• Winterjacken im Test

    Die besten Winterjacken für Läufer

    Bei Frost gilt es zu verhindern, dass Wärme entweicht. Das gelingt Isolati­ons­jacken durch dickere Materialien und mit Synthetikfasern gefütterte ­Kammern. Das sind die besten Modelle.



    Bild 1 von 13

    Foto: Hersteller

    Für Läufer, die unabhängig von der Witterung sein möchten, ist eine Laufjacke das wichtigste Utensil. Wieso? Eine Jacke schützt den Rumpf mit den lebenswichtigen Organen vor dem Auskühlen. Letztlich geht es bei allen Wetterlagen darum, warm zu bleiben. Denn ein vom Regen durchnässter Körper kühlt schnell aus, da Feuchtigkeit – genau wie Schweiß – Wärme gut leitet. Bei Wind verfliegt die Körperwärme buchstäblich. Und eisige Kälte lässt ohnehin sofort das Blut gefrieren.

    Doch so wie Herbst und Winter ein breites meteorologisches Spektrum abdecken, bieten auch die Hersteller von Laufbekleidung ein breites Sortiment darauf abgestimmter Jacken. Meist wird nach Regenjacken, Windjacken und eben den auf den kommenden Seiten vorgestellten Isolationsjacken unterschieden. Die Wahl des zu den eigenen Ansprüchen passenden Modells ist dabei nicht leicht. Beispiel: An einem Herbsttag mit zehn Grad, leichtem Regen, aber stürmischem Wind ist eine Windjacke oft besser geeignet als eine Regenjacke, deren Membran ein Temperaturgefälle benötigt, um „atmungsaktiv“ zu sein. Andererseits könnte Letztere an einem kalten Tag mit Schneeregen gegenüber einer warmen, aber nicht wasserdichten Isolationsjacke die klügere Wahl sein.

    Auf den nächsten Seiten finden Sie die besten Winterjacken für Läufer.

  • Winterlaufjacken im Test

    Dynafit Radical 2 Primaloft Kapuzenjacke

    Angenehmer Tragekomfort, wenig Gewicht und jede Menge Wärme durch die Primaloft Wattierung bietet die Dynafit Radical 2 Primaloft Kapuzenjacke. Optimal für ganz kalte Tage.



    Bild 2 von 13

    Foto: Hersteller

    Die Dynafit Radical 2 Primaloft Kapuzenjacke ist laut unserer Testerin sehr bequem zu tragen und auch im Alltag einsatzfähig. Zum Großteil ist die Jacke mit der Primaloft-Wattierung gefüllt, was sich vor allem an kalten Tagen bezahlbar macht. Seitlich unter den Armen ist ein leicht dehnbares Material ohne Wattierung, wodurch die Passform der Jacke verbessert und Luftzirkulation ermöglicht wird. Die Atmungsaktivität ist bei dieser Jacke trotzdem relativ gering. Ihr Außenmaterial hält kleine Regenschauer ab und ist winddicht.

    Durch Gummizüge am Bündchen, Saum und Kapuze schließt die Jacke an diesen Stellen gut ab, wodurch Kälte und Wind abgehalten werden. Der Schnitt der Kapuze ist so, dass sie relativ weit ins Gesicht rutscht – an kalten Tagen ist das aber angenehm. Zudem lässt sie sich leider nicht abnehmen oder verstauen. Der Reißverschluss geht ziemlich weit hoch, sodass er den Hals gut warm hält und in Kombination mit der Kapuze auf viel Schutz für das Gesicht bietet.

    Um kleine Gegenstände mitzunehmen, eigenen sich die beiden seitlichen Reißverschlusstaschen und die verschließbare Brusttasche. Bei Nichtbenutzung lässt sich die Dynafit Radical 2 Primaloft Kapuzenjacke ganz einfach in einen Rucksack oder die Sporttasche packen – ohne viel Platz einzunehmen. Der rund 20 Zentimeter lange Reflektorstreifen im Nacken ist leider nur sichtbar, wenn die Kapuze über den Kopf gezogen ist – trägt man die Kapuze nicht, gibt es keinerlei Sichtbarkeit im Dunkeln: Kleiner Minuspunkt für die Jacke, die man ja nur in der dunklen Jahreszeit trägt.

    UVP: 240 Euro

    Frauenmodell
    Farben: schwarz, grau, blau, rot
    Größen: 34-42

    Männermodell
    Farben: schwarz, grau, orange, blau
    Größen: S-XXL

    Hier gibt's die Radical 2 im aktuellen Preisvergleich:


  • Falke Shield Jacke

    Falke Shield Jacke

    Die Falke Shield Jacke für Männer hält dank Primaloft-Isolierung warm und überzeugt mit toller Passform.



    Bild 3 von 13

    Foto: Hersteller

    Teuer, aber gut: Außen schützt ein raschelfreier Polyamid-Mix vor Regen und Wind, das Primaloft-Futter liegt angenehm auf der Haut, und am Kragen sorgt Fleece für Extrawärme und Flauschigkeit. Das Beste aber ist die durchdachte Konstruktion: Das windabweisende Obermaterial sitzt genau an den richtigen Stellen, Innenseite der Arme und Achselbereich bestehen dagegen aus einem dünnen, super-stretchigen Material. Das sorgt für Bewegungsfreiheit und ­Belüftung. Wer die Jacke in der Freizeit trägt, wird unter den Armen allerdings ab und zu einen Windzug spüren.

    UVP: 420 Euro

    Männermodell
    Farben: blau, weiß
    Größen: S-XXXL

    Hier gibt's die Schield Jacke im aktuellen Preisvergleich:



Für Einsteiger, Hobbyläufer und Wettkampfsportler

So sieht ein effektives Wintertraining aus

Winter-Training
Wer sich fragt, wie man im Winter am besten trainiert, findet hier ma... mehr

Das sollten Sie beachten

Tipps zum Laufen im Winter

Winter-Tipps
Hier finden Sie alles, was Sie zum Thema Laufen bei Schnee und Eis... mehr

So werden Sie drinnen fit

Die besten Alternativen zum Outdoor-Training

Indoor-Training
Für wirklich eisige Tage: Vier Varianten, wie Sie Ihre Winterausdauer... mehr

Keine Ausreden mehr

10 Motivationstipps für das Wintertraining

Wintertraining
Bei Frost, Dunkelheit und Schneeregen ist es oft eine Überwindung das... mehr

Jogging im Winter

Bei Minusgraden durch den Winter joggen

Laufen bei Kälte
Joggen ist auch bei Minusgraden gesund. Wir erklären, warum die Kälte... mehr
1 2 3