Berlin-Marathon 2019

Thorsten Schröder unterstützt HelpAge Deutschland

Fernsehmoderator Thorsten Schröder wird für die Osnabrücker Hilfsorganisation HelpAge Deutschland e.V. beim Berlin-Marathon 2019 starten.

Thorsten Schröder

Thorsten Schröder

Bild: Alexander Tempel

Man kennt Thorsten Schröder vor allem als Nachrichtensprecher der „Tagesschau“. Regelmäßig ist der Journalist und Moderator dort im Fernsehen zu sehen. Abseits der Kamera ist er aber ein passionierter Sportler. So kommt es auch, dass er sich gleich auf zweierlei Ebene mit HelpAge verbunden fühlt. Zum einen engagiert er sich als HelpAge-Schirmherr, damit ältere Menschen weltweit nicht übersehen werden. Zum anderen fühlt er sich durch die zahlreichen Laufveranstaltungen mit der sogenannten „Jede Oma zählt“-Kampagne von HelpAge verbunden.

Am 29. September 2019 will Thorsten Schröder durch seinen Marathon in Berlin auf die Kampagne „Jede Oma zählt“ aufmerksam machen und sich gemeinsam mit HelpAge für die Belange älterer Menschen weltweit einsetzen.

Läuferinnen und Läufer, die ebenfalls beim 46. Berlin-Marathon 2019 starten wollen, haben jetzt die Möglichkeit einen kostenlosen Startplatz in Berlin zu erhalten, wenn Sie die Kampagne „Jede Oma zählt“ mit einer Online-Spenden-Aktion unterstützen. Bislang hat es noch jeder Läufer geschafft, den Mindestbetrag von 421 € (10 € pro Kilometer) zu sammeln. Mehr Informationen hierzu bekommen interessierte Läuferinnen und Läufer unter
https://www.helpage.de/aktiv-werden/laufveranstaltungen/berlin-marathon.
Wer sich noch nicht fit fühlt für den Marathon, kann für HelpAge am 7. April 2019 beim 39. Berliner Halbmarathon am Start sein. Mehr Infos unter
https://www.helpage.de/aktiv-werden/laufveranstaltungen/berlin-halbmarathon.