riegel mit seinem Geschmack punkten: "Lecker, schokoladig und nach der angegebenen Sorte", sagten die Tester zur Sorte Vanilla Dark Chocolate. Der hohe Haferanteil sorgt zudem dafür, dass der Riegel angenehm sättigt. Dies sorgt aber auch dafür, dass man für die 50 Gramm Portion relativ viel kauen muss. Zudem merkten die Tester ein "leicht trockenes" Mundgefühl an. Nichtsdestotrotz würden sie den Riegel empfehlen, um vorm Lauf die Glykogenspeicher aufzufüllen.

    Fazit

    Der AM Sport Oat Flapjack hat einen hohen Energieanteil aus Hafer. Am besten nimmt man ihn eine gewisse Zeit vor dem Training ein, um die Kohlenhydratspeicher aufzufüllen.

    Nährwerte pro Riegel (50 g)

    Energie 210 kcal
    Kohlenhydrate 29,5 g
    Eiweiß 3,7 g
    Fett 8,1 g

    Geschmacksrichtungen Vanilla Dark Schokolate, Cranberry
    Vegan nein
    Bio nein
    Besonderheiten keine

    Preis 1,69 € pro Riegel à 50 g
    Herstellerwebsite AMSPORT

Interview mit Sabrina Mockenhaupt

"Mein Training hat sich stark verändert"

Sabrina Mockenhaupt Interview 12.11.2018
Sabrina Mockenhaupt verriet in einem ausführlichen Interview Details... mehr

Bonner Nikolauslauf 2018

Bonner Nikoläuse trotzen Wind und Wetter

Bonner Nikolauslauf 2018
Trotz schlechtem Wetter nahmen knapp 1.100 Läufer am 1.Bonner... mehr

So werden Sie drinnen fit

Die besten Alternativen zum Outdoor-Training

Indoor-Training
Für wirklich eisige Tage: Vier Varianten, wie Sie Ihre Winterausdauer... mehr

Erfahrungsbericht vom Mega Marsch

So weit die Füße tragen

Melanie Schubert (links) und ihre Freundin Kirsten Weber nahmen beim Mega Marsch in Düsseldorf teil
Leserreporterin Melanie Schubert nahm mit ihrer Freundin Kirsten Weber... mehr

Baumanns Lauf der Woche

Das Trainingsmittel, das Freude bringt

Dieter Baumann
Dieter Baumann empfiehlt in seinem Video den ruhigen Dauerlauf als das... mehr
1 2 3