• Running-Shorts für den Sommer

    Lauf-Shorts im Überblick

    In einer Short läuft es sich im Sommer einfach am luftigsten. Wir stellen Running-Shorts vor, die Style und Funktion verbinden und sagen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.



    Bild 1 von 24

    Foto: iStockphoto

    Fürs Training an heißen Tagen greifen Läufer gerne auf Lauf-Shorts zurück. Durch den kurzen Schnitt und die meist lockere Passform bieten sie viel Bewegungsfreiheit und ein leichtes Tragegefühl. Vor allem durch die angenehme Belüftung punkten weitere Shorts gegenüber kurzen Tights, aber auch aus optischen Gründen ziehen viele die lockeren Shorts vor.

    Wir haben die aktuellen Lauf-Shorts getestet. Alle Modelle finden Sie auf den folgenden Seiten dieser Fotoshow.

    Die Passform: Klassische Shorts oder Tights, mit Innenslip oder ohne?

    Die wohl größten Unterschiede beim Vergleich von Lauf-Shorts ergeben sich in der Passform. Sogenannte Tights liegen eng am Bein an, klassische Shorts sind weiter geschnitten, der Stoff umspielt die Beine und lässt viel Luft an die Haut. Teilweise haben die luftigen Shorts einen Innenslip oder auch eine längere Innentight.

    Worauf soll ich beim Kauf einer Lauf-Shorts achten?

    Die beiden wichtigsten Kriterien bei der Wahl einer Lauf-Shorts sind Passform und Funktionalität. Bei der Passform sind Ihre Körperproportionen maßgeblich. So ist beispielsweise bei kräftigeren Beinen ein weiterer, lässiger Schnitt an den Beinen unerlässlich, da die Shorts sonst in der Laufbewegung einschränken können. Wenn Sie bei längeren Läufen anfällig für Scheuerstellen zwischen den Oberschenkeln sind, sind Shorts mit Innentight eine gute Wahl. Nicht zuletzt ist natürlich Ihr Geschmack entscheidend – nicht jeder mag knappe Split-Shorts, und wenn sie noch so luftig sind.

    Doch ob die Shorts sich für Sie angenehm trägt, hängt neben dem passenden Schnitt auch vom Material ab. Bevorzugen Sie feine, sehr leichte, dehnbare Materialien? Oder schätzen Sie griffigere, robustere, weniger elastische Stoffe. Letztere sind meist weniger anfällig, wenn Sie sich mit der Shorts auch mal auf raue Oberflächen setzen oder beim Traillauf mal am Gebüsch hängen bleiben.

    Atmungsaktiv sind die eingesetzten Gewebe bei Lauf-Shorts quasi immer, doch durch ein dünnes Meshgewebe weht die Luft natürlich leichter als durch einen dichteren und festeren Stoff. Achten Sie auch auf die Verarbeitung: Sind die Nähte ordentlich und flach genäht oder sogar geklebt, dass gar keine Naht mehr spürbar ist? Wenn Sie häufig im Dunkeln auf der Straße laufen, sind reflektierende Details sinnvoll.

    Wichtig sind sichere Verstaumöglichkeiten für Schlüssel und eventuell Smartphone. Die meisten Läufer bevorzugen einen Reißverschluss an der Tasche für den Haustürschlüssel, doch nicht alle Shorts bieten das. Eine Taschenposition am Bund beugt unangenehmen Herumhüpfen des Tascheninhalts vor. Wer sein Smartphone vor Schweiß schützen möchte, kann zu einer Shorts mit wasserdichter Beschichtung in der Tasche greifen. Vor allem für Marathon- und Trailläufer sind weitere Einschubtaschen für die Energieversorgung sinnvoll, die so angebracht sein sollten, dass Riegel und Gels eng am Körper liegen, damit sie nicht wackeln und scheuern.

    Kombination aus Laufshorts und Tights für den Winter

    An kälteren Tagen lassen sich Lauf-Shorts gut mit langen oder dreiviertellangen Tights kombinieren. Durch die zusätzliche Lage wird dann die Wärme gehalten und Wind abgehalten, außerdem bieten sich zusätzliche Staumöglichkeiten. Doch auch aus modischen Gründen ist die Kombination von eng und locker sehr beliebt. Somit sind Shorts also das ganz Jahr über einsatzfähig. Besonders gut eignen sich dann Shorts aus einem wasserabweisenden oder einem dickeren, weniger luftdurchlässigen Material.

    Fazit: So finden Sie Ihre Lieblings-Laufshorts

    Neben Ihrem Modegeschmack sollten Sie vor dem Kauf einer Lauf-Shorts auf folgende Punkte achten:
    - Welcher Schnitt gefällt mir und passt zu meiner Statur?
    - Soll das Material möglichst fein und luftig sein oder eher fester und robuster?
    - Sollte die Shorts einen Innenslip oder eine Innentight haben?
    - Gibt es genug und geeignete Taschen für die Dinge, dich ich beim Laufen mitnehmen möchte?

  • Lauf-Shorts im Überblick

    Arena Run Shorts Women

    Die Arena Run Shorts ist sehr leicht und eignet sich durch Belüftungslöcher für warme Sommertage.



    Bild 2 von 24

    Foto: Hersteller

    Die Arena Run Shorts zeichnet sich durch ihre Leichtigkeit aus – und natürlich durch die knallige Farbe. Unsere Testerinnen lobten den bequemen, luftigen Sitz und das angenehm auf der Haut liegende Material.

    Erhältlich bei amazon.de

    Idealer Einsatzzweck für die Run Short sind heiße Sommertage, schnelle Läufe oder Wettkämpfe: Der Schnitt ist sehr kurz, Oberstoff und Mesh-Innenslip sehr leicht. Für noch bessere Atmungsaktivität und Temperaturregulation sorgen Lüftungslöcher an der Rückseite der Shorts. Obwohl der Stoff sehr dünn und fein ist, wirkt er dennoch robust. Einziger Wermutstropfen: Die Shorts verfügt nur über eine kleine, verschließbare Schlüsseltasche im Innenbund. "Ein etwas ungutes Gefühl bleibt trotzdem, wenn der Schlüssel darin steckt." so eine Testerin.

    Größen: XS–L
    Farben: Schwarz, Orange
    Innenhose: Ja, Innenslip
    Tasche: Ja, kleine Innentasche
    Preis: 40 Euro

  • Lauf-Shorts im Überblick

    Adidas SUB Split Shorts Women

    Die Adidas SUB Split Shorts für Damen fällt durch ihr leichtes und luftiges Design auf.



    Bild 3 von 24

    Foto: Hersteller

    Die Adidas SUB Split Shorts ist aus einem extrem dünnen und sehr leichten Material gefertigt, so dass man die Shorts beim Laufen kaum spürt. Durch Tausende winzige in das Material gewebte Löcher und einen lockeren Schnitt mit Einschnitten an den Seiten ist maximale Belüftung gesichert.

    Erhältlich bei amazon.de

    "Die Adidas-Shorts liegt ganz sanft auf der Haut," freute sich eine Testerin. Allerdings lässt das Obermaterial nicht nur Luft, sondern auch Blicke hindurch, der Innenslip ist also notwendig. Der breite, elastische Bund mit flachem Kordelzug lässt die Shorts angenehm auf der Hüfte sitzen.
    "Leider hat die Shorts nur eine kleine, nicht verschließbare Innentasche", so eine Testerin. Das Transportieren eines Schlüssels sei noch möglich, ein Smartphone passe nicht herein.

    Größen: XS–XL
    Farben: schwarz
    Innenhose: Ja, Innenslip
    Tasche: Ja
    Preis: 45 Euro

Berlin-Marathon 2019

Debüt-„Weltrekordler“ Guye Adola kehrt zurück

Guye Adola lief 2017 ein erstaunliches Rennen in Berlin und wird nun erneut beim BMW Berlin-Marathon starten.
Guye Adola, der eine Marathon-Bestzeit von 2:03:46 Stunden hat, gehört... mehr

Tacheles-Umfrage 10/2019

Gehen beim Lauf-Wettkampf – geht das?

Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019
Für unsere Rubrik Tacheles befragen wir jeden Monat unsere Leser.... mehr

Laufthemen zum Hören

RUNNER'S WORLD Podcast - Folge 15

RW Podcast
Passend zur Green Issue in der August-Ausgabe widmen wir die 15.... mehr

Swissalpine Irontrail 2019

Bernhard Eggenschwiler dominiert trotz Umwegen

T-29-Teilnehmer am St. Moritzersee.
Rund 270 Läufer liefen im Oberengadin den Prolog zum Swissalpine... mehr

Zurück im Wettkampfgeschehen

Hendel vor Gabius in Ludwigsburg

Arne Gabius meldete sich mit einem zweiten Platz über 10 km in Ludwigsburg zurück.
Deutschlands Marathon-Rekordhalter Arne Gabius hat sich nach einer... mehr
1 2 3